Der Weg zur perfekten Server-Infrastruktur

  • Redaktion ECIN
Aktualisiert:

Unternehmen stehen derzeit vor gewaltigen Aufgaben in Bezug auf die Erweiterung / Anpassung der eigenen IT-Infrastruktur: Entweder lagert das Unternehmen seine IT-Architektur und Anwendungen unter Beachtung aller unternehmensinternen Sicherheitsauflagen zu einen externen Cloudanbieter aus oder das Unternehmen lagert seine Datenmengen „InHouse“ mit der optionalen Verbindung zu einem Cloud Service.

Für alle Szenarien der Erweiterung der klassischen Firmen-IT liegt als Basis aber die geeignete Auswahl an Hardware zugrunde, also die Auswahl an leistungsstarken Serversystemen entweder im eigenen Unternehmen oder bei einem Hosting Dienstleister, dessen Infrastruktur und der Betrieb seines gesamten Datacenterparks mit bester Technologie ausgerüstet sein muss.

Im Serverinfrastruktur Business finden sich viele bekannte Markennamen, die auch im Bereich der Consumer Electronic mit leistungsstarken Produkten glänzen: So bieten Dell, IBM, Samsung, Cisco, Lenovo oder HP ebenso Produkte für Unternehmen an, wie auch der Festplattenspezialist Seagate. Markenzeichen für Top-Server ist eine Hardware, die auf Serveranwendungen abgestimmt ist und durch spezifische Leistungsschwerpunkte wie beispielsweise hoher I/O-Durchsatz, großer Arbeitsspeicher, viele CPUs, hohe Zuverlässigkeit, 24/7-Systeme (also durchgängig laufen) gekennzeichnet sind.

Server kommen beispielsweise im Webhosting (Speicherung von Daten einer Webseite) als Virtueller Server, Dedizierter Server oder Shared Server vor. Wichtiger Bestandteil eines Servers ist auch die Lagerung, beispielsweise in so genannten Serverhoming, Collocation (Serverhousing). Die Geräte sind in speziellen Räumen untergebracht, die meistens über eine spezifizierte Ausstattung verfügen, wie Kühlung über eine Klimaanlage, Alarmanlage und Videoüberwachung, aber auch eine überragende Netzanbindung. Auch eine unterbrechungsfreie Stromversorgung ist Bestandteil solcher Anlagen, denn ein Ausfall (ein Herunterfahren) der Server kann erheblich Kosten verursachen. Auch die Überwachung der Anlagen durch qualifiziertes Personal vor Ort gehört zur Ausrüstung einer Collocation.

Die gesamte Ausrüstung einer vernetzten Serveranlage lässt sich heute wie in einem Baukastensystem zusammenstellen. Es gibt eigene Händler, die sich nur auf diesen Spezialbereich spezialisiert haben. So kann jeder sich sein Serverrack mit Servern, Festplatten und RAM beliebig zusammenstellen und per Mausklick an seinen Wunschort liefern lassen. Gute Infrastruktur kostet Geld. Wer die Investition scheut, hat bei einigen Anbietern auch die Möglichkeit IT-Komponenten für eine monatliche Rate zu leasen.

Wie die Unternehmen investieren ist fast egal: Hauptsache sie entscheiden sich zu ihrer eigenen Sicherheit für die beste Infrastruktur.


Hinweise Inhalte

Unsere Inhalte vermitteln praktisches Fachwissen aus verschiedenen Themenbereichen, sind aber gleichzeitig auch immer Werbung für eine Idee, ein Konzept, Projekt, Produkt, Unternehmen oder eine Dienstleistung. Dies bedeutet, dass zwar Fachwissen von Experten vermittelt wird, aber gleichzeitig auch die Tätigkeiten eines Experten oder eines Unternehmens in Form von Textinhalten und Verlinkungen präsentiert werden können.
Partnerlinks: Unsere Artikel enthalten teilweise Partnerlinks (Affiliate). Wer ein Produkt über einen solchen Link bestellt, unterstützt die Arbeit von ECIN, denn wir erhalten dann eine kleine Provision. Am eigentlich Preis des Produkts ändert sich nichts.
Finanzthemen: Inhalte zum Thema Finanzen stellen keine fachliche Finanzberatung (Investmentberatung) dar und ersetzen diese auch nicht. Die Inhalte stellen keine Aufforderung zum Kauf oder Verkauf von Produkten / Finanzprodukten dar. Finanzprodukte jeglicher Art sind immer mit finanziellen Risiken verbunden. Es kann zu einem Totalverlust des eingesetzten Kapitals kommen. Investitions- oder Kaufentscheidungen sollten deshalb immer gut überlegt erfolgen. Zudem kann keine Garantie oder Haftung für die Richtigkeit, Vollständigkeit und Aktualität der zur Verfügung gestellten Inhalte und Informationen übernommen werden. Für den Inhalt der Artikel ist allein der Urheber verantwortlich. ECIN.de distanziert sich von dem Inhalt der Artikel. Der Inhalt wurde von ECIN weder auf ihre Richtigkeit noch darauf überprüft, ob damit die Rechte Dritter verletzt werden. Wenn Ihnen ein Rechtsverstoß auffällt kontaktieren Sie ECIN.de.

Haftungsausschluss Inhalte

Unsere Inhalte vermitteln Fachwissen aus verschiedenen Themenbereichen, sind aber gleichzeitig auch immer Werbung für eine Idee, ein Konzept, Projekt, Produkt, Unternehmen oder eine Dienstleistung. Dies bedeutet, dass zwar Fachwissen von Experten vermittelt wird, aber gleichzeitig auch die Tätigkeiten eines Experten oder eines Unternehmens in Form von Textinhalten und Verlinkungen präsentiert werden können. Desweiteren weisen wir darauf hin, dass Inhalte zum Thema Finanzen keine fachliche Finanzberatung (Investmentberatung) darstellen und diese auch nicht ersetzen. Die Inhalte stellen keine Aufforderung zum Kauf oder Verkauf von Produkten / Finanzprodukten dar. Finanzprodukte jeglicher Art sind immer mit finanziellen Risiken verbunden. Es kann zu einem Totalverlust des eingesetzten Kapitals kommen. Investitions- oder Kaufentscheidungen sollten deshalb immer gut überlegt erfolgen. Zudem kann keine Garantie oder Haftung für die Richtigkeit, Vollständigkeit und Aktualität der zur Verfügung gestellten Inhalte und Informationen übernommen werden. Für den Inhalt der Artikel ist allein der Urheber verantwortlich. ECIN.de distanziert sich von dem Inhalt der Artikel. Der Inhalt wurde von ECIN weder auf ihre Richtigkeit noch darauf überprüft, ob damit die Rechte Dritter verletzt werden. Wenn Ihnen ein Rechtsverstoß auffällt kontaktieren Sie ECIN.de.