1998 - 2023
ECIN: 25 Jahre News & Reviews für die digitale Welt

4 Tipps um mobil zu bleiben und den Körper zu schonen

  • MDistel
Updated
4 Tipps um mobil zu bleiben und den Körper zu schonen

Wir wünschen uns doch alle, noch im hohen Alter in vollen Zügen am Leben teilnehmen zu können. Unsere Lebenserwartung wird immer höher, doch keiner hat Lust am Ende nur noch rumzusitzen. Aus diesem Grund sollte man schon frühzeitig vorsorgen.Tägliche Bewegung und Mobilität haben dabei genauso großen Einfluss auf unsere Gesundheit, wie das Schonen. In diesem Artikel stellen wir Ihnen 5 Tipps vor, mit denen Sie sich Ihre Vitalität erhalten können. Damit sie auch im hohen Alter noch fit sind!

Warum Mobilität so wichtig ist

Mobilität ist ein anderes Wort für Beweglichkeit. Im Grunde geht es dabei darum, dass man den Körper in seiner ganzen Funktionalität benutzen kann. Schaut man sich beispielsweise Kinder an, so können diese mit Leichtigkeit ihre Zehen aus dem Stand berühren oder einen Purzelbaum schlagen.


Bei vielen Erwachsenen Menschen geht dies verloren, denn die Bewegungen werden nicht ausgeführt. Dadurch verkürzen sich die Bänder. Als Folge davon können sich Fehlhaltungen einstellen, denn diese fühlen sich besser an.

Doch diese Fehlhaltungen können zu Schmerzen führen und die Beweglichkeit dauerhaft einschränken. So entsteht beispielsweise der krumme Rücken, den man häufig bei Älteren sieht, oder auch die knackenden Gelenke. Dies muss allerdings nicht so sein.

4 Tipps für einen gesunderen Körper

Beim Arbeiten unnötige Bewegungen vermeiden

Besonders im Handwerk kommt es oft vor, dass man schwere Lasten von A nach B tragen muss. Klar gibt es auch Schubkarren oder Sackkarren, aber manchmal können diese nicht effizient eingesetzt werden. Beispielsweise weil etwas zwischen zwei Ebenen transportiert werden muss.

Ein Scherenhubtisch kann die Arbeit abnehmen. Denn auf ihn kann die Last draufgelegt werden und er kann mit einem Fußhebel auf bis zu 4 m Höhe “hochgepumpt” werden. Dadurch wird der Körper geschont.

Regelmäßig die Position wechseln

Sie haben es bestimmt schon einmal gelesen, “Sitzen ist das neue Rauchen”. Durch das Sitzen wird die Wirbelsäule gestaucht und der Nacken verspannt, heißt es. Doch aus vielen Berufen und auch dem Alltag ist das Sitzen nicht mehr wegzudenken.

Doch nur mit ein bisschen Umstrukturierung kann man den Großteil der potenziellen Schäden vermeiden. Dafür müssen Sie zur alle 30 Minuten Ihre Position wechseln. Einmal aufstehen für 10 Sekunden reicht dabei schon vollkommen aus, um die Wirbelsäule zu entlasten.

Dehnen in den Alltag einbauen

Im Alltag führen wir oft immer wieder die gleichen Bewegungen aus. Sei es das Sitzen auf Arbeit oder die eingespielten Handgriffe auf dem Bau. Ein paar Bewegungen bleiben dabei allerdings auf der Strecke und somit auch Bänder, die nicht benutzt und gedehnt werden.

Durch regelmäßiges Dehnen können Sie das Ziehen aus Ihrem Körper entfernen. 5 Minuten täglich reichen dabei aus. Auf Youtube gibt es zahlreiche Anleitungen, wie man sich gut dehnen kann. Besonders am Morgen nach dem Aufstehen ist es empfehlenswert, stretchen Sie sich dann aber nicht zu intensiv.

Einen Ausgleich schaffen

Wer den ganzen Tag auf der Baustelle arbeitet, der belastet seinen Körper enorm. Ihm fehlt vielleicht der Ausgleich, um auch die Seele in Einklang mit der Welt zu bringen. Ähnlich kann es dem Büroarbeiter gehen, der den ganzen Tag am PC sitzt, aber keine Verbindung zu seinem Körper hat.

Bei beiden empfiehlt es sich, Balance ins Leben einzuführen. Ein Ausgleich zum Officejob könnte ein regelmäßiger Spaziergang sein. Das reduziert das Cortisollevel im Körper, welches maßgeblich zur Linderung von Stress beiträgt.

Fazit

Auch wenn man einen vollgepackten Tag hat, so kann man auch ihn ihm ein kleines Zeitfenster finden, in dem man sich bewusst um den Körper kümmert. Bewegung kann spielerisch einfach sein, die Kinder machen es uns vor.

Nur 5 Minuten bewusstes Dehnen oder ein 15 minütiger Spaziergang täglich kann Balsam für die Seele sein und den Körper in Schuss halten. Und nur wenn Körper und Geist im Einklang gesund sind, macht das hohe Alter so wirklich Spaß!

Quelle des Textes: awisee.com/de
Anbieter

Aktuelle Inhalte auf ECIN:

30 Januar 2023
Neu
Das Jahr 2023 ist gerade einen Monat alt, höchste Zeit also die Sinne für eine aus...
R
redaktion
26 Januar 2023
In Zeiten der Unsicherheit um die Art und Weise wie der Kurznachrichtendienst Twit...
R
redaktion
25 Januar 2023
Das beliebte Tool "Yoast" für Suchmaschinenoptimierung für das Content Management ...