E-Payment: Rechnung ist glaubwürdig – PayPal und Amazon Payment sind innovativ

Hot
R   (19 März 2013)  |  Updated

Eine Frage die Shopbetreiber interessiert: Welche Bezahlmethode ist die Beste ohne den Kunden kurz vor Kaufabschluss zu verlieren? Und was denken die Kunden? Mit letzterer Frage befasst sich das ECC-Whitepaper „Aktuelle Trends und Entwicklungen im Online-Payment aus Konsumentensicht“, das in Zusammenarbeit mit der Schufa erstellt wurde. So zeigt sich, dass das Thema Sicherheit für die Konsumenten naturgemäß besonders wichtig ist.

Anzeige

Knapp 32 Prozent der Internetnutzer und knapp 30 Prozent der „Early Adopter“ - also Kunden unter 30 Jahren - nannten diese Eigenschaft an erster Stelle. Am zweit- und drittwichtigsten ist den Konsumenten die Schnelligkeit der Zahlungsabwicklung und die Convenience. Vor allem die befragten „Early Adopter“ legen Wert auf die Bequemlichkeit und Benutzerfreundlichkeit eines Zahlungsverfahrens – knapp jeder Fünfte gab an, bei der Zahlung ebenfalls auf Convenience-Aspekte zu achten. Zudem wird gezeigt, wie die unterschiedlichen Online-Zahlungsverfahren hinsichtlich ihres Images von den Konsumenten wahrgenommen werden. Um Trendableitungen zum zukünftigen Zahlungsverhalten deutscher Online-Shopper anstellen zu können, wurden zusätzlich zu der internetrepräsentativen Stichprobe 492 Smartphone-Besitzer unter 30 Jahren (Early Adopter) befragt.

Bei der regelmäßigen Nutzung von Zahlungsverfahren bei allen Befragten im Online-Handel liegen die Rechnung, PayPal sowie die Kreditkarte auf den ersten drei Rängen. Die Lastschrift – die insgesamt knapp auf dem vierten Platz landet – wird von den „Early Adoptern“ als zweitstärkste Zahlungsart genutzt. Knapp 53 Prozent der Internetnutzer, aber fast 68 Prozent der Smartphone-Nutzer bezahlen regelmäßig per Lastschrift. Dass die Lastschrift bei „Early Adoptern so beliebt ist, lässt sich auch durch die höheren Convenience-Anforderungen dieser Zielgruppe erklären. Während das Zahlen per Abbuchung einerseits sehr bequem ist, ist es über die Rückbuchungsmöglichkeit gleichzeitig auch sicher.

Neben „harten Faktoren“ wie Verbreitung oder Umsatzanteil, fragt die Studie auch nach „weichen Aspekten“, die das Image eines Zahlungsverfahrens bestimmen. Die Rechnung kann vor allem in Bezug auf die Eigenschaften „preisgünstig“, „kundenfreundlich“, „sicher“, „glaubwürdig“, „vertraut“ und „seriös“ punkten, wird aber auch als eher „altmodisch“ und „langweilig“ eingeschätzt. Die internetspezifischen Zahlungsverfahren PayPal und Amazon Payments werden von den Konsumenten hingegen als „innovativ“, „einzigartig“ und „stark“ beschrieben, gelten dabei aber auch als „glaubwürdig“ und  „kundenfreundlich“.

Inhalt weiterempfehlen / teilen:

Benutzer-Bewertungen

In diesem Beitrag gibt es noch keine Bewertungen.
Hast du schon ein Konto?
Ratings
Artikel bewerten / kommentieren
Datenschutz Kommentar
Durch das Anhaken der folgenden Checkbox und des Buttons "Absenden" erlaube ich www.ecin.de die Speicherung meiner oben eingegeben Daten:
Um eine Übersicht über die Kommentare / Bewertungen zu erhalten und Missbrauch zu vermeiden wird auf www.ecin.de der Inhalt der Felder "Name", "Titel" "Kommentartext" (alles keine Pflichtfelder / also nur wenn angegeben), die Bewertung sowie Deine IP-Adresse und Zeitstempel Deines Kommentars gespeichert. Sie können die Speicherung Ihres Kommentars jederzeit widerrufen. Schreiben Sie uns einfach eine E-Mail: "redaktion / at / ecin.de". Mehr Informationen welche personenbezogenen Daten gespeichert werden, finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Ich stimme der Speicherung meiner personenbezogenen Daten zu:
Kommentare

Aktuelle Sponsored Posts auf ECIN

Ihre Inhalte noch direkter und sichtbarer auf ECIN SEO-konform präsentiert: Buchen Sie noch heute Ihren Sponsored Post auf ECIN