Perfektes E-Mail Marketing fängt beim Newsletter-Anmeldeprozess an

Hot
R   (07 September 2012)  |  Updated

Vor allem bei Online-Shops / E-Commerce Unternehmen ist der erste Kontakt mit einem Kunden wichtig. Hier entscheidet sich, ob er wiederkommt oder zur Konkurrenz abwandert. Mit einem Newsletterangebot kann beispielsweise die Bindung forciert werden. Einer Studie des Online-Relationship-Marketing Anbieters Emailvision auf den Webseiten von hundert Unternehmen zufolge, bieten 97 Prozent die Möglichkeit zu einem Newsletterabonnement.

Anzeige

Dabei fiel Emailvision folgende Fakten ins Auge: 59 Prozent der Newsletter-Anmeldungen setzen auf das rechtlich sicherere und empfohlene Double Opt-In-Verfahren. Zudem finden sich auf 44 Prozent der Webseiten das Anmeldeformular im Footer. Die korrekte Eingabe der E-Mail-Adresse wurde lediglich auf sechs Prozent der untersuchten Webseiten durch eine doppelte Anfrage sichergestellt. Auch die Anzahl der Möglichkeiten zur freiwilligen Angabe von Daten fiel gering aus. Dabei beschränkten sich die Möglichkeiten meist auf die Angabe von wenigen Rahmendaten zur Person und behandelten selten die Interessen der Abonnenten. So blieb diese erste Möglichkeit zur weiteren Informationsgenerierung für eine Personalisierung der ersten Newsletter ungenutzt.

Aufgrund der Ergebnisse gibt Emailvision folgende Best Practice-Tipps:

1. Generelles Verwenden des Double Opt-In Verfahrens. Hier bestätigt der Kunde seine E-Mail-Adresse per Link. Dies genügt, um sich sowohl rechtlich als auch vor möglichen Attacken und Verfälschungen zu schützen. Auf diese Weise generieren Sie eine qualitativ hochwertige und umfangreiche Adressliste.
2. Der Anmeldeprozess sollte so einfach wie möglich gestaltet sein. Auf vielen Seiten ist die Newsletteranmeldung im Footer zu finden. Um potenziellen Abonnenten die Suche zu erleichtern, sollte das Anmeldefeld dort positioniert werden, wo der Kunde es erwartet. Auf allen Seiten der Webseite.
3. Mit einer Bestätigungsseite auf der der Kunde seine Eingaben nocheinmal einsehen kann, erhalten die Marketer E-Mail-Adressen ohne Tippfehler
4. Mit den optionalen Möglichkeiten viele Felder beim Anmeldeprozess auszufüllen, können Marketer mehr über ihre Kunden erfahren, sollten im Gegenzug aber die Verwendung der Daten transparent erklären.
5. Die Newsletteranmeldung sollte dazu genutzt werden, um über Ihre Produkte oder Services zu informieren.

Fazit: Ein Newsletter dient dazu die Lust des Abonnenten an den Produkten zu steigern.

Melden Sie sich also noch heute für den kostenlosen ECIN-NEWSLETTER an

www.emailvision.de

Inhalt weiterempfehlen / teilen:
Thema des Eintrags (Marketing, eCommerce)
E-Mail-Marketing

Benutzer-Bewertungen

In diesem Beitrag gibt es noch keine Bewertungen.
Hast du schon ein Konto?
Ratings
Artikel bewerten / kommentieren
Datenschutz Kommentar
Durch das Anhaken der folgenden Checkbox und des Buttons "Absenden" erlaube ich www.ecin.de die Speicherung meiner oben eingegeben Daten:
Um eine Übersicht über die Kommentare / Bewertungen zu erhalten und Missbrauch zu vermeiden wird auf www.ecin.de der Inhalt der Felder "Name", "Titel" "Kommentartext" (alles keine Pflichtfelder / also nur wenn angegeben), die Bewertung sowie Deine IP-Adresse und Zeitstempel Deines Kommentars gespeichert. Sie können die Speicherung Ihres Kommentars jederzeit widerrufen. Schreiben Sie uns einfach eine E-Mail: "redaktion / at / ecin.de". Mehr Informationen welche personenbezogenen Daten gespeichert werden, finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Ich stimme der Speicherung meiner personenbezogenen Daten zu:
Kommentare

Aktuelle Sponsored Posts auf ECIN

Ihre Inhalte noch direkter und sichtbarer auf ECIN SEO-konform präsentiert: Buchen Sie noch heute Ihren Sponsored Post auf ECIN