09.12.2008 - Im laufenden Jahr geht der Anteil ungewollter und infizierter eMails am gesamten Online-Nachrichtenverkehr zurück. Webbasierte Angriffe und gezieltes Phishing nehmen dagegen zu.

Im laufenden Jahr geht der Anteil ungewollter und infizierter eMails am gesamten Online-Nachrichtenverkehr zurück. Webbasierte Angriffe und gezieltes Phishing nehmen dagegen zu.

Die Sicherheitsspezialisten von haben den „MessageLabs Intelligence Security Report“ veröffentlicht, einen Jahresbericht zur Onlinesicherheit im Jahr 2008. Demzufolge liegt die Spam-Quote im laufenden Jahr mit 81,2 Prozent deutlich unter dem Vorjahresniveau von 84,6 Prozent. Die überwiegende Mehrheit von 90 Prozent der Spam-Mails wurde dabei über Bot-Netze versendet. Auch der Anteil virenverseuchter Nachrichten am gesamten eMail-Verkehr ging von 0,85 Prozent im Jahr 2007 auf aktuell 0,70 Prozent zurück. Das ist jedoch nicht gleichzusetzen mit einer allgemein geringeren Verbreitung von Schadprogrammen.

Vielmehr verlagerte sich die Verteilung auf andere Kanäle: So verzeichnete Symantec 2008 eine deutlich gestiegene Ausbreitung webbasierter Schadprogramme, die sich Sicherheitslücken vielbesuchter Seiten, beispielsweise sozialer Netzwerke, zunutze machen, um sich unbemerkt auf Nutzer-PCs einzunisten. Die täglich entdeckte Anzahl derart infizierter Web-Seiten wuchs innerhalb des Jahres stetig an, von 1.068 Präsenzen im Januar auf 5424 im November. Durchschnittlich 2.290 Web-Seiten pro Tag wurden aufgrund dessen im laufenden Jahr gesperrt, verglichen mit 1.253 im Jahr 2007.

Weiterhin ist eine verstärkte Zielausrichtung der Malware-Angriffe zu beobachten. So wurden 2008 pro Tag im Schnitt 53 gezielt adressierte Trojaner abgefangen. Im Jahr 2005 waren es noch ein bis zwei pro Woche, 2006 dann ein oder zwei täglich und zu Beginn des Jahres 2007 schon zehn pro Tag. Die Phishing-Quote liegt mit 0,41 Prozent etwas unter Vorjahresniveau. Allerdings verzeichnen die Experten hier eine gewisse Transformation. So würden neben Finanzinstituten auch Online-Händler und Personalagenturen immer öfter Zielscheibe des Versuches von Datendiebstählen. Hier rechnen die Analysten aufgrund spezieller Trojaner auch im kommenden Jahr mit einem weiteren Anstieg.



 


Technische Updates machen eShops für Kunden attraktiver 13.11.2008 - Spam: lohnenswertes Geschäftsmodell?
Technische Updates machen eShops für Kunden attraktiver 11.11.2008 - Werbung statt Spam
Technische Updates machen eShops für Kunden attraktiver 29.10.2008 - Welle an infizierten Spam-Mails
Technische Updates machen eShops für Kunden attraktiver 16.10.2008 - Wann lohnen sich Spam-Filter für Unternehmen?
Technische Updates machen eShops für Kunden attraktiver 03.12.2008 - Technische Updates machen eShops für Kunden attraktiver


Mehr Infos zum Thema 'Sicherheit'