Video Streaming: Amazon investiert und schließt zu Netflix auf

Inhalt veröffentlicht am 11 April 2017  
 
5.0 (1)
Bewertung schreiben
Inhalt weiterempfehlen / teilen:

Die aktuelle Gemeinsamkeit von den Video on Demand Services von Netlix und Amazon Prime, ist das Netflix sein Videoangebot bei Amazon Web Services (AWS) hostet, ansonsten hat Netflix immer noch die Nase vorn. Vor allem die Eigenproduktionen motivieren Nutzer vermehrt den Videodienst abzurufen. Aber Amazon holt auf.

Laut den Branchenexperten von "Business Insider", habe Amazon bereits den "Game of Thrones" Heimsender HBO hinter sich gelassen und wolle weiter vorrücken. Dafür will der eCommerce-Riese rund 4,5 Milliarden Dollar in sein Streaming Angebot stecken und auch mehr Eigenproduktionen anstoßen. In Deutschland läuft aktuell die Serie "You are Wanted" als Amazon erstes deutsches Eigengewächs. Künftig sollen noch Sportereignisse kommen. Die Übertragungsrechte für Spiele der National Football League (NFL) hat sich Amazon bereits gesichert.

Aber um sich mit Netflix zu messen muss Amazon noch mehr Kohlen auflegen. Der Konkurrent investiere laut den Experten rund sechs Milliarden Dollar.

Benutzerkommentare

1 Bewertungen

Artikel bewerten / kommentieren 
 
5.0  (1)
Haben Sie schon ein Konto?
Bewertung (je höher desto besser)
Artikel bewerten / kommentieren
Kommentare
Artikel bewerten / kommentieren 
 
5.0
War dieser Kommentar hilfreich für Sie?