31.10.2003 - Mit einer neuen Gourmet-Food Sparte spricht das Online-Kaufhaus passend zur Vorweihnachtszeit jetzt auch die edlen Gelüste seiner Kundschaft an. Ob Hummer, Schokolade, Kaffee, Käse oder Filet Mignon - der edle Tisch scheint reich gedeckt.

Mit einer neuen Gourmet-Food Sparte spricht das Online-Kaufhaus passend zur Vorweihnachtszeit jetzt auch die edlen Gelüste seiner Kundschaft an. Ob Hummer, Schokolade, Kaffee, Käse oder Filet Mignon - der edle Tisch scheint reich gedeckt.

Gestartet ist das neue Angebot - das sich gegenwärtig noch in einer Beta-Phase befindet - in den USA bereits zum vergangenen Wochenende und damit nur kurze Zeit nach Einführung der neuen ‚Sporting-Goods’-Abteilung. tritt allerdings keineswegs selbst als neuer Feinkosthändler auf, sondern überlässt das Geschäft auf Provisionsbasis einer Reihe von Kooperationspartnern. Insgesamt handelt es sich dabei inzwischen um rund 200 Drittanbieter.

Ohnehin baut das Online-Kaufhaus bereits seit einiger Zeit recht intensiv auf die so genannten „Third-Party“-Geschäfte, die laut Unternehmensangaben inzwischen immerhin mehr als 20 Prozent des Gesamtangebots ausmachen.

 


Weihnachtsmarketing - Auf die richtige Verpackung kommt es an 27.10.2003 - Noch mehr Service für Bücherfreunde
Weihnachtsmarketing - Auf die richtige Verpackung kommt es an 30.10.2003 - Plant Google neuen Angriff auf Amazon?
Weihnachtsmarketing - Auf die richtige Verpackung kommt es an 09.10.2003 - Weihnachtsmarketing - Auf die richtige Verpackung kommt es an


Mehr News | Spotlights zum Thema 'Amazon'