PANTAFLIX AG: Digital-Business weiter auf dem Vormarsch – COO Stefan Langefeld übernimmt Vorstandsvorsitz

S
PANTAFLIX AG: Digital-Business weiter auf dem Vormarsch – COO Stefan Langefeld übernimmt Vorstandsvorsitz
  • Ex-Apple iTunes-Manager Stefan Langefeld wechselt an Vorstandsspitze
  • Online-Videovertriebsplattform PANTAFLIX mit starkem Wachstum
  • Digitales Geschäft im Fokus des Konzerns
  • Konsequente Integration aller Unternehmensbereiche
  • Gründer und bisheriger Vorstand Dan Maag widmet sich als Geschäftsführer der PANTALEON Films dem weiteren Ausbau des Produktionsgeschäfts

München, 23. April 2018 – Der Aufsichtsrat hat in seiner gestrigen Sitzung das Vorstandsmitglied Stefan Langefeld zum neuen Vorstandsvorsitzenden der PANTAFLIX AG (ISIN: DE000A12UPJ7) ernannt. Er tritt die Nachfolge von Dan Maag an, der mit sofortiger Wirkung und im gegenseitigen Einvernehmen als Mitglied des Vorstands der PANTAFLIX AG sein Mandat niedergelegt hat und zukünftig als Geschäftsführer der PANTALEON Films gemeinsam mit Vorstand Nicolas Paalzow die Produktionstätigkeiten der Gruppe verantwortet. Zugleich hat der Aufsichtsrat die Amtszeit von Stefan Langefeld um weitere zwei Jahre bis zum Ablauf des 30. April 2022 verlängert.

Stefan Langefeld war bisher als Vorstandsmitglied und COO für das gesamte digitale Geschäft der PANTAFLIX AG zuständig. Insbesondere die Tochtergesellschaft PANTAFLIX Technologies ist unter seiner Führung zu einem innovativen und global operierenden Anbieter für den Vertrieb von audiovisuellen Inhalten geworden. Zu ihren Kunden gehören neben Hunderten von Rechteinhabern aus der ganzen Welt auch das US-Studio Disney sowie der französische Unterhaltungskonzern STUDIOCANAL, die ihre Inhalte über die digitale Infrastruktur der VoD-Plattform PANTAFLIX verwerten und monetarisieren.

Dan Maag, Gründer und bisheriger Vorstand der PANTAFLIX AG, erläutert: „Mit der Verpflichtung von Stefan Langefeld sind wir bereits vor einem Jahr konsequent unserem Kurs gefolgt, unser Wachstum mit einem international erfahrenen Top-Management zügig und kraftvoll voranzutreiben. Stefan Langefeld hat bei Apple 10 Jahre lang den weltweiten Ausbau der iTunes-Plattform in 60 Ländern federführend vorangetrieben. Seit er den Digital-Bereich bei PANTAFLIX verantwortet, sind wir mit ihm gigantische Schritte gegangen. PANTAFLIX gehört schon jetzt zu den führenden und zuverlässigsten Anbietern in diesem globalen Business. Es ist nur konsequent, dass Stefan Langefeld nun die gesamte Unternehmensgruppe weiter zu einem führenden Digital-Konzern ausbaut. Mit seiner klaren und visionären Art genießt er sowohl im Konzern als auch bei Kunden und Partnern hohen Respekt.“

„Ich freue mich sehr, nun die nächste Evolutionsstufe dieses großartigen Unternehmens einleiten zu dürfen. Unsere globale Infrastruktur ist ein einzigartiges Produkt, das wir komplett inhouse entwickelt haben und damit ein einzigartiges Asset für unser Unternehmen darstellt. Unsere internationalen Teams zeichnen sich durch eine hohe Professionalität aus – besser könnten die Voraussetzungen nicht sein. Die Kombination von Produktionskompetenz und digitaler Infrastruktur bietet darüber hinaus einmalige Chancen und glänzende Perspektiven für die Zukunft. Wir werden jetzt weiter hart arbeiten, um diese zu realisieren”, sagt Stefan Langefeld, neuer CEO der PANTAFLIX AG.

Die Produktionsbereiche der PANTAFLIX AG werden zukünftig noch konsequenter als bisher dem digitalen Geschäft zugeordnet. „Bei allem was wir anpacken, muss unser erster Gedanke den Potenzialen im Onlinebereich gelten”, fasst Unternehmensgründer Dan Maag zusammen, der in Zukunft weiter exklusiv als Produzent für das Unternehmen tätig sein wird.

Über die PANTAFLIX AG:

Die PANTAFLIX AG (XETRA: PAL, ISIN: DE000A12UPJ7) ist eines der am schnellsten wachsenden Medienunternehmen in Europa. Bestehend aus der Video-on-Demand-Plattform (VoD) PANTAFLIX, dem klassischen Filmproduktionsgeschäft PANTALEON Films, dem Musiklabel PantaSounds und der Brand-Integration-Einheit March & Friends verfolgt der Konzern einen 360-Grad-Ansatz hinsichtlich Produktion, Vertrieb, Verwertung und Vermarktung von Filmen und Serien sowie deren Rechte. Seine hohe Wachstumsdynamik bezieht der Konzern aus seinem progressiven Vertriebsmodell für internationale Filmproduktionen auf PANTAFLIX.

PANTAFLIX liefert Inhalte an Film- und Serienkonsumenten auf der ganzen Welt. Die PANTAFLIX AG hat Kooperationen mit namhaften Partnern wie Amazon, Warner Bros., Disney, StudioCanal und Sun Seven Stars Media. In ihrem Heimatmarkt Deutschland sitzt die Unternehmensgruppe an den Standorten Berlin, Köln, München und Frankfurt am Main.

Über PANTAFLIX (VoD-Plattform):

PANTAFLIX ist eine cloud-basierte Video-on-Demand-Plattform „Made in Germany“, die Filmproduzenten und Rechteinhaber erstmalig in die Lage versetzt, ihre Produktionen mit wenigen Klicks einem weltweiten Publikum zur Verfügung zu stellen. Die globale Ausrichtung und der unmittelbare Marktzugang brechen die bisherigen Strukturen im Filmbusiness auf und bieten Produzenten die bestmögliche Vergütung für ihre Filme. Dabei bietet PANTAFLIX Filmfans ein besonders umfangreiches und vielfältiges Portfolio an Inhalten der unterschiedlichsten Genres, das genau auf ihre Interessen und Bedürfnisse ausgerichtet ist. PANTAFLIX startete sein Roll-Out Ende 2016 und verfügt mit dem Filmproduzenten Dan Maag, dem Digital-Experten Stefan Langefeld und dem Medienmanager Nicolas Paalzow über eine einzigartige Führungsriege, die tief in der Film- und Technologie-Branche verwurzelt ist.

Weitere Informationen erhalten Sie unter www.pantaflixgroup.com und www.pantaflix.com.

Thema des Eintrags (Marketing, eCommerce)
Inhalte / PR
Kontaktdaten Unternehmen / Pressekontakt:

Darja Köhne
Communications Manager
+49 30 555 73 05 13 | +49 151 16 577 598
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
Inhalt weiterempfehlen / teilen:

Haftungsausschluss Pressemeldungen

ECIN.de bietet unter www.ecin.de/news einen Bereich zum Veröffentlichen von werbenden Pressemeldungen. Dies bedeutet, dass Autoren für Unternehmen, Produkte oder Dienstleistungen in diesem Bereich mit Inhalten werben können.

Für den Inhalt der Pressemitteilungen ist allein deren Urheber verantwortlich.

ECIN.de  distanziert sich von dem Inhalt der Pressemitteilungen. Der Inhalt der Pressemitteilungen wurde von ECIN.de weder auf ihre Richtigkeit noch darauf überprüft, ob damit die Rechte Dritter verletzt werden.

Wenn Ihnen ein Rechtsverstoß auffällt kontaktieren Sie ECIN.de