Digitales Marketing: Trends und Strategien

UE   (13 Februar 2017)  |  Updated

Durch Digitalisierung, Internet, Social Media & Co. ist das Marketing der Unternehmen in einem völligen Umbruch: nur wenig wird so bleiben wie es war. Viele Trends verändern den Auftritt der Unternehmen, neue Strategien werden entwickelt: Trends werden zu Strategien.

Anzeige

Die UEC – Ulrich Eggert Consult + Research hat in Ihrer aktuellen Studie DIGITALES MARKETING – Trends, Entwicklungen, Strategien, Vorschläge, Tipps, Check-Listen – s. auch www.ulricheggert.de/studien - etwa 30 wesentliche Strategie-Trends für das „neue“ Marketing der Unternehmen detailliert herausgearbeitet, die Interessenten in einem kostenlosen Download unter www.ulricheggert.de/kostenlosestudien kurz erläutert werden. Das sind folgende Aspekte:

1. Dialog: Der Kunde bestimmt – weg von unternehmensgetriebenen Marketing.

    Die Denkhaltung muss sich umdrehen.

2. Die Digitale Transformation ändert alles

    Alles, was digitalisiert werden kann, wird auch digitalisiert.

3. Daten-gesteuertes Marketing beherrscht die Szene

    Daten sind die entscheidenden Stützen des digitalen Marketings.

4. Aus „dreckigen“ Daten werden „harte“ und „smarte“ Daten

    Aus allen erdenklichen Quellen werden im BIG DATA Daten gesammelt – aber sie müssen

    standardisiert und auswertbar gemacht werden

5. Marketing-Automation / -automatisierung wird notwendig

    Digitalisierung heißt Real Time - „Jetzt-Zeit“: Ein uno actu-Agieren geht nur automatisiert.

6. Marketing Engineering ist die Konsequenz

    Technik wird das Marketing neu prägen.

7. Von Big Data zu Legal Big Data

    Alle erfassten und dann genutzten Daten müssen legal sein!

8. Mobile: Von der Kür zur Pflicht - mobile Nutzungsformen dominieren das Marketing

    Das Smart-Phone wird die Schalt-Zentrale des Verbrauchers.

9. Multi-, Cross- und Omni-Channel bleiben hochaktuell

    Die Unternehmen müssen auf allen Kanälen präsent sein in Kommunikation und Vertrieb; die

    Kanäle müssen miteinander verknüpft  und austauschbar sein.

10. Das Ende des Silo-Denkens ist angesagt: umfassende, integrierte Marketing-Lösungen

       Innerhalb des Marketings wie auch zu den anderen Unternehmensbereichen darf es keine

       Trennwände geben

11. Single Customer View – einheitlicher, konsistenter Dialog entlang der Customer Journey

      Der Konsument muss über alle Kanäle hinweg gleich behandelt werden.

12. Marketing wird Service – Service ist das neue Marketing

      Marketing heißt: etwas bieten, mehr als die „anderen“.

13. Emotionalisierung und Erlebnis werden in digitalen Zeiten immer wichtiger

       Der Mensch ist und bleibt ein emotionales Wesen, so möchte er auch behandelt werden, zu jeder

       Zeit und überall.

14. Personalisierung – Superpersonalisierung – Hyperpersonalisierung

      Alles muss auf den einzelnen Kunden heruntergebrochen werden, die Masse hat ausgedient.

15. 1:1-Marketing: von mir zu Dir

       Der Kunde wird zum „Ich“ und das ist immer anders und wird individuell „behandelt“.

16. Realtime-Targeting ohne Verzögerungen

       Alles passiert sofort, uno Actu in „Jetzt-Zeit“.

17. Content, Content, Content…

       Information ist alles: kostenlos, umfassend, sofort und spannend.

18. Storybuilding ist das neue Storytelling (u. a. Native Advertising)

       Story´s verpacken die Informationen, aber die werden immer weniger von den Unternehmen

       geliefert, vielmehr “stricken” die Kunden daran mit.

19. Wenig geht ohne Social Media

      Je jünger die Zielgruppe, umso mehr muss über die sozialen Medien „gearbeitet“ werden.

20. Empfehlungs- / Affiliate-Marketing nimmt zu

      Der Verbraucher hört gerne auf andere, er sucht Rat in unsicheren Zeiten.

21. Das Internet der Dinge erobert das Marketing

      Maschinen und Geräte erhalten eine eigene Internet-Adresse, das macht viele anders und

      eröffnet völlig neue Marketing-Wege.

22. Programmatic- und Realtime-Advertising

       Der potentielle Kunde erhält sofort bei Kontaktaufnahme die auf ihn zugeschnittenen

       individualisierte Werbe-Ansprache,

23. Das Thema Sicherheit wird zu einem bestimmenden Faktor

       Viele Geräte – viele Kanäle – viele Kontakte: Viele neue Angriffsmöglichkeiten für Cyber-

       Kriminalität. Hier wird Sicherheit ein ausschlaggebendes Argument im Marketing.

24. Kooperationen werden zum erzwungenen Ausweg

      Vieles muss gemacht werden: zu viele für einen alleine, das wäre viel zu teuer! Wer nicht

      kooperiert hat schon verloren, er hat die Zeichen der Zeit nicht erkannt!

25. Lokales Marketing wir wichtiger

      Die Städte brauchen die lokale Wirtschaft, den lokalen Handel: das lokale Marketing –

      selbstverständlich digitalisiert und (auch) im Netz – muss verstärkt wrden.

26. Softwareanbieter gewinnen die Oberhand, sie „wildern“ in fremden Geschäften

      Die Software wird der Schlüssel zum Erfolg, sie muss passen. Da bietet es sich an, dass eine

      Lösung „aus einer Hand/einem Guss“ geboten wird.

27. Datenpfleger und Markenbotschafter

       Daten sind das Gold der Digitalisierung. Sie müssen stimmen, das kann am besten der Kunde

       selbst wissen und wenn nötig ändern, denn er trägt sie „in sich“. Dafür kann er als Gegenleistung

       zum bevorzugten Markenbotschafter werden.

28. Die Menschen werden ungeduldiger

       Niemand ist mehr bereit zu warten: Die Side muss sofort stehen, die richtigen Angebote sofort

       präsentiert und die Ware umgehend geliefert werden.

29. Wirtschaftlichkeitsanalysen dringen vor

       Man muss viel bieten, man kann viel machen: aber es muss sich rechnen!!

30. Konsolidierung  und Konzentration sind angesagt

      All das führt dazu, dass nur wenige alles schaffen. Sie werden sich mit andern zusammenschließen

      müssen. Denn der Markt verlangt Macht, Macht aber verlangt Masse, wer keine Masse hat, wird

      zur  Masse gemacht! Um das zu vermeiden sind Kooperation und strategische Allianzen angesagt.

      Wer nicht kooperieren will, ist nur – dumm!

Detaillierte Ausführungen zu diesen Themen aus der oben genannten Studie DIGITALES MARKETING – Trends und Strategien der UEC – Ulrich Eggert Consult + Research in Köln finden interessierte Leser in einem kostenlosen Download auf www.ulricheggert.de/kostenlosestudien.

Inhalt weiterempfehlen / teilen:
Thema des Eintrags (Marketing, eCommerce)
  • E-Commerce
  • E-Mail-Marketing
  • Mobile Commerce
  • Online-Marketing

Aktuelle Sponsored Posts auf ECIN

Ihre Inhalte noch direkter und sichtbarer auf ECIN SEO-konform präsentiert: Buchen Sie noch heute Ihren Sponsored Post auf ECIN

Haftungsausschluss Pressemeldungen

ECIN.de bietet unter www.ecin.de/news einen Bereich zum Veröffentlichen von werbenden Pressemeldungen. Dies bedeutet, dass Autoren für Unternehmen, Produkte oder Dienstleistungen in diesem Bereich mit Inhalten werben können.

Für den Inhalt der Pressemitteilungen ist allein deren Urheber verantwortlich.

ECIN.de  distanziert sich von dem Inhalt der Pressemitteilungen. Der Inhalt der Pressemitteilungen wurde von ECIN.de weder auf ihre Richtigkeit noch darauf überprüft, ob damit die Rechte Dritter verletzt werden.

Wenn Ihnen ein Rechtsverstoß auffällt kontaktieren Sie ECIN.de