Online-Branchenfokus: Baby- und Kinderausstattung

R

Mit einem ordentlichen Budget von im Schnitt 1.300 Euro gestalten Eltern die ersten Monate für ihr Neugeborenes. Zahlreiche Offline- und Online-Händler versuchen Kleidung, Kinderwagen, Wickelauflagen, Bad-, Pflege- und Küchenutensilien, Möbel und Co. (inzwischen über TV) unter die Kunden zu bringen. Während in anderen Branchen Kunden langfristig aufgebaut werden können, ist im Bereich Baby- und Kinderausstattung Kurzfristigkeit gefragt.

Innerhalb kürzester Zeit ändern sich nicht nur die Produktanforderungen, sondern auch das Interesse an der Branche: So werden mit steigendem Alter des Kindes unterschiedliche Anschaffungen notwendig. Besonders in den ersten zwei Jahren stehen mit der Erstausstattung – Baby-Bett, Kinderwagen, Wickeltisch – einige Investitionen an. Kein Wunder also, dass rund 37 Prozent des Marktes auf die zwei Millionen Babys und Kinder unter drei Jahren entfallen.

Insgesamt beläuft sich der Markt laut aktuellen Zahlen des Kölner Instituts für Handelsforschung für Baby- und Kinderausstattung (ohne z.B. Windeln und Babykost) auf 6,33 Milliarden Euro. Dabei musste die Marktentwicklung nach dem deutlichen Plus von 7,7 Prozent im Vorjahr 2011 ein Minus von 1,3 Prozent hinnehmen. Eltern, Verwandte und Bekannte zeigten sich offenbar längst nicht so ausgabefreudig wie noch im Jahr 2010. „Ausschlaggebend für den Verlust 2011 sind in erster Linie die stark rückläufigen Strickwaren sowie Kinderwagen, Zubehör und Co.“, erklärt Hansjürgen Heinick, Autor der Studie und Senior Consultant am IFH Köln. Gegen den Trend gewachsen seien vor allem T-Shirts, Accessoires und Kinderfahrzeuge. „Ungünstige Wetterbedingungen und die teilweise einsetzende Sättigung des Marktes drückten das Ergebnis 2011 zusätzlich“, so Heinick weiter.

Neben der Vielfalt an Produkten, nimmt auch die Vielfalt an Vertriebswegen stetig zu. Von Drogeriemärkten über den Möbelhandel bis hin zu Baumärkten – Baby- und Kinderausstattung ist in den unterschiedlichsten Bereichen zu finden. Auf den Baby- und Kinderfachhandel entfällt dabei noch fast der geringste Anteil. Große Ketten wie beispielsweise BabyOne oder babywalz können sich zwar gut behaupten, kleinere Fachhändler tun sich aber vermehrt schwer mitzuhalten. Vor allem im Bereich Baby- und Kinderbekleidung – der immerhin knapp 51 Prozent des Gesamtmarktes ausmacht – decken sich die Konsumenten auch bei den großen Bekleidungs-Filialisten wie z.B. C&A, H&M oder Ernsting‘s Family ein.

Der IFH-Branchenfokus Kinderbekleidung zeigt, dass vor allem das Segment Kinderober-bekleidung mit einem Plus von 1,8 Prozent über dem Marktdurchschnitt wachsen konnte. Wie auch in vielen anderen Märkten, gewinnt das Internet im Markt für Baby- und Kinderausstattung zunehmend an Relevanz: Der Online-Anteil beträgt inzwischen 14 Prozent. Interessierte Eltern erhalten online einen schnellen Angebotsüberblick und die Möglichkeit Preise zu vergleichen. Darüber hinaus dürften auch die Vorteile des Vertriebswegs Internet – Zeitersparnis und Flexibilität – gerade bei jungen Eltern vielfach ausschlaggebend für die Wahl des Kanals sein.

www.ifhkoeln.de

Thema des Eintrags (Marketing, eCommerce)
E-Commerce
Inhalt weiterempfehlen / teilen:

Benutzer-Bewertungen

In diesem Beitrag gibt es noch keine Bewertungen.
Haben Sie schon ein Konto?
Ratings
Artikel bewerten / kommentieren
Datenschutz Kommentar
Durch das Anhaken der folgenden Checkbox und des Buttons "Absenden" erlaube ich www.ecin.de die Speicherung meiner oben eingegeben Daten:
Um eine Übersicht über die Kommentare / Bewertungen zu erhalten und Missbrauch zu vermeiden wird auf www.ecin.de der Inhalt der Felder "Name", "Titel" "Kommentartext" (alles keine Pflichtfelder / also nur wenn angegeben), die Bewertung sowie Deine IP-Adresse und Zeitstempel Deines Kommentars gespeichert. Sie können die Speicherung Ihres Kommentars jederzeit widerrufen. Schreiben Sie uns einfach eine E-Mail: "redaktion / at / ecin.de". Mehr Informationen welche personenbezogenen Daten gespeichert werden, finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Ich stimme der Speicherung meiner personenbezogenen Daten zu:
Kommentare