08.04.2008 - Bis 2013 wird eine Vervielfachung des Umsatzes aus Location-Based-Services erwartet. Navigation und Enterprise-Services lassen am meisten erwarten.

Bis 2013 wird eine Vervielfachung des Umsatzes aus Location-Based-Services erwartet. Navigation und Enterprise-Services lassen am meisten erwarten.

Nach Jahren des Hype könnten sich standortbezogene Dienste (Location-Based-Services, kurz: LBS) am Markt etablieren. Das prognostizieren die Marktbeobachter von für spätestens 2013. Bis dahin sollen sich die weltweiten Umsätze im Markt von derzeit 515 Millionen US-Dollar auf 13,3 Milliarden US-Dollar vervielfacht haben. ABI rechnet nicht nur mit einem Anstieg der mobilen Navigationsdienste, obwohl diese Sparte auch 2013 einen großen Teil des Umsatzes ausmachen werde. Ein Anstieg wird auch für mobile soziale Netzwerke, lokale Suchen, Applikationen zum Tracken von Schulkindern und Anwendungen für Unternehmenslogistik erwartet.

Dabei gehen die Marktforscher davon aus, dass mobiles Friend-Finding die nächste breitenwirksame Applikation in dem Bereich LBS sein wird. Den Bereichen Navigation und Unternehmensdienste werden für 2013 die größten Umsätze prognostiziert. Bei 6,5 Milliarden US-Dollar sollen die Umsätze für Services in den Bereichen Logistik und Personallogistik liegen, für Navigation werden Umsätze von 4,3 Milliarden erwartet.

 


Handyortung als Service-Erweiterung 05.11.2007 - Mobile Ads - Hype statt nur Hoffnung
Handyortung als Service-Erweiterung 18.12.2007 - wLAN für unabhängiges LBS
Handyortung als Service-Erweiterung 16.10.2007 - Start-Up will deutschen LBS-Markt erobern
Handyortung als Service-Erweiterung 09.10.2007 - LBS wird Massenmarkt
Handyortung als Service-Erweiterung 03.08.2007 - Handyortung als Service-Erweiterung


Mehr Infos zum Thema 'Mobile'


Aktuelle Sponsored Posts auf ECIN

Ihre Inhalte noch direkter und sichtbarer auf ECIN SEO-konform präsentiert: Buchen Sie noch heute Ihren Sponsored Post auf ECIN