1998 - 2023
ECIN: 25 Jahre News & Reviews für die digitale Welt

Weltweite Werbeausgaben steigen: Internet wichtigster Impulsgeber

R Updated

Weltweit befinden sich die Werbemärkte im Aufschwung. Den deutlichsten Anstieg der Werbeausgaben im zweiten Quartal 2012 gab es laut dem vierteljährlich publizierten Nielsen Report „Global AdView Pulse“ im Mittleren Osten & Afrika: Hier stiegen die Spendings um 19,6 Prozent, gefolgt von Lateinamerika mit einem Plus von 4,9 Prozent. Die einzige Weltregion mit einem Rückgang der Spendings im Vergleich zum Vorjahresquartal ist erneut das unter der Eurokrise leidende Europa. Trotz Wachstums in UK, der Türkei und Norwegen führte Zurückhaltung in den Werbemärkten Griechenlands, der Niederlande und Portugals zu einem europaweiten Rückgang von 3,8 Prozent.

Anzeige

Heterogene Entwicklungen innerhalb einer Weltregion sind indessen weltweit ein Thema: Im Raum Asien-Pazifik resultierte das moderate Gesamtwachstum (2,9 Prozent) aus deutlichen Steigerungen in Ländern wie den Philippinen, Indonesien und Hongkong, die von Rückgängen in Märkten wie Südkorea und Australien kompensiert wurden. In Nordamerika konnte der US-Werbemarkt um 2,4 Prozent zulegen, während es in Kanada ein Minus von zwei Prozent gab. Und auch das Wachstum in Lateinamerika von 4,9 Prozent wäre ohne die rückläufige Entwicklung in Mexiko deutlich größer ausgefallen.

Vom weltweiten Anstieg der Werbeausgaben profitierten mit Ausnahme der Printmedien alle Mediengattungen. In der Halbjahresbilanz stellte Internetwerbung mit einem Plus von 7,2 Prozent den Wachstumssieger, gefolgt von Radiowerbung mit 6,6 Prozent. Die Zeitungen konnten in der Halbjahresbilanz ein Wachstum von immerhin 1,2 Prozent verbuchen, und nur die Zeitschriften mussten hier ein Minus von 1,3 Prozent hinnehmen.

Auch wenn viele Branchen angesichts unsicherer wirtschaftlicher Rahmenbedingungen ihre Werbeinvestitionen derzeit mit Vorsicht tätigen, hat die Telekommunikationsbranche im ersten Halbjahr 2012 deutlich mehr Geld für Werbung ausgegeben (7,9 Prozent). Die Zuwächse entfielen insbesondere auf die Regionen Lateinamerika sowie den Mittleren Osten & Afrika.

Der Automobilsektor hatte sich bei den Werbeausgaben im ersten Quartal 2012 noch in Zurückhaltung geübt, gab diese jedoch im zweiten Quartal auf und steigerte seine Spendings um 9,7 Prozent gegenüber dem Vorjahresquartal. Damit steht in der Halbjahresbilanz der Branche ein Werbeplus von 6,3 Prozent. Auf die umkämpften Automärkte Westeuropas entfiel dabei ein Plus von 1,4 Prozent.

www.nielsen.com

Thema:

Benutzer-Kommentare

Es gibt noch keine Benutzer-Kommentare.
Hast du schon ein Konto?
Datenschutz Kommentar
Durch das Anhaken der folgenden Checkbox und des Buttons "Absenden" erlaube ich www.ecin.de die Speicherung meiner oben eingegeben Daten:
Um eine Übersicht über die Kommentare / Bewertungen zu erhalten und Missbrauch zu vermeiden wird auf www.ecin.de der Inhalt der Felder "Name", "Titel" "Kommentartext" (alles keine Pflichtfelder / also nur wenn angegeben), die Bewertung sowie Deine IP-Adresse und Zeitstempel Deines Kommentars gespeichert. Sie können die Speicherung Ihres Kommentars jederzeit widerrufen. Schreiben Sie uns einfach eine E-Mail: "redaktion / at / ecin.de". Mehr Informationen welche personenbezogenen Daten gespeichert werden, finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Ich stimme der Speicherung meiner personenbezogenen Daten zu:
Kommentare

Aktuelle Inhalte auf ECIN:

R
redaktion
26 Januar 2023
Neu
In Zeiten der Unsicherheit um die Art und Weise wie der Kurznachrichtendienst Twit...
R
redaktion
25 Januar 2023
Neu
Das beliebte Tool "Yoast" für Suchmaschinenoptimierung für das Content Management ...
R
redaktion
26 Januar 2023
Neu
Wie bei vielen Streamingdienste so ist es auch bei Disneyplus beliebt sein Konto m...