Digitale Workflows in der Instandhaltung

Autor: Mark Mauderer  veröffentlicht am 04 September 2017  
 
5.0 (2)
Bewertung schreiben
Inhalt weiterempfehlen / teilen:

Mobile Workflow-Apps schaffen einen umfassenden Mehrwert für interne und externe Stakeholder von Unternehmen. Dabei ist die Umsetzung eines ersten Digitalisierungsprojekts z.B. in der Instandhaltung gar nicht aufwendig. Die Digitalisierung schreitet stetig voran und Unternehmen erkennen immer mehr die Chancen, die darin liegen. Das zeigt der zunehmende Einsatz von mobilen Workflow-Apps zur Unterstützung von Unternehmensprozessen. „Mit einer solchen App-Lösung lassen sich Prozesse jeglicher Art effizient planen, durchführen, kontrollieren und auswerten“, sagt Robert Vennemann, Geschäftsführer der Mobile2b GmbH aus Köln. Der Experte für mobile B2B-Lösungen hebt die Flexibilität digitaler Workflows hervor. „Egal ob es sich um Aufgaben in der Instandhaltung, im Kundenservice, im Qualitätsmanagement, bei Wareneingangskontrollen, im Reklamationsmanagement oder auch bei Dienstleistungen handelt, digitale Workflows lassen sich gleichermaßen einfach einsetzen, unterstützen die Arbeit und erhöhen die Prozessqualität“.

Der Einsatz einer Workflow-App läuft in allen Branchen ähnlich. Die Prozesse werden zentral erfasst und Mitarbeitern zugeteilt. Operativ tätige Mitarbeiter erhalten Arbeitsaufträge mitsamt aller erforderlichen Dokumente per Push auf ihr Smartphone bzw. Tablet. Nach Beendigung einer Aufgabe oder eines Auftrags fließen die erfassten Daten automatisch in ein zentrales IT-System. Medienbrüche sind somit ausgeschlossen.
Das manuelle Übertragen von Daten ins IT-System fällt ebenso weg wie eine aufwendige Archivierung. Führungskräfte haben stets einen Echtzeit-Überblick über alle geplanten und laufenden Prozesse.
„Moderne App-Lösungen sind zudem gekennzeichnet durch die Einbindung von Zukunftstechnologien wie Machine Learning, Chatbots oder IoT-Sensorik. Die automatische Auswertung von tausenden Datensätze kann beispielsweise zu einer Predictive Maintenance führen. Dabei werden Wartungen nur noch dann durchgeführt, wenn sie tatsächlich technisch erforderlich sind“, sagt Vennemann.

Workflow-Apps schaffen einen umfassenden Mehrwert für interne und externe Stakeholder. Für Geschäftsführer, Manager und Mitarbeiter ergeben sich Arbeitserleichterungen sowie Qualitäts- und Effizienzverbesserungen bei allen Prozessen, die sich wiederum positiv auf die gesamte Organisation auswirken. Auch Kunden können digital in das Softwaresystem integriert und dadurch über den aktuellen Stand informiert werden. Auch die Umsetzung im Unternehmen ist einfach, transparent und nachhaltig. Moderne Workflow-Lösungen lassen sich problemlos in jede bestehende Systemlandschaft integrieren. Es sind keine Downloads oder Software-Installationen erforderlich. Denn die Software wird „as a Service“ bereitgestellt. Die Anwendung ist intuitiv. Es sind keine Schulungen der Mitarbeiter erforderlich. Vor allem auf die einfache Handhabung von mobilen Workflow-Apps ist zurückzuführen, dass diese immer mehr zu einer zentralen Säule bei den Digitalsierungsfortschritten von Unternehmen werden.
Art Veröffentlichung:
Mehrfach
Thema des Eintrags (Marketing, eCommerce)
Anwendung / Lösung
IT-Thema des Eintrags?
  • Industrie 4.0
  • Mobile IT
Kontaktdaten Unternehmen / Pressekontakt:

Mark Mauderer
Marketing/Pressearbeit
Tel.  0221 630 608 560
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Benutzerkommentare

2 Bewertungen

Bewerten Sie den Artikel: 
 
5.0  (2)
Haben Sie schon ein Konto?
Sie können eine Bewertung / einen Kommentar auch als Gast abgeben:
Lassen Sie dazu einfach die folgenden Felder "Name", "Benutzername" und "eMail" leer.
Bewertung (je höher desto besser)
Bewerten Sie den Artikel:
Fachartikel
Für die Bewertung des Fachartikels, wie ist Ihr Status zum Thema oder wie schätzen Sie sich ein?
Kommentare
Bewerten Sie den Artikel: 
 
5.0

Fachartikel

Bewertungs-Knowhow:
Leser
War dieser Kommentar hilfreich für Sie? 
Bewerten Sie den Artikel: 
 
5.0

Fachartikel

Bewertungs-Knowhow:
Leser
War dieser Kommentar hilfreich für Sie? 

Haftungsausschluss Fachartikel

ECIN.de bietet unter www.ecin.de/fachartikel einen Bereich zum Veröffentlichen von (teils werblichen) Fachartikeln.

Für den Inhalt der Fachartikel ist allein deren Urheber verantwortlich.

ECIN.de  distanziert sich von dem Inhalt der Fachartikel. Der Inhalt der Fachartikel wurde von ECIN.de weder auf ihre Richtigkeit noch darauf überprüft, ob damit die Rechte Dritter verletzt werden.

Wenn Ihnen ein Rechtsverstoß auffällt kontaktieren Sie ECIN.de