News, Tipps und Anwendungen aus E-Business, Tech und mehr

„Sitzen Sie noch oder arbeiten Sie schon?“

Hot
G Aktualisiert:
Veranstaltung zum Thema „Mobiles Arbeiten“ am 27. Juni 2013 um 15 Uhr bei der Niederrheinischen IHK in Duisburg: Die zentrale Fragestellung für Unternehmen lautet, welche Faktoren beim mobilen Arbeiten beachtet werden müssen.
Mit einer Informationsveranstaltung zum Thema „Mobiles Arbeiten“ am 27. Juni 2013 um 15:00 Uhr in der Niederrheinischen IHK in Duisburg werden Antworten auf die damit verbundenen Aspekte gegeben, u.a. dazu, was bei der Verwendung von mobiler Software und Apps berücksichtigt werden muss, welche Maßnahmen zur Datensicherheit eine einwandfreie Übertragung ermöglichen und wie Endgeräte vor Missbrauch geschützt werden können.
Axel Koch vom Bundesverband Digitale Wirtschaft (BVDW) e.V., wird die Veranstaltung mit einer Analyse zum Status quo und zu Trends im mobilen Arbeiten eröffnen. Über das „Wie“ auf dem Weg zum erfolgreichen mobilen Arbeiten informiert Markus Meys, Geschäftsführer von Blue Webtech.de in Kevelaer. Mario Winter von der unique projects GmbH & Co. KG wird speziell auf diverse Sicherheitsaspekte eingehen. Die Veranstaltung wird abgerundet durch einen Praxisvortrag von Sebastian Bos, Streamo IT Consulting GmbH.

Informationen zum Programm und zur Anfahrt können unter www.ebusiness-lotse-ruhr.de abgerufen werden. Die Anmeldung zur Veranstaltung erfolgt unter www.ebusiness-lotse-ruhr.de/node/200/register
Veranstalter sind die Niederrheinische Industrie- und Handelskammer Duisburg – Wesel – Kleve zu Duisburg sowie das FTK – Forschungsinstitut für Telekommunikation und Kooperation e.V., Dortmund, im Rahmen der BMWi-Förderinitiative "eKompetenz-Netzwerk für Unternehmen" als Bestandteil des Förderschwerpunktes „Mittelstand-Digital“.

Der eBusiness-Lotse Ruhr

Trägereinrichtung des Lotsen ist das FTK – Forschungsinstitut für Telekommunikation und Kooperation e.V. in Dortmund. Als assoziierte regionale Partner beteiligt sind die Wirtschaftsförderung Dortmund/dortmund-project, die Industrie- und Handelskammer für Essen, Mülheim an der Ruhr, Oberhausen zu Essen, die Niederrheinische Industrie- und Handelskammer Duisburg – Wesel – Kleve zu Duisburg sowie die Südwestfälische Industrie- und Handelskammer zu Hagen. Unterstützende assoziierte Fachpartner sind die GS1 Germany GmbH und die Siemens AG.

Der eBusiness-Lotse Ruhr ist Teil der Förderinitiative „eKompetenz-Netzwerk für Unternehmen“, die im Rahmen des Förderschwerpunkts „Mittelstand-Digital – IKT-Anwendungen in der Wirtschaft“ vom Bundesministerium für Wirtschaft und Technologie (BMWi) gefördert wird. Der Förderschwerpunkt unterstützt gezielt kleine und mittlere Unternehmen (KMU) sowie das Handwerk bei der Entwicklung und Nutzung moderner Informations- und Kommunikationstechnologien (IKT). Mittelstand-Digital setzt sich zusammen aus den Förderinitiativen „eKompetenz-Netzwerk für Unternehmen“ mit 38 eBusiness-Lotsen, „eStandards: Geschäftsprozesse standardisieren, Erfolg sichern“ mit etwa 11 Förderprojekten und „Einfach intuitiv – Usability für den Mittelstand“ mit zurzeit 10 Förderprojekten. Weitere Informationen finden Sie unter www.mittelstand-digital.de.


Ansprechpartner für den eBusiness-Lotsen Ruhr:

Holger Schneider
Projektleiter eBusiness-Lotse Ruhr
FTK – Forschungsinstitut für Telekommunikation und Kooperation e.V.
Martin-Schmeißer-Weg 4
44227 Dortmund
Telefon: 0231 / 975056-21, Fax: 0231 / 975056-10
E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein.

Ansprechpartner für den Förderschwerpunkt Mittelstand-Digital:

Anne Stetter
WIK-Consult GmbH
Rhöndorfer Straße 68
53604 Bad Honnef
Telefon: 02224 / 922554
Fax: 02224 / 922569
E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein.

Weitere Inhalte zum Thema:


Mehr Inhalt über:

Haftungsausschluss Inhalte

Unsere Inhalte vermitteln Fachwissen aus verschiedenen Themenbereichen, sind aber gleichzeitig auch immer Werbung für eine Idee, ein Konzept, Projekt, Produkt, Unternehmen oder eine Dienstleistung. Dies bedeutet, dass zwar Fachwissen von Experten vermittelt wird, aber gleichzeitig auch die Tätigkeiten eines Experten oder eines Unternehmens in Form von Textinhalten und Verlinkungen präsentiert werden können. Desweiteren weisen wir darauf hin, dass Inhalte zum Thema Finanzen keine fachliche Finanzberatung (Investmentberatung) darstellen und diese auch nicht ersetzen. Die Inhalte stellen keine Aufforderung zum Kauf oder Verkauf von Produkten / Finanzprodukten dar. Finanzprodukte jeglicher Art sind immer mit finanziellen Risiken verbunden. Es kann zu einem Totalverlust des eingesetzten Kapitals kommen. Investitions- oder Kaufentscheidungen sollten deshalb immer gut überlegt erfolgen. Zudem kann keine Garantie oder Haftung für die Richtigkeit, Vollständigkeit und Aktualität der zur Verfügung gestellten Inhalte und Informationen übernommen werden. Für den Inhalt der Artikel ist allein der Urheber verantwortlich. ECIN.de distanziert sich von dem Inhalt der Artikel. Der Inhalt wurde von ECIN weder auf ihre Richtigkeit noch darauf überprüft, ob damit die Rechte Dritter verletzt werden. Wenn Ihnen ein Rechtsverstoß auffällt kontaktieren Sie ECIN.de.