Norm- und C-Teile erstmalig online erhältlich bei SToxxparts

FP   (16 November 2020)  |  Updated

B2B-Online-Plattform mit Industriegütern jetzt live

Sulz am Neckar, Gescher, 16. November 2020 – Für B2B-Einkäufer von Industriegütern für den Maschinenbau, die Automobilzulieferindustrie, das Baugewerbe, die Medizintechnik, das Handwerk und weitere Spezialbranchen beginnt ab sofort ein neues Zeitalter. Der Job dieser Purchaser erhält ein von A bis Z komplett neues Erschscheinungs- und Durchführungsbild, denn sie können die bislang oft nur schwer auffindbaren Norm- und C-Teile ihres Bedarfes jetzt digital suchen, finden und bequem online einkaufen. Das ist ohne Übertreibung ein Quantensprung in diesem Bereich der digitalen Beschaffung. Möglich ist all dies jetzt auf der B2B-Online-Plattform von SToxxparts, die jetzt online ist und auf ebenso spannende wie ausgefallene Käuferanfragen wartet.

Anzeige

Die Online-Plattform bietet Kunden in Konstruktion und technischem Einkauf, die auf der Suche nach einem bestimmten Produkt, einer Baugruppe oder der Produktlösung für ihren technischen Anwendungsfall sind, eine breite Auswahl an Normteilen – und das Angebot wird sukzessive weiter ausgebaut. Das präzise Auffinden des jeweils passenden Spezialartikels war bis dato mindestens aufwändig. Diese Zeiten gehören jetzt der Vergangenheit an. Dank der Digitalisierung eines breiten Sortiments und einer klug konzipierten Produktsuche ist das digitale Finden und Einkaufen der ehemals schwer erhältlichen, ausgefallenen Spezialartikel nun beinahe ein Kinderspiel.

Unter 40.000 Stock Keeping Units schnell das richtige Produkt finden

Kern der Plattform ist natürlich das umfangreiche, sehr kleinteilige Sortiment mit sehr vielen Artikelvarianten. Aktuell umfasst dieses Sortiment rund  40.000 SKU (Stock Keeping Units), also Produkte und Produktvarianten. Da diese sehr spezifisch sind,  ist die Suchfunktion eine der wichtigsten Orientierungshilfen auf der Plattform. Damit Nutzer sich hier zurechtfinden, wurde bereits im jetzt vorhandenen Minimum Viable Product (MVP) eine Semknox-Suche implementiert und konfiguriert. Semknox verfügt über eine so genannte semantische Suche, die diverse, über den Standard hinausgehende, Konfigurationsmöglichkeiten bietet und durch künstliche Intelligenz auch kontinuierlich dazu lernt.

Im Kontext der schnellen und zuverlässigen Artikelsuche sind außerdem die Artikelvariantentabellen (#familientabellen) auf der Artikeldetailseite hervorzuheben. Diese bedienen, weil sie enorm viele Detaildaten zu verschiedenen Varianten eines Artikels enthalten, exakt den Bedarf der ZIelgruppe.

100 DAYS wählte Shopmacher und Nekom für Implementierung der B2B-Commerce-Plattform

Auf der Beratungsebene wurde und wird das Digitalisierungsprojekt bei SToxxparts federführend von der 100 DAYS software projects begleitet.  Als Technologiepartner für die Implementierung der B2B-Commerce- und Entwicklungsplattform wurden die Shopmacher und Nekom identifiziert und beauftragt. “Die Shopmacher verfügen über ein tiefgreifendes B2B-Prozessverständnis und viel Erfahrung beim Aufsetzen digitaler Vertriebsstrecken gerade im B2B-Bereich”, sagt Gaylord Aulke, Geschäftsführer der 100 DAYS software projects GmbH. “Zudem haben sie gemeinsam mit Nekom die B2B-Suite entwickelt. Damit verfügen sie über ein einerseits bereits bewährtes andererseits aber auch pragmatisch-flexibles Drei-Phasen-Modell für die B2B-Vertriebsdigitalisierung. Von dieser Expertise haben wir bei diesem Projekt für SToxxparts profitiert.”

Die österreichische Nekom ist ein etablierter Anbieter von Middleware, stellt mit ihren Lösungen also im Backend der Commerce-Plattform sicher, dass Prozesse wie Bestell- und Zahlungsabwicklung, Supply und Logistik reibungslos ablaufen.

Die Bereiche User Experience und Design hat die Berliner Agentur Silberpuls verantwortet.

Weiterentwicklung der Plattform nach dem GoLive des MVP

Nach dem jetzt erfolgten GoLive des MVP sehen die aktuellen Planungen vor, dass Shopmacher,  Nekom und Silberpuls die Entwicklung der digitalen Plattform in enger Zusammenarbeit mit 100 DAYS und dem SToxxparts-Projektteam zügig weiter vorantreiben, Im Zentrum steht dabei die sukzessive und kontinuierliche Ausweitung der B2B-Verkaufs-, Beratungs- und Servicefunktionalitäten wie einem Online-Chat oder einem kostenfreien CAD-Download.

Ziel von SToxxparts ist der Aufbau eines festen Kundenstammes, der durch qualitative und lagerhaltige Produkte, eine exzellente Beratung sowie über einen intuitiv bedienbaren und performanten Onlineshop adressiert und gebunden werden soll.

SHOPMACHER ist Deutschlands führende Spezialagentur für die KPI-getriebene Weiterentwicklung von Technologien für den Handel.

Ursprünglich gestartet als “Agentur für Onlineshops” ist SHOPMACHER mit Sitz in Gescher in der münsterländischen Provinz in den vergangenen fünfzehn Jahren zu einem der Top-eCommerce-Unternehmen in Deutschland gewachsen und heute etablierter Spezialist für Enterprise Commerce-Lösungen. Rund 70 Mitarbeiter in Gescher und Ho-Chi-Minh-Stadt realisieren intelligente und verkaufsstarke Lösungen zur Digitalisierung von Vertriebsstrecken in B2B und B2C. Die Philosophie lautet, Händler und Hersteller mit kontinuierlichen, schrittweisen und messbaren Verbesserungen stets am Puls der schnell wechselnden Anforderungen im digitalisierten Handel zu halten.

Inhalt weiterempfehlen / teilen:
Thema des Eintrags (Marketing, eCommerce)
E-Commerce
Kontaktdaten Unternehmen / Pressekontakt:

André Roitzsch
Shopmacher eCommerce GmbH & Co. KG
Am Campus 5
48712 Gescher
Tel.: 02542 87030
mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Aktuelle Sponsored Posts auf ECIN

Ihre Inhalte noch direkter und sichtbarer auf ECIN SEO-konform präsentiert: Buchen Sie noch heute Ihren Sponsored Post auf ECIN

Haftungsausschluss Pressemeldungen

ECIN.de bietet unter www.ecin.de/news einen Bereich zum Veröffentlichen von werbenden Pressemeldungen. Dies bedeutet, dass Autoren für Unternehmen, Produkte oder Dienstleistungen in diesem Bereich mit Inhalten werben können.

Für den Inhalt der Pressemitteilungen ist allein deren Urheber verantwortlich.

ECIN.de  distanziert sich von dem Inhalt der Pressemitteilungen. Der Inhalt der Pressemitteilungen wurde von ECIN.de weder auf ihre Richtigkeit noch darauf überprüft, ob damit die Rechte Dritter verletzt werden.

Wenn Ihnen ein Rechtsverstoß auffällt kontaktieren Sie ECIN.de