Serienplattform blackpills holt sich mit SEAT ersten und exklusiven Werbepartner in Deutschland an Bord

Autor:   veröffentlicht am 29 Mai 2018  
Inhalt weiterempfehlen / teilen:
  • Automobilhersteller SEAT wird erster Werbepartner des Streaming-Anbieters
  • Medienmarke VICE unterstützt die Kooperation als Projektkoordinator
  • Streamingangebot umfasst in Deutschland über 30 eigenproduzierte Serien

Berlin, 29.05.2018 - Das Digital-Media-Unternehmen blackpills geht eine Partnerschaft mit SEAT ein. Der Streaming-Anbieter holt sich mit dem spanischen Automobilhersteller seinen ersten Werbepartner an Bord und wird dabei von der Jugend- und Lifestyle-Marke VICE unterstützt. Die Partnerschaft verdeutlicht, dass blackpills sich erfolgreich am Video-On-Demand-Markt etablieren konnte. Über 3 Millionen App-Downloads seit dem Launch im Juni 2017 unterstreichen dies.

SEAT bewirbt den neuen City-Crossover SEAT Arona sowie das Bestseller-Modell SEAT Ibiza mit kurzen Spots in Form von Werbeeinblendungen vor und während der Serien. Ausgestattet mit einem Soundsystem von Beats by Dre und unter anderem prämiert mit dem reddot design award 2017 sowie dem German Design Award 2018, zeigt vor allem der SEAT Ibiza, dass eine junge, dynamische Zielgruppe erreicht werden soll. Die Kampagne wird in drei Phasen exklusiv auf der Serienplattform ausgespielt, in der die beiden Autotypen abwechselnd von März bis Juni präsentiert werden.

Co-Founder Patrick Holzman erklärt die Auswahl des Partners wie folgt: „Eine Kooperation von SEAT und blackpills erscheint auf den ersten Blick ungewöhnlich. Die beiden Unternehmen vereint jedoch ihr Anspruch, sich abzuheben und Individualität auszustrahlen. Die jungen Modelle SEAT Arona und SEAT Ibiza passen perfekt zur gemeinsamen Zielgruppe der Millennials, die einen neuen, unangepassten Lebensstil verkörpern“.

Die Medienmarke VICE steht der Kooperation in unterstützender Form zur Seite. Blackpills fokussiert sich auch weiterhin auf die Produktion hochwertiger, kurzer Serien mit provokanten Themen. Mit Formaten wie „You Got Trumped“ mit dem bekannten Trump-Imitator John Di Domenico und „Resist“ mit der #BlackLivesMatter-Mitbegründerin Patrisse Khan-Cullors in der Hauptrolle beweist das Unternehmen, dass es sowohl Comedy als auch politische Themen überzeugend beherrscht und es immer wieder gelingt, internationale Größen zu verpflichten.

Der Streaming-Anbieter gibt Nutzern die Möglichkeit, bei den kostenfrei angebotenen Serien zwischen verschiedenen Genres wie Comedy, Thriller oder Dokumentationen und zahlreichen Titeln zu wählen. Durch das Mobile First-Prinzip ermöglicht das Unternehmen seinen Nutzern, Serien jederzeit und überall abzuspielen – egal ob Zuhause auf der Couch oder unterwegs in der Bahn.

Über blackpills

blackpills ist ein neues Digital-Media-Unternehmen, das kurze, provokante und fesselnde Formate für junge Erwachsene entwickelt, produziert und ausstrahlt, die für den „Mobile First“-Konsum bestimmt sind. Das von Daniel Marhely (Gründer von Deezer) und Patrick Holzman (Mitgründer von AlloCiné, Geschäftsführer von Canal + International) gegründete Unternehmen arbeitet mit den größten Talenten ihres Fachs (Regisseure, Schauspieler, Influencer) zusammen. Mit einer unverwechselbaren Identität hat blackpills seine App vor wenigen Monaten in Europa und in den USA/Kanada sowie auf Vice mit einem exklusiven Kanal in rund zwanzig Ländern veröffentlicht.

Thema des Eintrags (Marketing, eCommerce)
Inhalte / PR
Kontaktdaten Unternehmen / Pressekontakt:

Franziska Dickmann
Communications Manager

+49 30 555 73 05 11 | +49 170 788 30 39
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Haftungsausschluss Pressemeldungen

ECIN.de bietet unter www.ecin.de/news einen Bereich zum Veröffentlichen von werbenden Pressemeldungen. Dies bedeutet, dass Autoren für Unternehmen, Produkte oder Dienstleistungen in diesem Bereich mit Inhalten werben können.

Für den Inhalt der Pressemitteilungen ist allein deren Urheber verantwortlich.

ECIN.de  distanziert sich von dem Inhalt der Pressemitteilungen. Der Inhalt der Pressemitteilungen wurde von ECIN.de weder auf ihre Richtigkeit noch darauf überprüft, ob damit die Rechte Dritter verletzt werden.

Wenn Ihnen ein Rechtsverstoß auffällt kontaktieren Sie ECIN.de