Anmelden / Login

Unternehmen kostenlos eintragen

Menu

Deutsche Unternehmen setzen zunehmend auf Green-IT

21.11.2008 - Innerhalb Europas wird immer stärker in umwelt- und ressourcenschonende Technologien investiert. Besonders deutsche Unternehmen engagieren sich in Sachen umweltfreundlicher ITK.

Innerhalb Europas wird immer stärker in umwelt- und ressourcenschonende Technologien investiert. Besonders deutsche Unternehmen engagieren sich in Sachen umweltfreundlicher ITK.

Im Rahmen einer Studie haben die Marktforscher von 459 IT-Leiter europäischer Unternehmen mit mehr als 1.000 Mitarbeitern, darunter 80 aus Deutschland, zum Thema Green-IT befragt. Den Ergebnissen zufolge herrscht allseits Optimismus gegenüber umweltfreundlichen Technologien, wobei sich deutsche IT-Entscheidende überdurchschnittlich stark mit den Themen Nachhaltigkeit und Umweltverträglichkeit auseinandersetzen. So verfügen bereits 49 Prozent der deutschen Unternehmen über eine eigene Umwelt-Strategie, weitere 13 Prozent wollen eine solche noch innerhalb der nächsten 24 Monate aufsetzen. Green-IT hat sich vielerorts bereits fest etabliert.

Die Verwendungsgründe sind vielseitig. 70 Prozent der IT-Manager nennen als Antrieb Kosteneinparungen, 57,5 Prozent Recycling und die Erfüllung von Gesetzesvorschriften. Weiterhin möchten rund 48 Prozent dadurch Erwartungen von Kunden und Mitarbeitern erfüllen. Als wichtige Technologien und Faktoren für das Erreichen von Umweltzielen in der IT nennt die Studie unter anderem das System- und Server-Management, den Einsatz von Software für die Temperaturkontrolle in Rechenzentren, Änderungen im Design des Rechenzentrums, Virtualisierung und das Verhalten der Anwender.

Die Umfrage erkundigte sich auch nach den Hürden bei der Umsetzung einer Green-IT-Strategie. Das am häufigsten genannte Hindernis ist dabei mit 49 Prozent Zeitmangel, gefolgt vom Fehlen verbindlicher Standards und Benchmarks mit 43 Prozent. Fehlendes Know-How und Konflikte mit anderen Unternehmensvorgaben bemängeln 40 Prozent der IT-Leiter. Von unzureichender Unterstützung durch das übrige Management im Unternehmen berichteten dagegen nur 24 Prozent. Zukünftig sei in Deutschland von einer weiteren Steigerung der Investitionen zu rechnen, sagt Thomas Meyer, Vizepräsident der IDC European System and Infrastructure Solution Group. Großkonzerne hätten bisher 3,9 Prozent ihrer IT-Budgets in Green-IT-Projekte gesteckt, in zwei Jahren könnten es bereits 4,8 Prozent sein.

 


CeBIT goes green 27.10.2008 - Letzte Ausgabe der IT-Messe „Systems“
CeBIT goes green 20.10.2008 - Top-Ten-Technologien für 2009
CeBIT goes green 22.09.2008 - Wachsende Verwirrung um Green-IT
CeBIT goes green 03.03.2008 - Green-IT: Kunden zu Mehrausgaben bereit
CeBIT goes green 27.02.2008 - CeBIT goes green


Mehr Infos zum Thema 'Green-IT'