Der Einsatz von Lasertechnologie in verschiedenen Branchen

  (01 Juni 2022)  |  Updated
Der Einsatz von Lasertechnologie in verschiedenen Branchen

Die Lasertechnologie ist eine relativ junge Erfindung. Der erste Laser wurde erst 1960 von dem Physiker Theodore Maiman hergestellt. Als Maiman ihn zum ersten Mal einsetzte, bezeichneten Journalisten den Laserstrahl als „Todesstrahl“. Maiman verbrachte einen großen Teil seines Lebens damit, die Welt davon zu überzeugen, dass dies nicht der Fall ist und dass die Technologie zahlreiche Vorteile für Wissenschaft und Technik haben könnte.

Anzeige

Heute ist der Einsatz von Lasern in unserem Alltag angekommen. Mittlerweile gibt es eine Vielzahl von Produkten und Dienstleistungen, die die Lasertechnologie nutzen. In diesem Artikel werden wir ein paar der wichtigsten Gebiete anschauen, in denen die Lasertechnologie heute verwendet wird, und überlegen, wie die Lasertechnologie unsere Welt, wie wir sie kennen, beeinflusst hat.

Musik und Film

Auch wenn wir mittlerweile weltweit Musik und Filme per Streaming über das Internet konsumieren, sollten wir uns daran erinnern (oder die jüngere Generationen darüber aufklären), dass vor nicht allzu langer Zeit die Compact Disk (CD) eines der beliebtesten Medienformate war. Die erste kommerzielle CD wurde 1982 produziert und fand auf dem Massenmarkt großen Anklang. Die CD wurde aus Polycarbonat hergestellt, und die Scheibenoberfläche mit einem Laser gelesen.

CDs boten im Vergleich zu den früher zum Speichern von Musikaufnahmen verwendeten Kassetten eine deutlich bessere Klangqualität und erfreuten sich bei Musikfans großer Beliebtheit. Ab 2008 verloren sie jedoch aufgrund der zunehmenden Beliebtheit des MP3-Audioformats stetig an Bedeutung. Was die CD für Musik war, war die DVD für Filme. Als beliebteste Methode zur Speicherung von Filmen nutzte sie ein ähnliches Prinzip, bei dem die Informationen per Laser gelesen und qualitativ hochwertige Videobilder erzeugt wurden. In manchen Haushalten sind Blu-ray-Discs mit höherer Auflösung heutzutage noch im Gebrauch, aber die Streaming-Dienste werden diese in den kommenden Jahren höchstwahrscheinlich vollständig vom Markt verdrängen.

Juwelierbranche

Die Lasergravur ist seit mehreren Jahrzehnten ein fester Bestandteil der Schmuckherstellung und ermöglicht es, komplizierte Designs und Inschriften in wertvolle Gegenstände zu integrieren. So kann etwa Schmuck mit einer persönlichen Botschaft ausgestattet werden, indem sie etwa in Ringe oder in Armbänder mit einem Laser eingraviert werden. Die Maschinen von Laserschneider können weitaus präziser arbeiten als das menschliche Auge und die menschliche Hand, seit Jahrzehnten sind sie deshalb ein wichtiger Bestandteil der Herstellung hochwertiger Schmuckstücke.

Augenchirurgie

Jahrhunderte lang bestand die einzige Möglichkeit der Sehkorrektur für Menschen, die unter Kurz- oder Weitsichtigkeit litten, im Tragen von Korrekturgläsern in Form einer Brille oder sogar eines Monokels. Der Einsatz von Lasern ist eine Lösung, die diesen Bereich revolutioniert hat. Millionen von Menschen mit Sehproblemen konnte ihre gesamte Sehkraft zurückgegeben werden. Die Augenlaserchirurgie arbeitet hierbei mit einem Excimer-Laser, der die Hornhautkrümmung mit unglaublicher Präzision umformt. Diese Umformung stellt die Fähigkeit der Augen wieder her, sowohl auf kurze als auch auf weite Entfernungen zu fokussieren. Dies ist einer der größten Fortschritte in der Optometrie seit ihrer ersten Anwendung im Jahr 1987. Seit dieser ersten Operation gab es große Fortschritte in der Augenlaserchirurgie, und heute ist die „Laser in Situ Keratomeleusis“ (LASIK ) die effektivste Form der Laserchirurgie.

Informationstechnologie

Lange Zeit war die Idee, Lichtimpulse über dünne Glas- oder Kunststofffäden zu schicken, um eine schnelle Datenübertragung zu ermöglichen, nur in Science-Fiction-Filmen zu finden.

Das erste Glasfaserkabel wurde schon 1975 erfunden, aber erst um die Jahrtausendwende begannen große Unternehmen, die Glasfaserinfrastruktur im großen Umfang auszubauen. Heute können wir dank dem Glasfaserkabel superschnelle Internetgeschwindigkeiten genießen und Inhalte in ultrahoher Auflösung ohne Verzögerung übertragen.

Inhalt weiterempfehlen / teilen:
Schlagwort(e) / Thema:
Anbietername(n):
Kontaktdaten Unternehmen / Pressekontakt:

-

Benutzer-Bewertungen

In diesem Beitrag gibt es noch keine Bewertungen.
Hast du schon ein Konto?
Ratings
Bewerten Sie den Artikel:
Fachartikel
Für die Bewertung des Fachartikels, wie ist Ihr Status zum Thema oder wie schätzen Sie sich ein?
Datenschutz Kommentar
Durch das Anhaken der folgenden Checkbox und des Buttons "Absenden" erlaube ich www.ecin.de die Speicherung meiner oben eingegeben Daten:
Um eine Übersicht über die Kommentare / Bewertungen zu erhalten und Missbrauch zu vermeiden wird auf www.ecin.de der Inhalt der Felder "Name", "Titel" "Kommentartext" (alles keine Pflichtfelder / also nur wenn angegeben), die Bewertung sowie Deine IP-Adresse und Zeitstempel Deines Kommentars gespeichert. Sie können die Speicherung Ihres Kommentars jederzeit widerrufen. Schreiben Sie uns einfach eine E-Mail: "redaktion / at / ecin.de". Mehr Informationen welche personenbezogenen Daten gespeichert werden, finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Ich stimme der Speicherung meiner personenbezogenen Daten zu:
Kommentare

Aktuelle Sponsored Posts auf ECIN

Ihre Inhalte noch direkter und sichtbarer auf ECIN SEO-konform präsentiert: Buchen Sie noch heute Ihren Sponsored Post auf ECIN

Haftungsausschluss Fachartikel

ECIN.de bietet unter www.ecin.de/fachartikel einen Bereich zum Veröffentlichen von (werblichen) Fachartikeln. Dies bedeutet, dass zwar Fachwissen von Experten vermittelt wird, aber gleichzeitig auch die Tätigkeiten eines Experten oder eines Unternehmens in Form von Textinhalten und Verlinkungen präsentiert werden können.

Für den Inhalt der Fachartikel ist allein deren Urheber verantwortlich.

ECIN.de distanziert sich von dem Inhalt der Fachartikel. Der Inhalt der Fachartikel wurde von ECIN.de weder auf ihre Richtigkeit noch darauf überprüft, ob damit die Rechte Dritter verletzt werden.

Wenn Ihnen ein Rechtsverstoß auffällt kontaktieren Sie ECIN.de