04.06.2009 - In Europa hatte eCommerce lange mit Vorurteilen und Ängsten bei Anwendern zu kämpfen. Die Situation hat sich jedoch geändert – die Deutschen trauen sich.

In Europa hatte eCommerce lange mit Vorurteilen und Ängsten bei Anwendern zu kämpfen. Die Situation hat sich jedoch geändert – die Deutschen trauen sich.

Durch Beharren auf traditionelle Zahlungswege und Ängste bezüglich der Sicherheit im elektronischen Handel, kam dieser hierzulande lange nicht über ein Schattendasein hinaus. Die Analysten von haben in einer Untersuchung zu einem neuen Ergebnis gefunden. Die Umsätze im eCommerce waren laut eines Berichts der GfK bis Ende 2008 auf 13,6 Milliarden Euro hochgeschnellt, was die Experten bei eMarkter offenbar überrascht. Karin von Abrams, die bei eMarketer als Marktbeobachterin tätig ist, hat eigens zur Situation in Deutschland ein Paper veröffentlicht, in dem sie den Online-Handel neu bewertet.

Deutsche Konsumenten hätten zum Großteil ihre Abneigung gegen Käufe im Web überwunden, resümiert die Analystin darin. Und die Zahlen geben ihr Recht. Kalkulationen zufolge haben im Jahr 2008 ganze 89 Prozent der 16- bis 74jährigen deutschen Männer online eingekauft; bei den 25- bis 54jährigen waren es sogar 93 Prozent. Frauen liegen gleichzeitig bei 87 Prozent. Ungewöhnlicher Weise liegen die Altersklassen bei der Intensität der Nutzung verschiedener Online-Dienstleistungen nahezu gleich auf, auch wenn die Suche nach Gesundheitsinformation bei jüngeren Anwendern traditionell geringer ist. 53 Prozent der 55- bis 74jährigen suchen in diesem Bereich regelmäßig Informationen, während es bei den 16- bis 24jährigen 28 Prozent sind.

Von Abrams erklärt die Datenfolgendermassen: Die Größe des Landes und seiner Web-Gemeinde unterstütze die Etablierung von Online-Märkten für spezifische Güter, wie kulinarische Spezialitäten, Luxusartikel und High-End-Elektrotechnik. Noch besser stünde der Markt sogar da, wenn man die anderen deutschsprachigen Länder dazu zähle. Deutschland liegt in Europa in Sachen eCommerce deutlich auf Platz Eins. 73 Prozent der Internetanwender zwischen 18 und 55 Jahren sind hierzulande gleichzeitig auch Online-Käufer, das ist mehr als in jedem anderen, in der Studie untersuchten, Land. So besetzt Großbritannien mit 66 Prozent den zweiten Rang, gefolgt von Japan mit 64 Prozent.

 


Neuauflage des eCommerce-Leitfadens veröffentlicht 25.05.2009 - Vierter Platz beim eCommerce
Neuauflage des eCommerce-Leitfadens veröffentlicht 18.05.2009 - eCommerce de Luxe
Neuauflage des eCommerce-Leitfadens veröffentlicht 15.05.2009 - eCommerce de Luxe
Neuauflage des eCommerce-Leitfadens veröffentlicht 14.05.2009 - Kosteneinsparung im eCommerce: So geht’s
Neuauflage des eCommerce-Leitfadens veröffentlicht 12.05.2009 - Neuauflage des eCommerce-Leitfadens veröffentlicht


Mehr Infos zum Thema 'eCommerce'


Aktuelle Sponsored Posts auf ECIN

Ihre Inhalte noch direkter und sichtbarer auf ECIN SEO-konform präsentiert: Buchen Sie noch heute Ihren Sponsored Post auf ECIN