Menu

Clouding: Immer mehr Unternehmen lagern ihre IT-Daten aus

05.11.2010 - Im Zuge der zunehmenden Digitalisierung greifen viele Unternehmen auf Outsourcing-Dienste zurück. Nicht nur die verwendeten Technologien, auch die Gründe für die Datenauslagerung ändern sich.

Im Zuge der zunehmenden Digitalisierung greifen viele Unternehmen auf Outsourcing-Dienste zurück. Nicht nur die verwendeten Technologien, auch die Gründe für die Datenauslagerung ändern sich.

Dies ist das Ergebnis der Studie „Erfolgsmodell Outsourcing 2010“ von , bei der Fach- und Führungskräfte aus Unternehmen mit mehr als 100 Mitarbeitern zum Thema „Outsourcing“ befragt wurden. Demnach sehen etwa 95 Prozent der Unternehmen in Deutschland die Auslagerung von Aufgaben und Prozessen an externe Dienstleister als bedeutenden Teil einer erfolgreichen Geschäftsstrategie an. Bei dieser Entwicklung geholfen hat sicherlich auch das Trendthema Cloud Computing, das trotz einiger Sicherheitsbedenken weiter gepusht wird.

Gleichzeitig geben die Befragten auch neue Gründe an, weshalb sie die Auslagerung von Daten als Effizienz steigerndes Mittel nutzen: Das reine Kostenargument spielt nur noch bei jedem zweiten IT-Entscheider im Vordergrund, während es bei der Vorjahresumfrage noch fast acht von zehn waren. An Wichtigkeit zugenommen hat hingegen der Faktor „Flexibilität“, der für 40 Prozent der Umfrageteilnehmer eine wichtige Rolle spielt. Vor einem Jahr waren dies gerade einmal 27 Prozent. Als Grund für diese Entwicklung sieht Steria Mummert, dass viele Unternehmen in Deutschland während und nach der Krise damit konfrontiert wurden, auf eine sprunghaft wechselnde Auftragslage schnell reagieren zu müssen. Mit Hilfe der Auslagerungsprojekte wollen die betroffenen Unternehmen also scheinbar Kapazitätsschwankungen beherrschbar machen und auf neue Anforderungen schnell reagieren können, ohne im eigenen Unternehmen investieren zu müssen.

Wenn es um die Auswahl des Outsourcing-Dienstleisters geht, spielen verschiedenste Kriterien eine Rolle. Bei zwei Dritteln der Befragten stehen Sicherheitsüberlegen im Vordergrund, etwa die Hälfte der auslagernden Betriebe wünsch sich zudem eine nachgewiesene Fachkompetenz seines Outsourcing-Dienstleisters. Überraschend ist vielleicht, dass sich gerade einmal vier von zehn Unternehmen spezifisches Branchenwissen bei ihrem Outsourcing-Partner wünschen. Zudem ist es für jeweils etwa neun von zehn Befragten nicht wichtig, wie groß das Unternehmen ist oder ob es auch international tätig ist.

 


Langsam aber beständig: Erholung am IT-Markt 01.11.2010 - Datenschutz in der Wolke
Langsam aber beständig: Erholung am IT-Markt 21.10.2010 - IT-Händler klagen über Widerrufsrecht
Langsam aber beständig: Erholung am IT-Markt 20.10.2010 - Investitionsfreude: IT-Ausgaben weiter steigend
Langsam aber beständig: Erholung am IT-Markt 08.09.2010 - IT-Outsourcing in Europa
Langsam aber beständig: Erholung am IT-Markt 03.09.2010 - Langsam aber beständig: Erholung am IT-Markt


Mehr Infos zum Thema 'Cloud Computing'