20.04.2009 - Unternehmen betrachten Bloggen nach wie vor eher zwiespältig. Die Mehrheit verzichtet nach wie vor auf Blogs als Kommunikations- und Präsentationsmedium.

Unternehmen betrachten Bloggen nach wie vor eher zwiespältig. Die Mehrheit verzichtet nach wie vor auf Blogs als Kommunikations- und Präsentationsmedium.

Laut einer Studie von und dem PR-Netzwerk Eurocom Worldwide ist die Haltung von Unternehmen gegenüber Blogs nach wie vor ambivalent: 36 Prozent der Befragten scheuen den hohen Aufwand, einen eigenen Blog zu betreiben. Zwölf Prozent befürchten sogar, mit Blogs negativ aufzufallen. 33 Prozent sehen in einem Firmenblog keinen Mehrwert, 20 Prozent der Befragten hat sich mit der Frage nach einem eigenen Blog noch gar nicht auseinandergesetzt.

Über fünfzig Prozent der bereits bloggenden Unternehmer sehen im Bloggen vor allem eine Chance, die Interaktion mit ihren Kunden zu intensivieren. Weitere 23 Prozent der aktiv bloggenden Firmen möchten sich auf diese Weise an branchenrelevanten Debatten und Themen beteiligen. Nur 14 Prozent werten Blogs als Chance, das Firmenprofil zu stärken; elf Prozent nutzen Bloggen einfach als Mittel für die Suchmaschinenoptimierung. Nach Angaben der Studienmacher wissen zwar viele Unternehmen um die Potenziale von Blogs, könnten mit diesem Medium aber nicht umgehen, da sie den Vorteil der Transparenz fürchten.

 


Web 2.0-Werbung schlingert in der Krise 07.04.2009 - eMail-Marketing: Deutschland führt
Web 2.0-Werbung schlingert in der Krise 25.03.2009 - Sicherheitsregeln fürs Web 2.0
Web 2.0-Werbung schlingert in der Krise 24.03.2009 - Marketer entdecken das Web 2.0 – endlich
Web 2.0-Werbung schlingert in der Krise 24.03.2009 - Erfolgsgeschichte Microblogging
Web 2.0-Werbung schlingert in der Krise 23.03.2009 - Web 2.0-Werbung schlingert in der Krise


Mehr Infos zum Thema 'Web 2.0'


Aktuelle Sponsored Posts auf ECIN

Ihre Inhalte noch direkter und sichtbarer auf ECIN SEO-konform präsentiert: Buchen Sie noch heute Ihren Sponsored Post auf ECIN