Tokenisierte Assets in der Unternehmensfinanzierung

  (16 August 2021)  |  Updated
Tokenisierte Assets in der Unternehmensfinanzierung

Heute sind Finanzierungsvorhaben deutlich flexibler umzusetzen als in der Vergangenheit. Gerade die Digitalisierung von Wertpapieren eignen sich als innovative Form der Finanzierung. Die Bandbreite reicht von der Ausgabe von Wertpapieren über reguliertes Crowdfunding, Anleiheemissionen, Privatplatzierungen, Private Equity und/oder Fremdkapital bis hin zu hybriden/strukturierten Finanzierungsprodukten.

Anzeige

Trotz der Niedrigzinsphase ist es für Unternehmen nicht leicht, im Wege der klassischen Bankfinanzierung Kapital für Wachstumsprozesse, Akquisitionen etc. zu erhalten. Vor allem die Vorschriften Basel III, die vom Basler Ausschuss für Bankenaufsicht entwickelt worden sind, verschärfen die Vorschriften für Banken bei der Eigenkapital­basis und Liquiditäts­vorschriften. Unter anderem stehen die deutliche Erhöhung des weichen und des harten Kernkapitals und die Schaffung eigener Reserven durch Kapitalerhaltungspuffer und antizyklische Kapitalpuffer im Fokus. Die Verschärfung der Eigenkapital- und Liquiditätsregeln führt zu einer stärkeren Zurückhaltung der Kreditinstitute bei der Kreditvergabe. Eine weitere Verschlechterung der Kreditkonditionen für Unternehmen - insbesondere für technologiegetriebene Unternehmen und Start-ups - ist deswegen nicht auszuschließen.

Daher ist es wichtig, dass sich solche Unternehmen zur Innen- und Projektfinanzierung mit sämtlichen Möglichkeiten der Kapitalbeschaffung auseinandersetzen und Alternativen zur typischen Bankfinanzierung befassen. Das gilt für Wachstums-, Akquisitions- und Restrukturierungsfinanzierungen. Im Fokus stehen immer eine individuelle Planung und Strukturierung des Finanzbedarfs und die Platzierung solcher Angebote bei entsprechenden Investmentplattformen. Die Bandbreite reicht von der Ausgabe von Wertpapieren (Aktien, Anleihen, Schuldverschreibungen) in analoger oder digitaler Form über reguliertes Crowdfunding, Anleiheemissionen, Privatplatzierungen, Private Equity und/oder Fremdkapital bis hin zu hybriden/strukturierten Finanzierungsprodukten.

Der Vorteil: Heute sind Finanzierungsvorhaben durch innovative Möglichkeiten deutlich flexibler umzusetzen als in der Vergangenheit. Dabei wird die Finanzierung als digitales Wertpapier strukturiert. Mit der Einführung von „digitalen“ (tokenisierten) Wertpapieren profitieren gerade mittelständische Unternehmen von einer Entwicklung am Finanzmarkt, die sie in die bequeme Lage versetzt, ihre Finanzierungsvorhaben deutlich flexibler umzusetzen. Bei der Tokenisierung handelt es sich um die digitalisierte Abbildung eines (Vermögens-)Wertes inklusive der in diesem Wert enthaltenen Rechte und Pflichten sowie dessen hierdurch ermöglichte Übertragbarkeit, schreibt die Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht (BaFin).

Kleine und mittelständische Unternehmen (KMU) können Anleihen auf Basis digitaler Wertpapiere bis zu einem Emissionsvolumen von acht Millionen Euro pro Jahr mit einer beschränkten Prospektpflicht emittieren. Der Emittent muss hierfür lediglich ein Wertpapierinformationsblatt (WIB) veröffentlichen. Die Kosten belaufen sich auf einen Bruchteil einer klassischen Anleiheemission oder der Ausgabe von Aktien – und die typischen komplizierten Strukturen einer Finanzierung über die Bank oder die Übertragung von Gesellschaftsanteilen entfallen auch.

Wichtig ist, individuell die besten Finanzierungs- und Platzierungsformen für den jeweiligen Bedarf zu finden. Es gibt keine Standardlösung, um Projekt- und Unternehmensfinanzierungen für geeignete private, semi-professionelle oder institutionelle Anleger attraktiv zu machen und deren Anlagewünsche gezielt anzusprechen. Das ist besonders wichtig für Unternehmen, die über diesem innovativen Weg Kapitalgeber ansprechen wollen. Anleger erhalten über die Tokenisierung die Möglichkeit, sich an einem unternehmerischen Projekt zu beteiligen, das sie interessiert, aber zu dem sie sonst nie einen Zugang erhalten hätten. Das macht tokenisierte Assets sehr interessant für den breiten Markt. Durch die Tokenisierung ist die Teilhabe je nach Angebot schon mit wenigen 100 oder 1000 Euro möglich. Das bedeutet, dass Anleger sehr gut sehr breit streuen können – leichter kann Diversifikation kaum funktionieren.

Inhalt weiterempfehlen / teilen:
Schlagwort(e) / Thema:
Kontaktdaten Unternehmen / Pressekontakt:

StructuredStrategy GmbH
Prof. Dr. Patrick Peters
Marxsensweg 12
22605 Hamburg
Telefon: +49 (0) 170 5200599
E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Benutzer-Bewertungen

1 Bewertung
Bewerten Sie den Artikel:
 
5.0(1)
Hast du schon ein Konto?
Ratings
Bewerten Sie den Artikel:
Fachartikel
Für die Bewertung des Fachartikels, wie ist Ihr Status zum Thema oder wie schätzen Sie sich ein?
Datenschutz Kommentar
Durch das Anhaken der folgenden Checkbox und des Buttons "Absenden" erlaube ich www.ecin.de die Speicherung meiner oben eingegeben Daten:
Um eine Übersicht über die Kommentare / Bewertungen zu erhalten und Missbrauch zu vermeiden wird auf www.ecin.de der Inhalt der Felder "Name", "Titel" "Kommentartext" (alles keine Pflichtfelder / also nur wenn angegeben), die Bewertung sowie Deine IP-Adresse und Zeitstempel Deines Kommentars gespeichert. Sie können die Speicherung Ihres Kommentars jederzeit widerrufen. Schreiben Sie uns einfach eine E-Mail: "redaktion / at / ecin.de". Mehr Informationen welche personenbezogenen Daten gespeichert werden, finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Ich stimme der Speicherung meiner personenbezogenen Daten zu:
Kommentare
Bewerten Sie den Artikel:
 
5.0
Bewertungs-Knowhow:
  • Autor des Artikels
  • Experte zum Thema
DP

Aktuelle Sponsored Posts auf ECIN

Ihre Inhalte noch direkter und sichtbarer auf ECIN SEO-konform präsentiert: Buchen Sie noch heute Ihren Sponsored Post auf ECIN

Haftungsausschluss Fachartikel

ECIN.de bietet unter www.ecin.de/fachartikel einen Bereich zum Veröffentlichen von (werblichen) Fachartikeln. Dies bedeutet, dass zwar Fachwissen von Experten vermittelt wird, aber gleichzeitig auch die Tätigkeiten eines Experten oder eines Unternehmens in Form von Textinhalten und Verlinkungen präsentiert werden können.

Für den Inhalt der Fachartikel ist allein deren Urheber verantwortlich.

ECIN.de distanziert sich von dem Inhalt der Fachartikel. Der Inhalt der Fachartikel wurde von ECIN.de weder auf ihre Richtigkeit noch darauf überprüft, ob damit die Rechte Dritter verletzt werden.

Wenn Ihnen ein Rechtsverstoß auffällt kontaktieren Sie ECIN.de