Anzeige / Sponsored Post (mehr Infos):

Wettlauf um Display-Innovationen: Wann kommt das faltbare iPhone?

R
 
5.0 (1)
Bewertung schreiben

Die Gerüchteküche brodelt: die beiden wichtigsten Smartphone-Hersteller, namentlich Apple und Samsung, sollen an einem Smartphone mit faltbarem Display arbeiten. Entsprechende Patente wurden bereits gesichert; fraglich ist allerdings ob damit auch die Marktveröffentlichung eines entsprechenden Produktes einhergeht. Was ist zu den Plänen aktuell bekannt? 

iPhone: Faltbares Display erst ab 2020?

Bereits vor dem Erscheinen des aktuellen iPhone 8 spekulierten Experten über die Markteinführung eines Gerätes mit faltbarem Display. Grund dafür war ein US-Patent, welches ein Gerät aus zwei zusammenhängenden Hälften beschreibt - in etwa so, wie wir es von einem Laptop bereits kennen. Durch die Nutzung von Kohlenstoffnanoröhren sollen Flexibilität und Robustheit gleichermaßen sichergestellt werden.

Angeheizt werden die Gerüchte durch eine Aussage des Designchefs Jony Ive im letzten Jahr, nach denen Apple bereits 2012 an einem solchen Gerät tüftelte; das Projekt aber wegen der fehlenden Technologie beerdigen musste. Branchenfachleute sind sich allerdings sicher: einer der Nachfolger des aktuellen iPhone X wird mit einem faltbaren Display ausgestattet werden. Angeblich sei der südkoreanische Elektronikkonzern LG mit der Entwicklung beauftragt; vor 2020 soll es mit der Lieferung allerdings nicht klappen.

Galaxy X: Launch im kommenden Jahr erwartet

Und so stellt sich nur die Frage, ob der Elektronik-Gigant Samsung bereits vorher ein Gerät mit dieser Display-Technologie zur Marktreife führen kann. Bekanntermaßen besitzt Samsung im Unterschied zu Apple eigenes Know-how im Bereich der Displayherstellung; die Südkoreaner waren als erste auch in der Lage, die gebogenen "Edge"-Displays anzubieten. Bereits am Abend vor der Keynote zum iPhone X verkündete Samsung ganz offiziell, im nächsten Jahr ein Smartphone mit flexiblem Display veröffentlichen zu wollen.

Unter dem wenig originellen Namen "Galaxy X" - die entsprechenden Namensrechte wurden bereits gesichert - könnte tatsächlich im kommenden Jahr ein Gerät veröffentlicht werden, welches sich aufgrund eines faltbaren Displays an verschiedene Nutzungsszenarien anpassen lässt. Im zusammengefalteten Zustand konnte das Smartphone mit einer Displaydiagonale von 5 Zoll kompakt ausfallen; auseinandergefaltet würde sich die Diagonale auf 7 Zoll vergrößern.

Weiterhin wird darüber spekuliert, wie sich das Display aufklappen lässt. In der Vergangenheit wurden immer wieder Gerüchte gestreut, nach denen das Display nach innen aufgeklappt wird, etwa so wie eine Brieftasche. Dadurch wäre das Display zwar geschützt, müsste aber zur Nutzung auch stets entfaltet werden. Praktischer und aktuell auch wahrscheinlicher ist allerdings ein nach außen aufklappbares Display.

Die Arbeiten an dem Gerät sollen bereits weit fortgeschritten sein, auch eine Zertifizierung bei den zuständigen südkoreanischen Behörden sei bereits in vollem Gange. Fraglich ist in diesem Zusammenhang nur, wann der richtige Zeitpunkt zur Vorstellung des Samsung Galaxy X gekommen ist. Zu den möglichen Varianten zählt hier ein eigenes Event wie bereits beim aktuellen Galaxy S8, eine Vorstellung auf der CES oder dem im Barcelona stattfindenden MWC erscheint allerdings ebenso möglich. Eines ist aber bereits jetzt klar: die Smartphone-Zukunft wird spannend.

Art Veröffentlichung:
Exklusiv
IT-Thema des Eintrags?
Mobile IT
Kontaktdaten Unternehmen / Pressekontakt:

-
Inhalt weiterempfehlen / teilen:

Benutzer-Bewertungen

1 Bewertungen

Bewerten Sie den Artikel: 
 
5.0  (1)
Haben Sie schon ein Konto?
Ratings
Bewerten Sie den Artikel:
Fachartikel
Für die Bewertung des Fachartikels, wie ist Ihr Status zum Thema oder wie schätzen Sie sich ein?
Datenschutz Kommentar
Durch das Anhaken der folgenden Checkbox und des Buttons "Absenden" erlaube ich www.ecin.de die Speicherung meiner oben eingegeben Daten:
Um eine Übersicht über die Kommentare / Bewertungen zu erhalten und Missbrauch zu vermeiden wird auf www.ecin.de der Inhalt der Felder "Name", "Titel" "Kommentartext" (alles keine Pflichtfelder / also nur wenn angegeben), die Bewertung sowie Deine IP-Adresse und Zeitstempel Deines Kommentars gespeichert. Sie können die Speicherung Ihres Kommentars jederzeit widerrufen. Schreiben Sie uns einfach eine E-Mail: "redaktion / at / ecin.de". Mehr Informationen welche personenbezogenen Daten gespeichert werden, finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Ich stimme der Speicherung meiner personenbezogenen Daten zu:
Kommentare
Bewerten Sie den Artikel: 
 
5.0
Bewertungs-Knowhow:
Leser
G

Haftungsausschluss Fachartikel

ECIN.de bietet unter www.ecin.de/fachartikel einen Bereich zum Veröffentlichen von (werblichen) Fachartikeln. Dies bedeutet, dass zwar Fachwissen von Experten vermittelt wird, aber gleichzeitig auch die Tätigkeiten eines Experten oder eines Unternehmens in Form von Textinhalten und Verlinkungen präsentiert werden können.

Für den Inhalt der Fachartikel ist allein deren Urheber verantwortlich.

ECIN.de distanziert sich von dem Inhalt der Fachartikel. Der Inhalt der Fachartikel wurde von ECIN.de weder auf ihre Richtigkeit noch darauf überprüft, ob damit die Rechte Dritter verletzt werden.

Wenn Ihnen ein Rechtsverstoß auffällt kontaktieren Sie ECIN.de