8 Schlüsselfaktoren, die Wechselkurse beeinflussen

Hot
  (27 September 2018)  |  Updated

Der Wechselkurs (Forex-Kurs) ist eines der wichtigsten Mittel, um die wirtschaftliche Gesundheit eines Landes zu messen (und zu bewerten). Er ist sozusagen das Thermometer für wirtschaftliche Stabilität. Weil die Stabilität eines Landes auch im weltweiten Zusammenhang zählt, wird dieses Thermometer ständig beobachtet und analysiert, z.B. der Wechselkurs des Euro zum Dollar, abgekürzt EUR/USD. Und auch im täglichen Leben spielen Wechselkurse eine Rolle: Etwa bei Ihrer nächsten Auslandsreise oder wenn Sie Geld ins Ausland überweisen oder Geld aus dem Ausland erhalten.

Es lohnt sich also, ein wachsames Auge auf die Wechselkurse zu haben …

Sehen wir uns zunächst die genaue Definition des Begriffs an: "Der Wechselkurs ist der Kurs, zu dem die Währung eines Landes in eine andere umgerechnet werden kann." (Wikipedia) Dieser Kurs kann (und wird auch) täglich schwanken. Grund für die Schwankungen sind die sich ändernden Marktkräfte von Angebot und Nachfrage der Währungen von einem Land zum anderen. Diese Schwankungen werden in der Fachsprache auch Volatilität genannt. Hier die 8 wichtigsten Faktoren dafür:

1. Inflationsraten

Ändert sich die Inflationsrate, ändern sich die Wechselkurse.

  • In Ländern mit niedriger Inflationsrate ist die Währung mehr wert, als in Ländern mit höherer Inflationsrate.
  • In Ländern mit niedriger Inflationsrate steigen die Preise für Waren und Dienstleistungen langsamer.
  • In Ländern mit konstant niedrigerer Inflationsrate steigt der Wert einer Währung fortlaufend.
  • Höhere Inflationsraten führen i.d.R. zu steigenden Zinsen und typischerweise zu einer Abwertung der Währung.

2. Zinssätze

Zinsänderungen beeinflussen den Währungswert und den Dollarkurs. Devisenkurse, Zinssätze und Inflation stehen allesamt in einem direkten Zusammenhang. Sie korrelieren, wie man auch dazu sagt. Steigende Zinssätze lassen die Währung eines Landes aufwerten, weil höhere Zinssätze den Kreditgebern höhere Rendite bieten und dadurch mehr ausländisches Kapital anziehen, was die Wechselkurse steigen lässt.

3. Leistungsbilanz / Zahlungsbilanz des Landes

Die Leistungsbilanz eines Landes spiegelt die Handels- und Einkommensbilanz der ausländischen Investitionen wider. Sie ergibt sich aus der Gesamtzahl der Transaktionen, einschließlich der Exporte, Importe, Schulden usw.

Ein Leistungsbilanzdefizit entsteht dadurch, dass mehr von einer Währung für den Import von Produkten ausgegeben wird, als durch den Verkauf von Exporten verdient wird. Dies führt zu einer Abwertung. Die Zahlungsbilanz verursacht somit Schwankungen im Wechselkurs der jeweiligen Landeswährung.

4. Staatsschulden

Gemeint ist hier der Schuldenstand der öffentlichen Hand eines Landes. Ein Land mit geringer Staatsverschuldung muss weniger ausländisches Kapital erwerben (ein Vorgang der zu Inflation führen kann). Ausländische Investoren werden ihre Anleihen auf dem freien Markt verkaufen, wenn der Markt eine höhere Staatsverschuldung in einem bestimmten Land prognostiziert. Als Folge davon wird die Währung an Wert verlieren.

5. Terms of Trade

Die Terms of Trade sind das Verhältnis der Ausfuhrpreise zu den Einfuhrpreisen. Die Terms of Trade eines Landes verbessern sich, wenn seine Ausfuhrpreise stärker steigen als seine Einfuhrpreise. Dies führt zu einem höheren Umsatz, was zu einer höheren Nachfrage nach der Landeswährung und einer Wertsteigerung der Landeswährung führt. Dies wiederum führt zu einem steigenden Wechselkurs.

6. Politische Stabilität und Wirtschaftsleistung

Beides beeinflusst die Währungsstärke. Zunächst die politische Argumentationskette:

Ein Land mit geringerem Risiko für politische Turbulenzen ist attraktiver für ausländische Investoren. Dadurch fließen Investitionen aus Ländern mit weniger politischer und wirtschaftlicher Stabilität ab. Die Folge: Der Zuwachs an ausländischem Kapital erhöht den Wert der Landeswährung.

Nun die Argumentation über die Wirtschaftsleistung des Landes:

Ein Land mit solider Finanz- und Handelspolitik setzt seine Währung geringen Risiken aus. Ein Land, das anfällig für politische Unruhen ist, kann eine Abwertung der Wechselkurse erfahren.

7. Rezession

In einem Land, das in einer Rezession steckt, werden die Zinsen wahrscheinlich sinken. Dadurch sinken auch die Chancen, ausländisches Kapital anzuziehen. Infolgedessen schwächt sich seine Währung im Vergleich zu anderen Ländern ab. Dies wiederum ist gleichbedeutend mit einem sinkenden Wechselkurs.

8. Spekulation

Wird der Wert der Landeswährung voraussichtlich steigen, werden Investoren mehr von dieser Währung kaufen wollen, um in naher Zukunft Gewinne zu erzielen. Infolgedessen wird der Wert der Währung aufgrund der gestiegenen Nachfrage steigen. Mit diesem Anstieg des Währungswertes steigt auch der Wechselkurs.

Inhalt weiterempfehlen / teilen:
Anbietername(n):
Kontaktdaten Unternehmen / Pressekontakt:

-

Benutzer-Bewertungen

2 Bewertungen
Bewerten Sie den Artikel:
 
5.0(2)
Hast du schon ein Konto?
Ratings
Bewerten Sie den Artikel:
Fachartikel
Für die Bewertung des Fachartikels, wie ist Ihr Status zum Thema oder wie schätzen Sie sich ein?
Datenschutz Kommentar
Durch das Anhaken der folgenden Checkbox und des Buttons "Absenden" erlaube ich www.ecin.de die Speicherung meiner oben eingegeben Daten:
Um eine Übersicht über die Kommentare / Bewertungen zu erhalten und Missbrauch zu vermeiden wird auf www.ecin.de der Inhalt der Felder "Name", "Titel" "Kommentartext" (alles keine Pflichtfelder / also nur wenn angegeben), die Bewertung sowie Deine IP-Adresse und Zeitstempel Deines Kommentars gespeichert. Sie können die Speicherung Ihres Kommentars jederzeit widerrufen. Schreiben Sie uns einfach eine E-Mail: "redaktion / at / ecin.de". Mehr Informationen welche personenbezogenen Daten gespeichert werden, finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Ich stimme der Speicherung meiner personenbezogenen Daten zu:
Kommentare
Bewerten Sie den Artikel:
 
5.0
Bewertungs-Knowhow:
  • Experte zum Thema
  • Leser
G
Bewerten Sie den Artikel:
 
5.0
G

Aktuelle Sponsored Posts auf ECIN

Ihre Inhalte noch direkter und sichtbarer auf ECIN SEO-konform präsentiert: Buchen Sie noch heute Ihren Sponsored Post auf ECIN

Haftungsausschluss Fachartikel

ECIN.de bietet unter www.ecin.de/fachartikel einen Bereich zum Veröffentlichen von (werblichen) Fachartikeln. Dies bedeutet, dass zwar Fachwissen von Experten vermittelt wird, aber gleichzeitig auch die Tätigkeiten eines Experten oder eines Unternehmens in Form von Textinhalten und Verlinkungen präsentiert werden können.

Für den Inhalt der Fachartikel ist allein deren Urheber verantwortlich.

ECIN.de distanziert sich von dem Inhalt der Fachartikel. Der Inhalt der Fachartikel wurde von ECIN.de weder auf ihre Richtigkeit noch darauf überprüft, ob damit die Rechte Dritter verletzt werden.

Wenn Ihnen ein Rechtsverstoß auffällt kontaktieren Sie ECIN.de