04.06.2010 - Happy Birthday, Bing: Microsofts Suchdienst versucht nun seit einem Jahr, den Google-Berg systematisch anzuknabbern - so langsam bekommt das Kleine Zähnchen.

Happy Birthday, Bing: Microsofts Suchdienst versucht nun seit einem Jahr, den Google-Berg systematisch anzuknabbern - so langsam bekommt das Kleine Zähnchen.

Für den jahrzehntelangen, mehrfachen Marktführer Microsoft war es eine ungewöhnliche Erkenntnis: Einem absolut dominanten Produkt Paroli zu bieten ist keineswegs einfach. Seit einem Jahr versucht die hübsch anzuschauende Suchmaschine nun, dem Googeln ein Ende zu bereiten – mit mäßigem, aber stetigen Erfolg. So hat Bing den optimistischsten Schätzungen zufolge mittlerweile 12,9 Prozent des Suchmaschinenmarktes erobert, nicht viel, aber immerhin.

Auch beim Thema Paid Search gilt das Prinzip „Mühsam nährt sich das Eichhörnchen“: In Auf- und Ab-Bewegungen konnte im zweiten Quartal 2010 der bisherige Höchstmarktanteil von sieben Prozent erzielt werden. Die Sektflaschen dürfen allerdings geschlossen bleiben: Marktführer Google beherrscht erdrückende 75,3 Prozent des Marktes, Kooperationspartner Yahoo hält immer noch 17,8 Prozent – mehr als das doppelte. Nach einem Jahr „Bingen statt Googeln“ (ECIN berichtete) steht also fest: Der Google-Goliath wird zumindest gepiekst – ob er sich davon erschüttern lässt, bleibt zweifelhaft.

 


Bei Facebook bingt es 19.05.2010 - Segenvolle Suche
Bei Facebook bingt es 18.05.2010 - Steine auf den Riesen
Bei Facebook bingt es 14.04.2010 - Suchmaschinen-Marketing gut ins Jahr gestartet
Bei Facebook bingt es 29.03.2010 - Schlüsseltechniken fürs Marketing
Bei Facebook bingt es 08.02.2010 - Bei Facebook bingt es


Mehr Infos zum Thema 'Bing'


Aktuelle Sponsored Posts auf ECIN

Ihre Inhalte noch direkter und sichtbarer auf ECIN SEO-konform präsentiert: Buchen Sie noch heute Ihren Sponsored Post auf ECIN