13.01.2006 - Es gibt viel zu lernen - auch von Versicherungen. Ein Test der Websites zieht eine schlechte Bilanz. Aber die Empfehlungen zur Verbesserung lassen sich verallgemeinern und sind hilfreich.

Es gibt viel zu lernen - auch von Versicherungen. Ein Test der Websites zieht eine schlechte Bilanz. Aber die Empfehlungen zur Verbesserung lassen sich verallgemeinern und sind hilfreich.

Usability ist das treffende Stichwort, mit dem sich anwenderfreundlich strukturierte Webseiten und auch deren Gegenteil beschreiben lassen. Dass es rund um die Usability nicht nur Positives zu berichten gibt, wird durch eine aktuelle Studie des Marktforschungsinstituts belegt. Die Analysten haben die Internetauftritte von 20 Versicherungsunternehmen untersucht und sind zu einem verheerenden Urteil gekommen: Es gebe nur wenige Internet-Auftritte von Versicherern, die so durchdacht seien, dass die Kunden ganz alleine damit zurecht kämen, resümiert Holger Geißler von psychonomics. Viele Versicherer ließen ihre Kunden im Regen stehen und vor allem auf die Direktversicherer falle kein gutes Licht, da diese besonders schlecht abschnitten.

Insgesamt wurde jede dritte der untersuchten Webseiten von den Testusern als eindeutig negativ bewertet. Für Versicherer komme es nicht darauf an, möglichst viele Online-Produkte anzubieten, sondern die Besucher ihres Internetauftritts schnell und nutzerfreundlich zu informieren. Versicherer brauchten auf ihrer Website keine Flash-animierten Vorsorgetools, sondern mehr Übersichtlichkeit und weniger Fachausdrücke, fordert Geißler. Generell müsse verstärkt die Perspektive der Kunden eingenommen werden, um sie zu erreichen.

Das beste Internetangebot präsentiert laut psychonomics-Studie die Gothaer Versicherung. Sie erhielt die beste Gesamt-Bewertung. Die Testteilnehmer lobten vor allem die übersichtliche Aufteilung der Website und den Direkteinstieg zu den Produkten per alphabetisch sortierter Drop-Down-Liste auf der Startseite. Unter den ersten fünf Plätzen befinden sich mit der Gothaer, der R+V und der Allianz drei Versicherungshäuser mit klassischem Außendienst. Mit Asstel und cosmosdirekt sind nur zwei Direktversicherer unter den Gewinnern vertreten.

 


Versicherungen wollen wirtschaften  25.11.2005 - Versicherungen: am teuersten!
Versicherungen wollen wirtschaften  04.11.2005 - Technologie ist das Wichtigste
Versicherungen wollen wirtschaften  17.10.2005 - Großes Interesse an IP-Telefonie
Versicherungen wollen wirtschaften  05.08.2005 - Geld verführt
Versicherungen wollen wirtschaften  12.07.2005 - Versicherungen wollen wirtschaften


Mehr Infos zum Thema 'Versicherungen'


Aktuelle Sponsored Posts auf ECIN

Ihre Inhalte noch direkter und sichtbarer auf ECIN SEO-konform präsentiert: Buchen Sie noch heute Ihren Sponsored Post auf ECIN