esome advertising veröffentlicht Social Media-Preis-Index Q1/2018

Autor:   veröffentlicht am 07 Mai 2018  
Inhalt weiterempfehlen / teilen:
esome advertising veröffentlicht Social Media-Preis-Index Q1/2018
  • Werbeausgaben sanken im Vergleich zu Q4/2017, verglichen mit Q1/2017 stiegen die Werbeausgaben jedoch signifikant
  • Weiterhin steigende Preise im Plattform-Durchschnitt
  • Instagram ist Gewinner des ersten Quartals 2018
  • Kleinere Plattformen haben zu kämpfen

Hamburg, 07. Mai 2018 – esome advertising, ein Social Media-Advertising-Spezialist aus Hamburg, veröffentlicht den Social Media-Preis-Index für das erste Quartal des Jahres 2018. Dieser Index veranschaulicht anhand von Werbekampagnen, die durch esome umgesetzt wurden, die Preisentwicklung der vergangenen Quartale und dient Werbetreibenden als Benchmark. Der Index Q1/2018 befasst sich neben den Preis-Entwicklungen auf den einzelnen Plattformen mit den Werbeaktivitäten der Gesundheits- und Fitnessbranche, die von guten Vorsätzen zum neuen Jahr profitieren, und dient Werbetreibenden als Orientierung für künftige Kampagnen auf den interaktiven Plattformen.

Mit dem Jahreswechsel kehrt bei den meisten Werbetreibenden Ruhe ein – die Weihnachtszeit ist vorbei, alle Marketingbudgets wurden ausgegeben und es wird Zeit, das neue Werbejahr zu planen. Dieses wiederkehrende Phänomen war auch im ersten Quartal des Jahres 2018 im Social Advertising zu erkennen. Nichtsdestotrotz ist klar, dass Social Advertising weiter an Bedeutung gewinnt: zwar gingen die Werbeausgaben im Vergleich zum letzten Quartal zurück, im direkten Vergleich der ersten Quartale von 2017 und 2018 sind aber signifikant gestiegene Werbeausgaben zu verzeichnen. Während viele Werbetreibende sich erst noch auf die aktivste Zeit im Jahr vorbereiten, hat die Gesundheits- und Fitnessbranche bereits einen Höhepunkt in Bezug auf ihre werblichen Aktivitäten hinter sich. Besonders um dem Jahreswechsel herum waren Werbetreibende aus dieser Branche sehr aktiv und versuchten, die guten Vorsätze der User für sich zu nutzen – mit Erfolg.

Plattform-seitig war Instagram der große Gewinner des ersten Quartals: Hier sanken die Werbeausgaben mit 12 Prozent im Vergleich zu Q4/2017 am wenigsten. Verglichen mit dem ersten Quartal 2017 legten die Werbetreibenden sogar 157 Prozent mehr Budget in die Waagschale. Trotzdem waren die Kosten für den Media-Einkauf in Q1/2018 die geringsten seit Beginn 2017. Instagram wird im Plattform-Mix der Werbetreibenden offenbar immer wichtiger.

Auch Facebook erfreut sich weiterhin an der Beliebtheit bei den Werbetreibenden. Durch die starke Konkurrenz um Werbeinventare wurde es allerdings weiterhin teurer, Reichweite auf Facebook zu generieren. Zu diesem Zweck sollten Advertiser eher auf das Facebook Audience Network ausweichen. Der CPM erreichte hier im ersten Quartal 2018 den niedrigsten Wert seit Q1/2017 und ist damit bestens geeignet, um günstig hohe Reichweite zu generieren.

Twitter leidet unter unsteten Entwicklungen im deutschen Werbemarkt. Strukturell scheint sich Twitter dennoch erholt zu haben [1] und zur WM sind erneut steigende Buchungen auf der Plattform zu erwarten, da sie sich gerade für solche öffentlichen Live-Events bestens eignet. Auch bei Snapchat kann von vermehrten Buchungen ausgegangen werden, denn auch hier bereitet man sich mit spannenden Sonder-Werbeformaten auf das Spektakel vor. Wie die Fußball Weltmeisterschaft die Aktivitäten von Werbetreibenden auf den sozialen Netzwerken beeinflusst, wird man bereits im Preis-Index für das laufende Quartal erkennen können.

Weitere Informationen finden Sie in dem interaktiven Preisindex: https://www.esome.com/priceindex

1 http://www.handelsblatt.com/unternehmen/it-medien/soziales-netzwerk-twitter-schreibt-weiter-schwarze-zahlen-und-gewinnt-viele-neue-nutzer/21212720.html

Über esome advertising:

esome advertising ist ein Social Media Advertising Spezialist mit Sitz in Hamburg, Düsseldorf und Belgrad. Das Unternehmen beschäftigt über 110 Mitarbeiter und ist zertifizierter Partner von Facebook, Instagram, Snapchat und Twitter. esome advertising arbeitet im Bereich „Paid Advertising“ und optimiert Vertriebs- und Branding-Kampagnen in sozialen und Display-Umfeldern auf Basis von Echtzeit-Algorithmen. Das Vorgehen basiert auf einer hohen Detailtiefe und hat die Erreichung von überlegenen Media-KPIs zum Ziel. Kern des Ansatzes ist eine stark spezialisierte Mediatechnologie. Weitere Informationen finden Sie unter www.esome.com.

Thema des Eintrags (Marketing, eCommerce)
  • Direktmarketing
  • Social Media Marketing
IT-Thema des Eintrags?
  • Industrie 4.0
  • Smarte IT
Kontaktdaten Unternehmen / Pressekontakt:

Jelena Bergmann
Communications Manager
+49 30 555 73 05 12 | +49 170 331 44 65
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Haftungsausschluss Pressemeldungen

ECIN.de bietet unter www.ecin.de/news einen Bereich zum Veröffentlichen von werbenden Pressemeldungen. Dies bedeutet, dass Autoren für Unternehmen, Produkte oder Dienstleistungen in diesem Bereich mit Inhalten werben können.

Für den Inhalt der Pressemitteilungen ist allein deren Urheber verantwortlich.

ECIN.de  distanziert sich von dem Inhalt der Pressemitteilungen. Der Inhalt der Pressemitteilungen wurde von ECIN.de weder auf ihre Richtigkeit noch darauf überprüft, ob damit die Rechte Dritter verletzt werden.

Wenn Ihnen ein Rechtsverstoß auffällt kontaktieren Sie ECIN.de