Von der Bar nach Hause: Wasserpfeifen Online-Shops boomen

R   (30 Juni 2021)  |  Updated
Von der Bar nach Hause: Wasserpfeifen Online-Shops boomen

In den letzten Jahren hat der Trend des Rauchens einer Wasserpfeife (oder auch Shisha) zugenommen. Es gibt kaum eine Bar oder ein Biergarten in denen neben dem normalen Getränkeangebot auch die Nutzung einer Shisha mit angeboten wird. Inzwischen mit dem Wachsen des Internethandels und vor allem auch im Zuge der Corona Pandemie wird die Wasserpfeife auch bei einem jungen Publikum vermehrt zu Hause genossen. Dabei ist der Trend gar nicht neu, sondern hat eine lange Tradition indischen und auch persischen Ursprungs. In einer Shisha wird meistens feuchter Tabak mit Aromen verschiedener Geschmacksrichtungen geraucht. Dabei wird der Rauch durch einen Kolben oder ein Gefäß welches mit Wasser gefüllt ist gezogen, heruntergekühlt und gefiltert.

Anzeige

Besonders die vielfältigen Aromen machen den Shisha-Tabak beliebt: Diese können fruchtig sein, aber auch andere Geschmacksrichtungen aufweisen. Seit einiger Zeit gibt es einige Hersteller und auch Online-Shops, die eine Art Tabakersatz anbieten, die aber dem gleichen Grundprinzip folgen wobei das Trägermaterial mit Glycerin und Aromen getränkt und wie herkömmlicher Shishatabak erhitzt wird. Wie der Name schon vermuten lässt, enthält der Tabakersatz kein Nikotin. Dieses kann aber in den hinzugefügten Aromen hinzugefügt werden. Vor allem in arabischen Ländern wird der deutlich stärkere nicht aromatisierte Tabak geraucht. Der Wasserpfeifen-Raucher kann den Tabak selbst aromatisieren, indem er Honig oder getrocknete Früchte beifügt.

Der Aufbau einer Shisha: Es gibt viele Shisha-Varianten wie beispielsweise die Octopuz Shisha hergestellt in Deutschland. Eine Shisha entspricht im Aufbau einer chemischen Waschflasche und bestehen meist mit einer zerlegbaren Rauchsäule und Ablagetellern. Die Größen können dabei variieren. Es gibt Wasserpfeifen mit einer Höhe bis 90 Zentimetern, aber auch Mini Shishas mit einer von maximal 40 Zentimetern. Wasserpfeifen bestehen aus mindestens vier Teilen: Wassergefäß (Bowl), Rauchsäule (aus Chrom, Messing aber auch Holz), Kopf (kleines Gefäß aus Keramik, Glas, Bimsstein oder Metall) und den Schlauch (Silikon, Leder, Latex oder Kautschuk).

Auch wenn beim Rauchen einer Wasserpfeife der Rauch noch einmal auf andere Art und Weise gefiltert wird wie bei einer Zigarette, so ist der Konsum von Wasserpfeifentabak ist nicht unumstritten und bringt gesundheitliche Risiken mit sich. Es liegt irgendwie auf der Hand, dass wenn Stoffe verbrannt und inhaliert werden, die Lunge belastet wird. Inzwischen wird ja wie eingangs beschrieben öfters auf nikotinfreien Shisha-Tabakersatz zurückgegriffen, aber aufgepasst: Hier sollte man nicht am falschen Ende sparen und nur hochwertige Produkte kaufen, die wenig Zusätze enthalten. Hier sollten Verbraucher aber großen Wert auf hochwertige Produkte legen, die möglichst wenige Zusätze enthalten. Ein guter Tipp ist es sich immer in entsprechenden spezialisierten Läden beraten zu lassen. Es gibt in fast jeder Stadt entsprechende Geschäfte, aber auch zahlreiche auf Shisha-Produkte spezialisierte Online-Shops, die einen bei detaillierten Fragen weiterhelfen könnten.

Inhalt weiterempfehlen / teilen:
Schlagwort(e) / Thema:
Anbietername(n):

Aktuelle Sponsored Posts auf ECIN

Ihre Inhalte noch direkter und sichtbarer auf ECIN SEO-konform präsentiert: Buchen Sie noch heute Ihren Sponsored Post auf ECIN

Haftungsausschluss Pressemeldungen

ECIN.de bietet unter www.ecin.de/news einen Bereich zum Veröffentlichen von werbenden Pressemeldungen. Dies bedeutet, dass Autoren für Unternehmen, Produkte oder Dienstleistungen in diesem Bereich mit Inhalten werben können.

Für den Inhalt der Pressemitteilungen ist allein deren Urheber verantwortlich.

ECIN.de  distanziert sich von dem Inhalt der Pressemitteilungen. Der Inhalt der Pressemitteilungen wurde von ECIN.de weder auf ihre Richtigkeit noch darauf überprüft, ob damit die Rechte Dritter verletzt werden.

Wenn Ihnen ein Rechtsverstoß auffällt kontaktieren Sie ECIN.de