29.06.2007 - Marketer sollten auf die Breite setzen: Werbeanzeigen zeigen höhere Effizienz, wenn sie auf vielen unterschiedlichen Seiten im Netz geschaltet sind.

Marketer sollten auf die Breite setzen: Werbeanzeigen zeigen höhere Effizienz, wenn sie auf vielen unterschiedlichen Seiten im Netz geschaltet sind.

In einer Untersuchung des US-amerikanischen wurde die Wirkung von Anzeigen untersucht, die nicht nur auf einer, sondern auf mehreren unterschiedlichen Seiten im Internet zu finden sind. Die Ergebnisse zeigen, dass der Einfluss solcher gestreuter Anzeigen auf die Kaufentscheidung des Nutzers wesentlich höher ist, als der des einzeln geschalteten Werbebanners. Anbieter könnten diese Möglichkeit Kunden anzusprechen nicht mehr ignorieren, sagt Jed Fowler vom Atlas Institut.

Der Einfluss solcher gestreuter Anzeigen spiegelt sich in den Ergebnissen der Studie aus dem ersten Quartal 2007 wieder. Doppelt so viele Nutzer wurden von dieser Art des Marketings erreicht, als von einer Kampagne, die nicht auf die Veröffentlichung auf unterschiedlichen Seiten setzt. Zwei von drei US-Nutzern, die letztendlich eine Dienstleistung in Anspruch nahmen oder ein angebotenes Produkt kauften, wurden durch verschiedene Anzeigen auf unterschiedlichen Webseiten darauf aufmerksam.

 


Mobile: Jeden Tag eine neue Kampagne 22.06.2007 - Mobile Kampagne: Viele Wege führen zum Kunden
Mobile: Jeden Tag eine neue Kampagne 22.06.2007 - Mehr Erfolg beim eMail-Marketing durch Landing-Pages
Mobile: Jeden Tag eine neue Kampagne 31.05.2007 - Online-Video-Werbung ideal für kleine Unternehmen
Mobile: Jeden Tag eine neue Kampagne 30.05.2007 - B2B-Suche: Die Großen bleiben außen vor
Mobile: Jeden Tag eine neue Kampagne 19.04.2007 - Mobile: Jeden Tag eine neue Kampagne


Mehr Infos zum Thema 'Marketing'