News, Tipps und Anwendungen aus E-Business, Tech und mehr
  • Pressemeldung
  • Battle of the Brands – Wer gewinnt den Kampf um die Aufmerksamkeit der Kunden im Posteingang?

Battle of the Brands – Wer gewinnt den Kampf um die Aufmerksamkeit der Kunden im Posteingang?

RP Aktualisiert:
Neue Infografik von Return Path
Hamburg, 18. September 2013 – Eine weltweite Analyse von Return Path, dem internationalen Anbieter für E-Mail Intelligence Lösungen, bringt ans Tageslicht, was die Konsumenten eigentlich schon lange wissen: Im E-Mail Postfach kämpfen mehr und mehr Markern darum, dass ihre E-Mails gelesen werden. Return Path hat seine Analyse in einer bemerkenswerten Infografik zusammengefasst. Sie zeigt, welche großen Marken beim Vergleich der Leseraten von E-Mails besser abschneiden.

Jeder Nutzer bekommt im Durchschnitt 416 Werbemails im Monat

Im E-Mail-Posteingang findet derzeit ein heftiger Wettstreit statt — ein Kampf um die Aufmerksamkeit des Nutzers. Die Marken haben nur Bruchteile von Sekunden, um die E-Mail Empfänger für sich zu gewinnen. Denn die Konsumenten haben im täglichen Umgang mit ihren E-Mails viel zu tun wie Return Path herausgefunden hat – im Durchschnitt erhält jeder Nutzer 416 Marketing-E-Mails im Monat, also E-Mails, die er irgendwann einmal per Opt-in bewusst abonniert hat.

Die meisten Werbemails erhalten die Nutzer von Gutscheinportalen

Besonders viele Werbemails werden – bei globaler Betrachtung – von Daily-Deal-Anbietern, sozialen Netzwerken, Dating-Portalen und E-Commerce Shops versendet. Aus diesen Bereichen erhalten die Nutzer die meisten Werbemails in ihrem Posteingang.

Branchencheck über die Leserate

Im besonderen Fokus der Return Path-Auswertung stand die Leserate, die als Engagement-Kennzahl besonders aussagekräftig ist. Die Leserate gibt den Marketingverantwortlichen im Vergleich zur immer weniger aussagekräftigen Öffnungsrate wichtige Erkenntnisse über den Erfolg- und Misserfolg ihrer elektronischen Mailings. „Die Leserate – gewonnen aus den Panel-Daten – basiert nicht wie die Öffnungsrate auf dem Auslesen eines Bildpixels und gibt damit weit verlässlichere Aussagen darüber, ob Ihre E-Mails gelesen werden oder nicht“ , erläutert Jan Niggemann, Regional Director Central Europe bei Return Path, der am 18. September um 15:30 Uhr im Speakers‘ Corner auf der dmexco einen Vortrag über diese und andere Engagement-Kennzahlen im E-Mail Marketing halten wird.

Battle of the Brands

Die vorliegende Branchenauswertung der Newsletter-Leseraten zeigt unter anderem, dass Mailings von Finanzdienstleistern sowie Fluggesellschaften und Mietwagenunternehmen im Durchschnitt häufiger gelesen werden als solche aus anderen Branchen. Doch auch innerhalb der Branchen gibt es gravierende Unterschiede. Das wird besonders deutlich, wenn man den Bereich der Verteilerliste genauer unter die Lupe nimmt, der sowohl die Mailings von Anbieter A als auch Anbieter B erhält.

„Ob Betreffzeile, Segmentierungsstrategie oder generell die Relevanz der E-Mail Inhalte für den Adressaten, die Gründe für die unterschiedlichen Leseraten sind vielschichtig. Umso wichtiger ist es für den Marketingverantwortlichen einen direkten Vergleich mit dem Wettbewerb zu haben. Unsere Email-Intelligence-Lösung erlaubt dank erweiterter Engagement Kennzahlen einen genaueren Blick und zeigt so dem E-Mail-Marketer, wo seine größten Optimierungspotenziale liegen“, sagt Niggemann.

Link zur Infografik: http://www.returnpath.de/resource/infografik-battle-im-posteingang-welcher-brand-gewinnt-in-der-inbox/

Mehr Informationen von Return Path auf der dmexco: Halle 7, Stand F-053.

Methodik

Für die in der der Infografik aufgeführten Daten analysierte Return Path Milliarden von E-Mails, die im Frühsommer bis Sommer an Mitglieder seines mittlerweile mehr als 3 Millionen Teilnehmer zählendes Panelgesendet worden waren, und wertete das Verhalten der Panelteilnehmer am E-Mail Postfach über die eigene Inbox Insight Lösung aus.
Weitere Inhalte zum Thema:


Mehr Inhalt über:

Haftungsausschluss Inhalte

Unsere Inhalte vermitteln Fachwissen aus verschiedenen Themenbereichen, sind aber gleichzeitig auch immer Werbung für eine Idee, ein Konzept, Projekt, Produkt, Unternehmen oder eine Dienstleistung. Dies bedeutet, dass zwar Fachwissen von Experten vermittelt wird, aber gleichzeitig auch die Tätigkeiten eines Experten oder eines Unternehmens in Form von Textinhalten und Verlinkungen präsentiert werden können. Desweiteren weisen wir darauf hin, dass Inhalte zum Thema Finanzen keine fachliche Finanzberatung (Investmentberatung) darstellen und diese auch nicht ersetzen. Die Inhalte stellen keine Aufforderung zum Kauf oder Verkauf von Produkten / Finanzprodukten dar. Finanzprodukte jeglicher Art sind immer mit finanziellen Risiken verbunden. Es kann zu einem Totalverlust des eingesetzten Kapitals kommen. Investitions- oder Kaufentscheidungen sollten deshalb immer gut überlegt erfolgen. Zudem kann keine Garantie oder Haftung für die Richtigkeit, Vollständigkeit und Aktualität der zur Verfügung gestellten Inhalte und Informationen übernommen werden. Für den Inhalt der Artikel ist allein der Urheber verantwortlich. ECIN.de distanziert sich von dem Inhalt der Artikel. Der Inhalt wurde von ECIN weder auf ihre Richtigkeit noch darauf überprüft, ob damit die Rechte Dritter verletzt werden. Wenn Ihnen ein Rechtsverstoß auffällt kontaktieren Sie ECIN.de.