ottonova kooperiert mit happybrush und launcht erste digitale Zahnzusatzversicherung für alle

Pressemeldung über: ottonova   veröffentlicht am 04 Dezember 2017  
Inhalt weiterempfehlen / teilen:
ottonova kooperiert mit happybrush und launcht erste digitale Zahnzusatzversicherung für alle

München, 04. Dezember 2017 – Die ottonova Krankenversicherung AG erweitert ihr digitales Produktportfolio um eine Zahnzusatzversicherung, die auch gesetzlich Versicherte abschließen können. Die Zahnzusatzversicherung wurde von der Assekurata, einer auf die Bewertung von Versicherungsunternehmen spezialisierten Ratingagentur, mit der Note 1,1 und dem Urteil „sehr gut“ bewertet. Kooperationspartner ist happybrush, deren innovative Zahnbürste ist bekannt aus der TV-Sendung „Die Höhle der Löwen“ (DHDL).

Mit der Zahnzusatzversicherung möchte ottonova sein Versicherungsangebot für gesetzlich Versicherte öffnen, da die Gesetzliche Krankenversicherung zwar einen guten Grundschutz bietet, gerade im Bereich der Zahngesundheit und des Zahnersatzes jedoch ein Großteil der Kosten privat übernommen werden müssen. Mit Hilfe einer App steht ottonova dem Versicherten bei Fragen zu seiner Versicherung rund um die Uhr zur Seite, auf Wunsch können Zahnarzttermine digital vereinbart werden und die Timeline-Funktion informiert Versicherte auf einen Blick über anstehende Untersuchungen und Termine.

„Wir sind der Überzeugung, dass auch gesetzlich Versicherte von unserem innovativen Service und der ottonova-App profitieren können. Daher erweitern wir mit der Zahnzusatzversicherung unser Portfolio um ein Produkt, dass auch für Versicherte der Gesetzlichen Krankenversicherung verfügbar ist. Unsere Vision, Versicherungen gemeinsam mit der ottonova-App als ganzheitliche Gesundheitspartner zu etablieren, beschränkt sich nämlich keineswegs nur auf die Private Krankenversicherung“, erklärt Roman Rittweger, Gründer und CEO von ottonova. 

Die Zahnzusatzversicherung ist mit dem Tarif „Zahn Premium“ verfügbar und enthält unter anderem folgende Leistungen: Mindestens 80 Prozent Erstattungen auf alle Behandlungen, 125 Euro jährlich für die Zahnprophylaxe, steigende Erstattung über die Jahre und keine Wartezeiten. Außerdem erstattet ottonova seinen Versicherten eine osteopathische Leistung, um Ursachen und Folgeschäden des Zähneknirschens zu bekämpfen. ottonova übernimmt den 5-fachen Satz der geltenden Gebührenordnung GOÄ/GOZ (Gebührenordnung für Ärzte und Zahnärzte), nach der medizinische Leistungen abgerechnet werden. Dadurch kann der Versicherte auch Ärzte aufsuchen, die mit einem höheren Gebührensatz abrechnen, was insbesondere bei Spezialisten erforderlich sein kann.

Ausgezeichnet mit dem Urteil „sehr gut“

Die Assekurata, eine auf die Bewertung von Versicherungsunternehmen spezialisierte Rating-Agentur, hat den Zahnzusatztarif der ottonova Krankenversicherung AG analysiert. Im Ergebnis erhielt der Tarif im Hinblick auf die erbrachten Leistungen, Fairness und Sicherheit ein sehr gutes Urteil mit der Note 1,1.

happybrush ist Partner

Da eine gute Zahnzusatzversicherung nur ein Teil einer optimalen Zahngesundheit sein kann, kooperiert ottonova zum Start seiner Zahnzusatzversicherung mit dem Münchner Unternehmen happybrush. Jeder Verbraucher, der die Zahnzusatzversicherung von ottonova abschließt, erhält eine elektrische happybrush-Zahnbürste.

„Die Gründer von happybrush wollen mit ihren Zahnbürsten frischen Wind in die Mundpflege-Branche bringen, die vor allem von großen Namen dominiert wird. Mit ihrer Idee für eine bezahlbare, hochwertige und optisch ansprechende elektrische Zahnbürste kommen sie gerade zur richtigen Zeit, denn obwohl Zahnärzte die Nutzung elektrischer Zahnbürsten empfehlen, benutzen die meisten Menschen immer noch die herkömmliche Handzahnbürste. Und was eine happybrush nicht richten kann, da kommen gute Zahnärzte und die passende Zahnzusatzversicherung ins Spiel – ein perfekter Partner für uns“, erklärt ottonova-CEO Roman Rittweger.

Im Juni 2017 launchte die ottonova Krankenversicherung AG die erste Private Krankenvollversicherung, bei der alles rund um die Versicherung digital erledigt werden kann. Es handelte sich dabei um die erste PKV-Neugründung seit über 17 Jahren. Die Private Krankenversicherung von ottonova ist BaFin-zertifiziert und fungiert als eigener Risikoträger.

Weitere Informationen zu der neuen Zahnzusatzversicherung finden Sie unter folgendem Link: www.ottonova.de/zahnzusatzversicherung

Über ottonova:

Die ottonova Krankenversicherung AG ist im Juni 2017 mit der ersten Privaten Krankenvollversicherung Deutschlands ottonova gestartet, bei der man alles rund um die Versicherung digital erledigen kann. Die Private Krankenversicherung fungiert als eigener Risikoträger und ist zudem die erste PKV-Neugründung seit über 17 Jahren. Seitdem hat die ottonova Krankenversicherung AG ihren Service für privat Versicherte um die Fernbehandlung per Video-Konsultation erweitert und bietet außerdem seit November 2017 die erste digitale Zahnzusatzversicherung an. Damit öffnet die ottonova Krankenversicherung AG ihr Portfolio auch für Versicherte der Gesetzlichen Krankenversicherung. Namentlich angelehnt an den Begründer der Krankenversicherung, Otto von Bismarck, treibt ottonova die Digitalisierung der Versicherungs- und Gesundheitsbranche voran. Durch eine von ottonova selbst entwickelte App, die den Nutzern als persönlicher Gesundheitspartner dient, wird eine junge und digital-affine Zielgruppe angesprochen. Die Gründer von ottonova sind Dr. med. Roman Rittweger (CEO, Mediziner & MBA), Frank Birzle (CTO, Informatiker) und Sebastian Scheerer (CDO, Designer), der Unternehmenssitz ist in München. Weitere Informationen unter www.ottonova.de

Über happybrush:

Die happybrush GmbH wurde im Jahr 2016 von Florian Kiener und Stefan Walter gegründet. Das Münchner Start-up ist auf ästhetische Mundpflegeprodukte spezialisiert. Und bietet eine elektrische rotierende Zahnbürste, eine Schallzahnbürste sowie vegane Zahnpasta-Varianten an. Die happybrush-Aufsteckbürsten sind leicht auszutauschen und zu fairen Preisen erhältlich. Pro verkaufte Zahnbürste spendet das Unternehmen zudem 0,10 Euro für wohltätige Zwecke an VIVA CON AGUA. Beide Gründer verfügen auf dem Gebiet der ästhetischen Mundpflegeprodukte über tief reichende Expertise, da sie früher bei Procter & Gamble tätig waren, zu deren Markenportfolio unter anderem Oral-B und blend-a-med gehören. Der Unternehmenssitz ist in München. Weitere Informationen unter https://www.happybrush.de

Kontaktdaten Unternehmen / Pressekontakt:

Masha Paulick
Communications Manager
+49 30 555 73 05 12 | +49 160 965 222 87
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
Inhalt weiterempfehlen / teilen:

Haftungsausschluss Pressemeldungen

ECIN.de bietet unter www.ecin.de/news einen Bereich zum Veröffentlichen von werbenden Pressemeldungen. Dies bedeutet, dass Autoren für Unternehmen, Produkte oder Dienstleistungen in diesem Bereich mit Inhalten werben können.

Für den Inhalt der Pressemitteilungen ist allein deren Urheber verantwortlich.

ECIN.de  distanziert sich von dem Inhalt der Pressemitteilungen. Der Inhalt der Pressemitteilungen wurde von ECIN.de weder auf ihre Richtigkeit noch darauf überprüft, ob damit die Rechte Dritter verletzt werden.

Wenn Ihnen ein Rechtsverstoß auffällt kontaktieren Sie ECIN.de