1998 - 2023
ECIN: 25 Jahre News & Reviews für die digitale Welt

Allumfassende Vernetzung: Eine neue Ära der mobilen Innovation

  • Anthony Bartolo
Updated

Die Anzahl der vernetzten Geräte wird laut Mobility Report 2016 von Ericsson in vier Jahren auf 28 Milliarden weltweit ansteigen, was vor allem durch das rasante Wachstum des Internet of Things (IoT) vorangetrieben wird. Für alle Verbraucher, die sich für neue Smart Home Hubs oder Fitnesstracker begeistern, bringt eine wachsende Vernetzung von Endgeräten viele Vorteile. Doch auch für Unternehmen eröffnet es neue Wege, mit seinen Kunden zu interagieren. Eine Studie von IDC fand heraus, dass 72 Prozent der Unternehmen IoT aus einer operativen und strategischen Perspektive heraus bereits als sehr wichtig betrachten. Anderseits stellt die zunehmende Vernetzung von Endgeräten IT-Entscheider vor neue Herausforderungen: 55 Prozent geben an, dass sie sich erst in der Evaluierungs- und Planungsphase von IoT-Initiativen befinden.

Anzeige

Große Unternehmen, die noch nicht ganz im Klaren darüber sind, wie IoT-Anwendungen am besten eingesetzt werde können, können Inspiration bei erfolgreichen Startups finden. Uber, Airbnb und Deliveroo haben gezeigt, wie ganze Branchen und die Art und Weise, wie Menschen interagieren,  mithilfe von IoT transformiert werden kann. Ein anderes Beispiel für ein großes Unternehmen, das bereits erfolgreich IoT-Anwendungen nutzt, ist der Logistikgigant UPS.  Durch den Einsatz von IoT-Sensoren am Fahrzeug, die mit leistungsstarken Datenmanagement-Plattformen innerhalb des Ökosystems aus UPS-Distributionszentren verbunden sind,  kann UPS die optimale Fahrzeuggeschwindigkeit im Hinblick auf den Treibstoffverbrauch berechnen. Darüber hinaus ist UPS nun in der Lage, die Strecken in Echtzeit mithilfe von GPS-Daten zu optimieren. Die positiven Effekte reichen von der Reduzierung des CO2-Verbrauchs bis zu reellen Kosteneinsparungen.

IoT als Teil der digitalen Transformation

In vielen Unternehmen ist IoT Teil einer breit gefächerten digitalen Transformation. Doch wie und wo soll man anfangen? Um die digitale Transformation mithilfe von IoT umsetzen zu können, sollten Unternehmen einen Ansatz für mobile Plattformen nutzen. Die richtige mobile Plattform reduziert die Hindernisse bei der Einführung von zukünftigen IoT-Innovationen. Organisationen wie Automobilhersteller können so mithilfe von neuen IoT-Geschäftsmodellen Innovationen umsetzen. Dabei werden geografische und Netzwerkbeschränkungen aufgehoben, die die Mobilfunkindustrie jahrelang ausgebremst hatten.

Darüber hinaus können Organisationen – wenn sie von der richtigen mobilen Plattform unterstützt werden – eine Vielzahl an Unternehmensanwendungen ebenso nahtlos, sicher und global mobil nutzen, unabhängig von Standort und Netzwerk  – und das ohne hohe Kosten durch Datenroaming.

Umdenken an erster Stelle

Um alle Vorteile der mobilen Plattform nutzen zu können, müssen Unternehmen umdenken. Mobilität, einschließlich IoT, muss genauso betrachtet werden wie das Internet oder die Cloud. Das bedeutet auch, auf Apps, Inhalte sowie andere mobile und IoT-Dienste über verschiedenste vernetzte Endgeräte und unabhängig von nationalen Grenzen oder kommerziellen Zugriffsbeschränkungen zugreifen zu können. Folglich wird die mobile Plattform zu einem wichtigen neuen Umsatzgenerator für Mobilfunk- und IoT-Service Provider sowie für die Hersteller vernetzter Geräte werden.

Die Zukunft dieser vernetzten Welt  liegt in der Art und Weise, wie all diese Geräte – angefangen bei Fitnesstrackern und Smart Home Hubs bis hin zu Autos und Straßenlaternen – miteinander verbunden sind. Stellen wir uns eine Welt vor, in der Konnektivität bereits in allem enthalten ist, mit nahtlosem Zugang zum Internet, egal wo man sich auf der Welt gerade befindet. Dies ist, was hinter „allumfassender Vernetzung“ steht: eine Welt, in der alles von Anfang an vernetzt ist. Alles könnte dank globaler zellularer IoT- und SIM-Konnektivität bereits mit einem Internetzugang ausgestattet und sofort einsetzbar sein. So kann auch das Management von IoT-Anwendungen über Ländergrenzen hinweg vereinfacht und effektiver gestaltet werden.

Durch die Kombination des Potenzials von IoT, von Partnerschaften im weltweiten mobilen Ökosystem und allgegenwärtiger Konnektivität entstehen neue und nahezu unbegrenzte Möglichkeiten, wie Unternehmen die Interaktion mit ihren Kunden revolutionieren können. Alles beginnt mit der Nutzung einer mobilen Plattform.

Aktuelle Inhalte auf ECIN:

30 Januar 2023
Neu
Das Jahr 2023 ist gerade einen Monat alt, höchste Zeit also die Sinne für eine aus...
R
redaktion
26 Januar 2023
In Zeiten der Unsicherheit um die Art und Weise wie der Kurznachrichtendienst Twit...
R
redaktion
25 Januar 2023
Das beliebte Tool "Yoast" für Suchmaschinenoptimierung für das Content Management ...