apoBank setzt in der Wertpapierabwicklung auf BPaaS von Avaloq

M   (17 Februar 2020)  |  Updated
apoBank setzt in der Wertpapierabwicklung auf BPaaS von Avaloq

Die Deutsche Apotheker- und Ärztebank eG (apoBank) mit Hauptsitz in Düsseldorf baut die Zusammenarbeit mit der Avaloq Gruppe weiter aus: durch eine Wertpapierabwicklung im Business Process as a Service (BPaaS)-Modell.   

Anzeige

Nachdem die apoBank sich bereits für die Avaloq Banking Suite als neues Kernbankensystem entschieden hat, hat sie nun darüber hinaus die Entscheidung getroffen, künftig für die Wertpapierabwicklung auch BPaaS-Dienstleistungen von Avaloq zu beziehen. Aktuell befinden sich beide Partner hierzu in der Vorbereitung. In der Folge wird Avaloq auch einen weiteren Standort in Düsseldorf, neben Berlin und Leipzig, eröffnen und 75 Mitarbeiter der apoBank übernehmen.   

BPaaS gewinnt im deutschen Markt an Relevanz

Karl im Brahm, als CEO der Avaloq Sourcing (Europe) AG für das Deutschlandgeschäft verantwortlich, sieht dies als weiteren wichtigen Schritt von Avaloq im deutschen Markt: „Ich freue mich sehr, dass sich die apoBank entschieden hat, unsere Zusammenarbeit noch zu intensivieren. Für unser Servicegeschäft in Deutschland ist dies ein großer Erfolg und wir freuen uns über diesen Vertrauensbeweis durch die apoBank. Generell sehen wir im Markt verstärkte Nachfrage nach SaaS und BPaaS sowie nach leistungsfähigen Digital-Banking-Lösungen, so dass wir auch künftig von diesem Momentum profitieren möchten.“

Kernkompetenzen durch Digitalisierung stärken 

Es ist geplant, dass Avaloq die Wertpapierabwicklung nach Abschluss der Migration auf das Kernbankensystem übernimmt. Eckhard Lüdering, Vorstand der apoBank: „Wir treiben aktuell unsere IT-Migration voran und bereiten unsere Infrastruktur vor. Wir arbeiten darauf hin, dass wir Mitte des Jahres die Umstellung vollziehen können. Der Aufwand wird sich lohnen, denn die neue IT legt die Basis dafür, uns schneller, digitaler und spezialisierter zu machen." Zu dieser Ausrichtung passt auch die langfristige Entscheidung für das BPaaS-Angebot von Avaloq: „Wir wollen unseren Kunden auch in der Wertpapierabwicklung innovative digitale Lösungen bieten. Unsere Wertpapierabwicklung in einem BPaaS-Modell an Avaloq zu übergeben, ist daher ein logischer Schritt. Dadurch reduzieren wir Komplexität, vereinfachen und beschleunigen Prozesse und schaffen den Raum, uns im Kundengeschäft auf die persönliche Beratung zu konzentrieren und unsere Dienstleistungen weiter auszubauen“, so Lüdering.

Avaloq beschäftigt derzeit rund 185 Mitarbeitende an den deutschen Standorten. Zu den weiteren deutschen Kunden von Avaloq zählen Julius Bär, Quirin Privatbank, Vontobel Europe, V-BANK, Tradegate Wertpapierhandelsbank und Isbank.

Inhalt weiterempfehlen / teilen:
Thema des Eintrags (Marketing, eCommerce)
  • Anwendung / Lösung
  • E-Payment
Kontaktdaten Unternehmen / Pressekontakt:

Ansprechpartner Avaloq
Avaloq Gruppe
Marc Duckeck
Head of Communications
Allmendstrasse 140
CH-8027 Zurich
Telefon: +41 58 316 12 57
Email: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Ansprechpartner apoBank
Deutsche Apotheker- und Ärztebank (apoBank)
Cassie Kübitz-Whiteley
Leiterin Unternehmenskommunikation
Telefon: +49 211 5998 9809
Email: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Ansprechpartner Agentur
Möller Horcher Public Relations GmbH
Katja Dreißig
Senior Consultant
Ludwigstraße 74
D-63067 Offenbach am Main
Telefon: +49 69 - 80 90 96 - 49
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
www.moeller-horcher.de

Aktuelle Sponsored Posts auf ECIN

Ihre Inhalte noch direkter und sichtbarer auf ECIN SEO-konform präsentiert: Buchen Sie noch heute Ihren Sponsored Post auf ECIN

Haftungsausschluss Pressemeldungen

ECIN.de bietet unter www.ecin.de/news einen Bereich zum Veröffentlichen von werbenden Pressemeldungen. Dies bedeutet, dass Autoren für Unternehmen, Produkte oder Dienstleistungen in diesem Bereich mit Inhalten werben können.

Für den Inhalt der Pressemitteilungen ist allein deren Urheber verantwortlich.

ECIN.de  distanziert sich von dem Inhalt der Pressemitteilungen. Der Inhalt der Pressemitteilungen wurde von ECIN.de weder auf ihre Richtigkeit noch darauf überprüft, ob damit die Rechte Dritter verletzt werden.

Wenn Ihnen ein Rechtsverstoß auffällt kontaktieren Sie ECIN.de