02.12.2009 - Bereits in diesem Jahr lagen soziale Medien beim Marketing voll im Trend. Im nächsten Jahr soll noch einmal nachgerüstet werden: Die geplanten Ausgaben überragen die von diesem Jahr deutlich.

Bereits in diesem Jahr lagen soziale Medien beim Marketing voll im Trend. Im nächsten Jahr soll noch einmal nachgerüstet werden: Die geplanten Ausgaben überragen die von diesem Jahr deutlich.

Dies ist das Ergebnis des „Social Media and Online PR Report“ von in Zusammenarbeit mit bigmouthmedia. Demnach sollen 82 Prozent der befragten Unternehmen ihr geplantes Budget für soziales Marketing im kommenden Jahr erhöht haben, weitere 13 Prozent der Befragten planen, das gleiche Budget beizubehalten. Die größte Hürde scheint allerdings die Koordination zu sein, so gab mehr als die Hälfe der Unternehmen an, nicht die nötigen Ressourcen zu haben und immerhin 90 Prozent sagten, dass soziale Medien besonders viel Zeit in Anspruch nähmen.

Laut Phil Gripton, bigmouthmedia, fand zwar ein steiles Wachstum von sozialen Medien und Online PR statt, doch gab es bisher keine wirklichen Fakten dazu, wie die Unternehmen mit den neuen Plattformen umgingen und welche Verbesserungen sie dadurch gewannen. Die nun vorliegenden Statistiken zeigten, so Gripton weiter, dass zwar eine steigende Anzahl von Unternehmen soziale Medien begrüßten aber viele noch mit der Umsetzung in ein effektives Marketing kämpften und als Konsequenz eine enorme Chance verpassten.

Ein weiteres Ergebnis der Studie war, dass viele Unternehmen einfach verschiedene Strategien in sozialen Medien ausprobieren, ohne wirkliche Resultate zu erzielen. Nur ein Viertel aller befragten Unternehmen gab an, dass sie aus der Nutzung sozialer Medien wirkliche Profite geschlagen hätten, wobei 60 Prozent angaben keine konkreten Ergebnisse erzielt zu haben. Michelle Goodall von Econsultancy schlussfolgerte, dass Unternehmen sich zunächst einmal darüber Gedanken machen sollten, inwiefern soziale Netzwerke ihnen helfen könnten. Man müsse zuhören und darüber nachdenken, wo man sich engagieren müsse und welche Ressourcen man benötige, bevor man sich niederlassen sollte.

 


Sozial ins neue Jahr 02.12.2009 - Sozial ins neue Jahr
Kleine Unternehmen ganz groß 01.12.2009 - Kleine Unternehmen ganz groß
Netzwerke als Rahmen für Online-Video 25.11.2009 - Netzwerke als Rahmen für Online-Video
Entwicklungsdrang: LinkedIn öffnet API-Schnittstellen 24.11.2009 - Entwicklungsdrang: LinkedIn öffnet API-Schnittstellen
Soziale Werbelawine 17.11.2009 - Soziale Werbelawine


Mehr Infos zum Thema 'soziale Medien'