06.10.2010 - Viele Fehler werden gemacht, bei dem Versuch Kunden durch einen gelungenen Web-Auftritt anzulocken. Der Experte gibt Tipps, wie man diese vermeiden kann.

Viele Fehler werden gemacht, bei dem Versuch Kunden durch einen gelungenen Web-Auftritt anzulocken. Der Experte gibt Tipps, wie man diese vermeiden kann.

In einem Interview gab Online-Marketing-Experte einige Ratschläge und nannte verbreitete Fehler. Der wichtigste Schlüssel zur Neukundengewinnung sei, wie auch in anderen Bereichen, die Bekanntheit. Die einfache Gleichung, „je größer die Bekanntheit, desto höher die Aufmerksamkeit“ gehe stets auf, denn durch eine gesteigerte Wahrnehmung entstehe direkt das Interesse für die Angebote, die auf der Internetpräsenz vorhanden seien. Die Frage, die man sich also zu allererst bei der Neukundengewinnung im Netz stellen müsse, laute nicht etwa wie man neue Kundschaft anlocken, sondern wie die notwendige Aufmerksamkeit erzeugt werden könne.

Aber was soll denn nun drauf sein auf so einer Webseite? Knoof bestätigt, dass der Besucher stets seine geplante Aktion „zuende“ bringen können muss. Ein häufiger Fehler sei, ihn in eine bestimmte Aktion zu zwingen, die gar nichts mit dem Grund seines Besuchs zu tun habe. Richtig sei dagegen seiner Motivation entgegen zu kommen, was natürlich detailliertes Tracking voraussetze. Im Klartext: Kommt der Nutzer wegen der Blogs, zeigen sie ihm mehr Blogs. Kommt er über einen Link, der in einem Fachartikel war, so zeigen sie ihm mehr Fachartikel, und so weiter. Dies trage zur Überzeugung bei „hier richtig“ zu sein, was zu einer längeren Verweildauer, gesteigerter Aufmerksamkeit und besserer Einstellung zum Webseitenbetreiber führe, erklärt Knoof. Ein wesentlicher Bestandteil der Kundegewinnung sei zudem das Setzen von Backlinks sowie das Einpflegen von Inhalten auf dritten Plattformen, etwa sozialen Netzwerken. Wichtig sei darüber hinaus die richtige Reihenfolge der Prioritäten. Viele Webseiten seien aufwändig entworfen, hätten unzählige Möglichkeiten der Interaktivität und ultramoderne Gestaltung – aber keine Besucher. An erster Stelle müsse stets die Generierung von Besucheraktivität stehen, da sonst selbst das auffälligste und modernste Design nichts nütze, mahnt Knoof.

 


Soziales Marketing professionalisiert 13.08.2010 - Mobile Tagging: Kostenlose Anleitung zum Erfolg
Soziales Marketing professionalisiert 26.07.2010 - Es wird wieder geklickt
Soziales Marketing professionalisiert 20.05.2010 - Digitale Wirtschaft ist der Schlüssel für Europa
Soziales Marketing professionalisiert 11.03.2010 - Das ist Recht: Neue Fachlektüre erschienen
Soziales Marketing professionalisiert 05.03.2010 - Soziales Marketing professionalisiert


Mehr Infos zum Thema 'eBusiness'


Aktuelle Sponsored Posts auf ECIN

Ihre Inhalte noch direkter und sichtbarer auf ECIN SEO-konform präsentiert: Buchen Sie noch heute Ihren Sponsored Post auf ECIN