Anmelden / Login

Unternehmen & News kostenlos eintragen

Menu

Online-Trends 08

15.02.2008 - Alles bekannte Themen, doch auf die Interpretation kommt es an. Ein durchaus erquickliche Zukunft soll Mixed-Reality, Bewegtbild-Content und den 3D-Welten beschieden sein. Ob Werbung 2.0 sich rentiert, gelte es noch herauszufinden.

Alles bekannte Themen, doch auf die Interpretation kommt es an. Ein durchaus erquickliche Zukunft soll Mixed-Reality, Bewegtbild-Content und den 3D-Welten beschieden sein. Ob Werbung 2.0 sich rentiert, gelte es noch herauszufinden.

Die CeBit wirft ihre Schatten voraus und die Medienagentur diskutiert die Zukunft der Online-Werbemedien. Den Experten zufolge, sollen die Werbeinvestitionen in das Medium Internet zwischen 2008 und 2010 um 69 Prozent steigen - und damit stärker als in allen anderen Medien. In 2010, so die Prognose, wird Online die Zeitschriften überholt haben und nach TV und Tageszeitungen weltweit das drittgrößte Werbemedium bilden.

Die Marktforscher werfen zudem auch noch einen Blick auf bestehende Trends und schätzen deren Chancen ein. Demnach ist dem Trend Mixed-Reality, also die gemeinsame Nutzung von Online- und Offline-Welt für eigene Interessen, auch in 2008 eine Zukunft beschieden. Der Grund: Immer mehr Produkte und Dienstleistungen verschieben sich ins Netz. Zudem arbeiten Plattformen wie Googles Android und Facebook daran, Anwendungen für alle Endgeräte kompatibel zu machen und zentral zu verwalten, so dass Nutzer keine Software mehr auf dem eigenen Rechner installieren müssen und die Anwendung direkt online verwendet werden kann.

Auch beim Thema Bewegtbild-Content sieht ZenithOptimedia Potenzial. Durch hohe Bandbreiten sind zwar Spots im Netz möglich. Doch lassen sich bekannte TV-Strategien, wie beispielsweise der 30-Sekünder-Spot, nicht ins Netz übertragen. Das haben die Werbetreibenden erkannt und experimentieren mit der Aufmerksamkeit des Nutzers. Durchaus mit Erfolg und mit entsprechenden Aussichten für das laufende Jahr.

Ähnlich geht es den virtuellen Plattformen. Nach anfänglicher Enttäuschung über das Platzen der viel zu überzogenen Erwartungen, beispielsweise in Second Life, steckt auch hier noch Potenzial. Der Grund: Markenbotschaften gehen über reine Informationsvermittlung hinaus, sprechen Emotionen an und laden zur Selbsterfahrung ein. Genau das könnten virtuelle Welten in 3D leisten und seien hervorragend geeignet, um Zielgruppen einzubeziehen. Zu guter Letzt die viel besprochenen Social-Networks. ZenithOptimedia ist der Meinung, dass es sich in diesem Jahr zeigen wird, ob und wie sich der Boom sozialer Netzwerke für die Werbung nutzen lässt und wie vermarktbar nutzergenerierte Inhalte überhaupt sind.

 


Breitbandnutzung legt zu 22.01.2008 - Web 2.0-Trends für das neue Jahr
Breitbandnutzung legt zu 19.11.2007 - Social-Shopping-Trends für 2008
Breitbandnutzung legt zu 19.11.2007 - Marketing-Trends für 2008
Breitbandnutzung legt zu 16.08.2007 - Inhalt vor Kommunikation: Wandel der Internet-Nutzung
Breitbandnutzung legt zu 26.06.2007 - Breitbandnutzung legt zu


Mehr Infos zum Thema 'Trends'