WhatsApp Status: Das kann die neue Funktion

 
5.0 (1)
Bewertung schreiben
0

Anfang August 2017 hat WhatsApp ein neues Update für die Anwendung verteilt und gleichzeitig eine weitere Status Funktion für seine Nutzer integriert. Den meisten wird es kaum aufgefallen sein, aber hinter der Option „Status“, die sich im WhatsApp Menü zwischen dem Tab (Kategorie) „Chats“ und „Anrufe“ verbirgt sich was ganz spannendes. Denn anstelle von Bildern können nun auch Texte und Emoticons zu einem Status hinzugefügt werden und das für ein Zeitfenster von 24 Stunden.

Freunde des Dienstes „Snapchat“ kennen diese Funktion bereits, jetzt steht sie auch den Android Usern zur Verfügung. So kann ein Foto zum Status hinzugefügt werden, das entweder gerade geschossen wurde oder im Fotoalbum der Kamera liegt. Das Besondere: Der Status ist 24 Stunden aktiv, kann aber jederzeit um einen zweiten ergänzt werden der dann danach aufgerufen und angezeigt wird, aber nur für diejenigen der Kontakte die man möchte. Unter den App-Einstellungen können Sie einstellen werde alles Ihren Status sehen soll bzw. nicht sehen soll.

Ebenfalls in der Kategorie Status kann der Anwender sehen wer seiner WhatsApp-Kontakte einen Status veröffentlicht hat. Warum das so geändert wurde liegt auf der Hand: WhatsApp möchte regelmäßige Aufrufe der App generieren.

IT-Thema des Eintrags?
Mobile IT
Praxistipps Themen

Benutzerkommentare

1 Bewertungen

Praxistipp weiterempfehlen 
 
5.0  (1)
Haben Sie schon ein Konto?
Bewertung (je höher desto besser)
Praxistipp weiterempfehlen
Kommentare
Praxistipp weiterempfehlen 
 
5.0
War dieser Kommentar hilfreich für Sie?