IT-Notfallmanagement: Systeme absichern mit Notstromaggregaten

  (07 April 2021)  |  Updated
IT-Notfallmanagement: Systeme absichern mit Notstromaggregaten

Zahlreiche Unternehmen sind immer noch nicht ausreichend auf IT-Notfälle vorbereitet, so die Meinung verschiedener Security-Analysten. So bestehen meist oft vielfältige Schwächen, die im Problemfall erhebliche Auswirkungen auf die Geschäftstätigkeit haben können. Sie können vor allem in Unternehmensverhältnissen mit einer hohen Komplexität der Geschäftsprozesse und großen Abhängigkeit von der Informationstechnik entstehen. Zu typischen Notfallsituationen gehören beispielsweise gravierende IT-Schäden, Feuer oder der plötzliche Ausfall wichtiger IT-Provider.

Analysen und Handlungen

Viele Unternehmen fehlt es an Fachwissen vor allem im Bereich einer Risikioanalyse oder einer Business Impact Analyse (BIA). Beide sind aber wichtig für die Grundlage einer Sicherheitsstrategie, die das Unternehmen in Notfällen und Krisen unterstützen kann. So sollte mittels Präventivmaßnahmen eine umfassende Notfallvorsorge getroffen und andererseits durch definierte Vorgehensweisen die Wiederherstellung von Geschäftsprozessen, Anwendungen und Systemen sichergestellt werden. Eine Business Impact Analyse identifiziert die Kernprozesse einschließlich der dazu gehörigen Infrastrukturen und Anwendungssysteme, um die Auswirkungen technischer Ausfälle auf die Geschäftsprozesse zu ermitteln und darauf bezogene Vorsorgemaßnahmen zu konzipieren bzw. Wiederherstellungsmaßnahmen zu definieren.

Notstromgenerator mieten

So könnte beispielsweise der Einsatz von redundanten Systemen  oder eine zweiten Rechenzentrumsstandort, auftretende Notfälle absichern. Vor allem sollte darüber nachgedacht werden ein Backup für die Stromversorgung beispielsweise für die Serverinfrastruktur vorzuhalten. Je nach technischer Infrastruktur können dies eigene oder aber auch gemietete Notstromgeneratoren sein. Mit so einem Stromerzeugungsaggregat oder einer Netzersatzanlage wird elektrische Energie bereitgestellt, um insbesondere von Stromnetzen unabhängig zu sein. Angetrieben (also Strom erzeugt) wird meist mittels einer Verbrennungskraftmaschine wie einem Diesel- oder Benzinmotor und einem Generator, der die mechanische Energie des Antriebs in elektrische Energie wandelt. Wer nach einer flexiblen Notstromlösung sucht, die einem überall unterstützt für den ist eine Mietlösung das richtige. Geräte gibt es schon für kleine Anforderungen aber auch für größere Projekte. Vorteil der mietbaren Geräte ist das einfach Handling und die unbegrenzten Einsatzmöglichkeiten ob in der eigenen Informationstechnik, Serverinfrastrukturen oder auf Baustellen oder Events.

Inhalt weiterempfehlen / teilen:
Art Veröffentlichung:
Exklusiv
IT-Thema des Eintrags?
Kontaktdaten Unternehmen / Pressekontakt:

-

Benutzer-Bewertungen

1 Bewertung
Bewerten Sie den Artikel:
 
5.0(1)
Hast du schon ein Konto?
Ratings
Bewerten Sie den Artikel:
Fachartikel
Für die Bewertung des Fachartikels, wie ist Ihr Status zum Thema oder wie schätzen Sie sich ein?
Datenschutz Kommentar
Durch das Anhaken der folgenden Checkbox und des Buttons "Absenden" erlaube ich www.ecin.de die Speicherung meiner oben eingegeben Daten:
Um eine Übersicht über die Kommentare / Bewertungen zu erhalten und Missbrauch zu vermeiden wird auf www.ecin.de der Inhalt der Felder "Name", "Titel" "Kommentartext" (alles keine Pflichtfelder / also nur wenn angegeben), die Bewertung sowie Deine IP-Adresse und Zeitstempel Deines Kommentars gespeichert. Sie können die Speicherung Ihres Kommentars jederzeit widerrufen. Schreiben Sie uns einfach eine E-Mail: "redaktion / at / ecin.de". Mehr Informationen welche personenbezogenen Daten gespeichert werden, finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Ich stimme der Speicherung meiner personenbezogenen Daten zu:
Kommentare
Bewerten Sie den Artikel:
 
5.0
G

Aktuelle Sponsored Posts auf ECIN

Ihre Inhalte noch direkter und sichtbarer auf ECIN SEO-konform präsentiert: Buchen Sie noch heute Ihren Sponsored Post auf ECIN

Haftungsausschluss Fachartikel

ECIN.de bietet unter www.ecin.de/fachartikel einen Bereich zum Veröffentlichen von (werblichen) Fachartikeln. Dies bedeutet, dass zwar Fachwissen von Experten vermittelt wird, aber gleichzeitig auch die Tätigkeiten eines Experten oder eines Unternehmens in Form von Textinhalten und Verlinkungen präsentiert werden können.

Für den Inhalt der Fachartikel ist allein deren Urheber verantwortlich.

ECIN.de distanziert sich von dem Inhalt der Fachartikel. Der Inhalt der Fachartikel wurde von ECIN.de weder auf ihre Richtigkeit noch darauf überprüft, ob damit die Rechte Dritter verletzt werden.

Wenn Ihnen ein Rechtsverstoß auffällt kontaktieren Sie ECIN.de