22.02.2008 - Google erweitert seine Video-Marketing-Aktivitäten über die hauseigene Plattform YouTube hinaus. Teilnehmen können bisher nur die Großen.

Google erweitert seine Video-Marketing-Aktivitäten über die hauseigene Plattform YouTube hinaus. Teilnehmen können bisher nur die Großen.

Im gab der Suchmaschinen-Riese bekannt, zukünftig Anzeigen in Web-Videos nicht mehr nur auf YouTube zu vermarkten, sondern auch Videos auf anderen Webseiten bewerben zu lassen. Das Ganze wird über Googles Werbenetzwerk AdSense koordiniert. Die Anzeigen werden, wie bisher auch bei YouTube-Anzeigen, über das beworbene Video geblendet. Wie bei Google Praxis, startet AdSense für Video als Beta-Version und folgt dem bekannten YouTube-Modell, indem die Anzeigen in das laufende Video eingeblendet werden. Den teilnehmenden Partnern verspricht das Unternehmen bessere Vermarktungschancen im Bereich Video-Marketing.

Die Anzeigen werden, wie bei AdSense üblich, passend zum Inhalt der Webseiten angeboten. Allerdings müssen Websites einige technische Voraussetzungen erfüllen, und über ein gewisses Renommee verfügen: Derzeit können nur US-Websites mit mehr als einer Million Video-Abrufen pro Monat an dem Programm teilnehmen. So haben bereits Plattformen wie BobVilla, eHow und TheNewsRoom ihre Teilnahme an dem Programm angekündigt.

 


Web 2.0-Marketing bereits integrierter Bestandteil 11.02.2008 - Microsoft pusht Video-Portal-Werbung
Web 2.0-Marketing bereits integrierter Bestandteil 06.02.2008 - Ausblick auf Affiliate-Marketing
Web 2.0-Marketing bereits integrierter Bestandteil 25.01.2008 - In-Stream-Werbung kontrovers
Web 2.0-Marketing bereits integrierter Bestandteil 12.11.2007 - Web 2.0: hohe Beteiligung - wenig Vertrauen
Web 2.0-Marketing bereits integrierter Bestandteil 23.10.2007 - Web 2.0-Marketing bereits integrierter Bestandteil


Mehr Infos zum Thema 'Marketing'


Aktuelle Sponsored Posts auf ECIN

Ihre Inhalte noch direkter und sichtbarer auf ECIN SEO-konform präsentiert: Buchen Sie noch heute Ihren Sponsored Post auf ECIN