Studie: Digitaler Hörbuchmarkt profitiert vom Medienwandel

Autor:   veröffentlicht am 05 Juni 2018  
Inhalt weiterempfehlen / teilen:
Studie: Digitaler Hörbuchmarkt profitiert vom Medienwandel

BookBeat veröffentlicht Studienergebnisse zur Nutzung von Hörbüchern

  • Digitaler Zugang zu Medien auf dem Vormarsch – Hörbuch-Absätze profitieren von diesem Trend
  • Besonders Nutzer von Videostreaming-Angeboten weisen hohe Affinität zum Hörbuch auf
  • Marktstudie prognostiziert ein Kunden-Potenzial von rund zwei Millionen Deutschen für Hörbuch-Flatrates

Berlin, 05.06.2018 – BookBeat, Streaming-Anbieter für Hörbücher und Hörspiele, legt aktuelle Ergebnisse einer repräsentativen Marktstudie zur Nutzung von Hörbüchern in Deutschland vor. Im Auftrag von BookBeat untersuchte das Marktforschungsinstitut Nordlight Research die Frage, ob der Medienwandel hin zu digitalen Abonnement-Diensten auch für die Hörbuchbranche und deren Wachstum von Bedeutung ist. Die Studie zeigt, dass vor allem Nutzer von Videostreaming-Plattformen eine neue und hoch affine Zielgruppe für Hörbücher darstellen.

Die von BookBeat in Auftrag gegebene Studie untersucht einerseits Medienkonsum generell, zum anderen speziell die Nutzung digitaler Abonnement-Angebote, ob nun in Form von Musik-, eBook-, Hörbuch- oder auch Video-Diensten wie z.B. Netflix u.a. Befragt wurden 1043 deutsche Konsumenten ab 16 Jahren. Laut Studienergebnissen weisen vor allem Nutzer von Videostreaming-Diensten eine deutliche Affinität zur Nutzung digitaler Hörbücher auf und stehen einer Hörbuch-Flatrate besonders aufgeschlossen gegenüber. „Aktive Nutzer von Streaming-Services wie Netflix nutzen digitale Medien aller Art gerne und häufig und sind immer auf der Suche nach guten Stories, die sie unterhalten und ihr Leben bereichern. Das sind optimale Voraussetzungen, um sie auch für digitale Hörbücher zu begeistern“, sagt Kathrin Rüstig, Director Publisher Relations bei BookBeat.

Anders als beim Buchmarkt, der laut Börsenverein des deutschen Buchhandels Umsatzrückgänge sowie einen Rückgang von aktiven Lesern in Deutschland verzeichnen muss, befindet sich der digitale Hörbuchmarkt auf stetigem Wachstumskurs von geschätzt rund 30% jährlich und erschließt neue Kundengruppen für das traditionsreiche Medium. In Schweden, wo BookBeat 2016 gegründet wurde, sorgen die steigenden Umsätze mit digitalen Hörbüchern sogar für ein Wachstum des gesamten Buchmarktes.

Die Studie belegt das starke Interesse neuer Konsumentengruppen am Hörbuch – allen voran jener, die bereits andere Unterhaltungsangebote wie Videostreaming-Services nutzen. Auf rund zwei Millionen Menschen beläuft sich laut Studie die Gruppe derer, die hohes Interesse speziell an dem Angebot einer Hörbuch-Flatrate haben.

„Der digitale Hörbuchmarkt ist auf dem Vormarsch und scheint vom aktuellen Wandel im Medienkonsum stark zu profitieren. Damit ergänzt er sehr erfreulich die Umsätze im traditionellen CD-Hörbuchmarkt“, so Rüstig weiter. „Das sind neue, digital aktive Nutzergruppen mit einem hohen Bedarf an Unterhaltung und guten Geschichten -- wir sind überzeugt, dass das Hörbuch sein Potenzial in Deutschland noch längst nicht ausgeschöpft hat!“

Über BookBeat:

BookBeat ist eine der führenden Streaming-Plattformen speziell für Hörbücher und Hörspiele in Europa. Mit mehreren zehntausend Inhalten verfügt BookBeat über das umfangreichste und vielfältigste Angebot an Hörbüchern und Hörspielen auf dem deutschen Streaming-Markt. Die monatlich kündbare Flatrate bietet den Nutzern größtmögliche Flexibilität und unbegrenzten Zugang zu allen Hörinhalten – sowohl per Online-Streaming als auch per Download zur Offline-Nutzung. BookBeat gehört zur Bonnier Verlagsgruppe, einem der größten Medienunternehmen in Europa. 2015 in Schweden gegründet, betreibt BookBeat seinen Service bisher in Schweden, Finnland, Deutschland und Großbritannien. Weitere Informationen finden Sie unter: www.bookbeat.de

Thema des Eintrags (Marketing, eCommerce)
Inhalte / PR
Kontaktdaten Unternehmen / Pressekontakt:

Beatrix Reißig
Communications Manager
+49 30 555 73 05 13 | +49 172 147 4133
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Haftungsausschluss Pressemeldungen

ECIN.de bietet unter www.ecin.de/news einen Bereich zum Veröffentlichen von werbenden Pressemeldungen. Dies bedeutet, dass Autoren für Unternehmen, Produkte oder Dienstleistungen in diesem Bereich mit Inhalten werben können.

Für den Inhalt der Pressemitteilungen ist allein deren Urheber verantwortlich.

ECIN.de  distanziert sich von dem Inhalt der Pressemitteilungen. Der Inhalt der Pressemitteilungen wurde von ECIN.de weder auf ihre Richtigkeit noch darauf überprüft, ob damit die Rechte Dritter verletzt werden.

Wenn Ihnen ein Rechtsverstoß auffällt kontaktieren Sie ECIN.de