Twitter nervt nur noch, aber Betrüger freut es

R   (11 November 2022)  |  Updated
Twitter nervt nur noch, aber Betrüger freut es

Twitter hat offiziell sein Twitter Blue-Programm für eine monatliche Gebühr von 8 Dollar eingeführt, das dem Tweeter zahlreiche Vorteile bietet soll, darunter den begehrten blaue Haken. Während früher nur Konten von bekannten Persönlichkeiten und Organisationen das blaue Abzeichen erhielten, steht es jetzt jedem offen, der bereit ist, die monatliche Gebühr zu entrichten. Dies hat jedoch zu einer Reihe von Problemen geführt, z. B. zu Bedrohungsakteuren, die sich als berühmte Personen ausgeben und dennoch einen "verifizierten" Status erhalten. Dies berichten mehrere Experten aus dem IT-Sicherheitsbereich.

Anzeige

So tauchte neben dem offiziellen Twitter-Account von Rockstar Games zum Beispiel ein falsch geschriebener @RockstarGamse-Account auf, wie der Ingenieur und YouTube-Tech-Influencer Barnacules Nerdgasm berichtet. Der gefälschte "RockstarGamse"-Account erhielt ebenfalls ein blaues Abzeichen, da er sich für das kostenpflichtige Twitter Blue-Programm angemeldet hatte. Ein anderes Twitter-Konto, das über Blue verifiziert wurde, wurde bei der Verbreitung von Krypto-Betrug erwischt.
Kaum zu unterscheiden sind dann "echte" von "unechten" Accounts außer natürlich über die Anzahl der Follower: Bei Twitter Blue-Accounts steht beim Tippen oder Klicken auf das blaue Abzeichen: "Dieser Account ist verifiziert, weil er Twitter Blue abonniert hat". Bei Konten, die das alte blaue Abzeichen tragen, heißt es hingegen, dass sie verifiziert wurden, weil sie "in den Bereichen Regierung, Nachrichten, Unterhaltung oder einer anderen festgelegten Kategorie bemerkenswert sind".

Mit eigenen Waffen geschlagen: Der gerade einen Rundumschlag bei Twitter inszenierende Elon Musk muss sich nun auch mit gefälschten Twitterkonten plagen und zwar auch von seinem. So trägt ein Konto sein Konterfei und teile seiner Inhalte und hat auch ein blaues Häkchen nachdem er sich bei Twitter Blue angemeldet hat. Ein heiloses Wirrwarr auch wohl bei der Preisgestaltung: Die Forscherin Jane Manchun Wong, die regelmäßig neue Twitter-Tweaks aufdeckt, hat beobachtet, dass es in der App zwei monatliche Preise für Twitter Blue gibt: 4,99 $ und 7,99 $, ohne dass klar wäre, welcher Plan was bietet. Andere berichteten sogar von Gebühren von nur 2,99 $. Zu allem Überfluss haben Phishing-Akteure dann auch noch angefangen verifizierte Nutzer ins Visier zu nehmen. Interessanterweise entdeckten Nutzer kurzzeitig die Kennzeichnung "Offiziell" auf den verifizierten Profilen bekannter Marken und Persönlichkeiten, die bereits das blaue Häkchen trugen, aber diese verschwanden wieder.

Twitter wirkt mehr als unseriös in diesen Tagen. Vielleicht sollte man das Netzwerk einfach schließen und den Schlüssel weg werfen.

 

Inhalt weiterempfehlen / teilen:
Schlagwort(e) / Thema:

Benutzer-Kommentare

Es gibt noch keine Benutzer-Kommentare.
Datenschutz Kommentar
Durch das Anhaken der folgenden Checkbox und des Buttons "Absenden" erlaube ich www.ecin.de die Speicherung meiner oben eingegeben Daten:
Um eine Übersicht über die Kommentare / Bewertungen zu erhalten und Missbrauch zu vermeiden wird auf www.ecin.de der Inhalt der Felder "Name", "Titel" "Kommentartext" (alles keine Pflichtfelder / also nur wenn angegeben), die Bewertung sowie Deine IP-Adresse und Zeitstempel Deines Kommentars gespeichert. Sie können die Speicherung Ihres Kommentars jederzeit widerrufen. Schreiben Sie uns einfach eine E-Mail: "redaktion / at / ecin.de". Mehr Informationen welche personenbezogenen Daten gespeichert werden, finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Ich stimme der Speicherung meiner personenbezogenen Daten zu:
Kommentare

Aktuelle Sponsored Posts auf ECIN

Ihre Inhalte noch direkter und sichtbarer auf ECIN SEO-konform präsentiert: Buchen Sie noch heute Ihren Sponsored Post auf ECIN