E-Commerce: Wie Sie Kaufabbrüche in ihrem Shop vermeiden

Autor: redaktion   veröffentlicht am 16 April 2014  
 
0.0 (0)
Bewertung schreiben

Interessante Produkte alleine reichen heute nicht mehr für den tatsächlichen Kauf. Laut einer Umfrage des Münchener Technologieunternehmens trbo haben 39 Prozent der befragten Internetnutzer schon einmal einen Online-Kauf trotz gefüllten Warenkorbs abgebrochen, weil ihnen der Registrierungsprozess zu umständlich war. Für 23 Prozent ist ein langwieriger Kaufprozess ein Grund den Shop den Rücken zu kehren.

Weitere Kaufabbruch-Erkenntnisse aus der Studie für die das Unternehmen nach eigenen Angaben 1.000 Internetnutzer befragt hatte:

  • 25 Prozent fehlte die Kaufmotivation das Produkt wirklich zu benötigen
  • 13 Prozent hatten Interesse an dem Produkt, wollten aber erst nach einem Rabattcode suchen
  • 57 Prozent waren die Versandkosten zu hoch
  • 53 Prozent fehlte die passende Bezahlungsmethode
  • 33 Prozent haben das Produkt in einem anderen Shop günstiger gesehen
  • 24 Prozent fanden die Versanddauer zu hoch
  • 21 Prozent stiegen aus dem Kaufprozess aufgrund technischer Mängel aus

Viele Punkte, die Online-Händler zur Optimierung ihres Shops nutzen können.

Link: www.trbo.com

Thema des Eintrags (Marketing, eCommerce)
E-Commerce

Benutzerkommentare

Für diesen Eintrag gibt es noch keine Bewertung.
Haben Sie schon ein Konto?
Hinweis: Sie können auch als Gast einen Kommentar schreiben / eine Bewertung abgeben, starten Sie dazu direkt mit der Bewertung ohne die Felder Name, Benutzername, eMail auszufüllen!
Bewertung (je höher desto besser)
Artikel bewerten / kommentieren
Kommentare