Digitale Nachhaltigkeit: 5 Tipps um digitale Fähigkeiten im Unternehmen zu fördern

Der Anbieter für Analysen in der IT Gartner hat fünf Kernkomponenten für die digitale Führung identifiziert mit denen ein digitaler Wandel vorangetrieben werden, der dazu führt, dass sich Unternehmen wie „Digital Natives“ verhalten: Gründer-Mentalität, Geschäftsergebnisse, Strategie für Unterbrechungen, Organisatorische Änderungen und  Digitale  Produkte.

Gründer-Mentalität

Die Denkweise eines Gründers konzentriert sich auf die Lösung eines Problems mit minimalen Ressourcen (Zeit, Meetings, Personal). Bei der Ausarbeitung der Strategie bedeutet eine Gründermentalität, dass die Rollen und Verantwortlichkeiten klar festgelegt und die Ziele und Anreize deutlich erklärt werden. Wichtig sei laut Gartner, dass es nicht zu viele Silo-Startup-Mentalitäten gibt.

Geschäftsergebnisse

Unternehmen sollten eine klare Geschäftsstrategie haben, die mit ihrer digitalen Strategie abgestimmt ist. Die Führungskräfte sollten den Zweck von Daten als Dienstleistung für das gesamte Unternehmen kommunizieren. Um ein datengesteuertes Unternehmen zu sein, muss sich jeder die Daten zu Eigen machen, und es muss eine Kultur der Verantwortlichkeit und Anpassung gefördert werden.

Strategie für Unterbrechungen

Um eine Unterbrechung zu erkennen, sollten Unternehmen davon ausgehen, dass jemand anderes bereits an einem besseren Weg arbeitet. Nutzen Sie Daten, um die Strategie zu entwickeln. Verwenden Sie Daten nicht, um Ihre Strategie zu beweisen. Man sollte die Stärken des gesamten Unternehmens nutzen, um die Skalierbarkeit zu gewährleisten, und den Mut haben, Menschen, Prozesse und Beziehungen, die nicht zueinander passen, zu verändern oder zu trennen.

Organisatorische Änderungen

Ziel ist es, eine stärker dezentralisierte Organisationsstruktur zu fördern, die die Einbringung von Fähigkeiten im gesamten Unternehmen ermöglicht. Um dies zu erreichen, sollte man mit dem Aufbau einer Organisation beginnen, die auf häufige personelle Veränderungen reagieren kann, und lernen, wie man sich diese Vorteile zunutze machen kann, z. B. durch die Einbeziehung von Lernen am Arbeitsplatz, um Silos aufzubrechen.

Digitale-Produkte

Unternehmen sollten versuchen, Operationen in Echtzeit zu ermöglichen, von den Ressourcen bis hin zu den Erkenntnissen, und einen Übergang zu einer konsistenten Querkommunikation schaffen. Dies bedeutet, dass man zu einer Multi-Cloud-/Cloud-agnostischen Strategie übergehen muss, indem man die Anforderungen an die Prozesse und die Methodik für die Auswahl der Plattform betrachtet und detaillierte Verfahren auf der Grundlage der Fähigkeiten der Plattform entwickelt. Dies wird die Möglichkeit bieten, neue Produkte zu entwickeln und zu entdecken, die eine Weiterentwicklung mit neuen Erkenntnissen ermöglichen.

Dieser Artikel erschien am und wurde am aktualisiert.
Veranstaltungstipp! Wir laden Sie ein zum kostenlosen Event: KI im Fokus

In eigener Sache: Die Welt der künstlichen Intelligenz entwickelt sich rasant. Um stets auf dem Laufenden zu halten, führen wir (ich) einen monatlichen Online-Impuls im und beim Digitalzentrum Zukunftskultur durch. Immer am letzten Donnerstag im Monat präsentieren wir in der kostenlosen Veranstaltung „KI im Fokus: Up to date in 30 Minuten“ interessante Entwicklungen und Neuigkeiten aus dem Bereich der Künstlichen Intelligenz des letzten Monats und das kurz und knapp in einer halben Stunde.

Der nächste Termin von KI im Fokus ist am 27. Juni 2024 von 12 Uhr bis 12:30 Uhr. Melden Sie noch heute an. Die Teilnahme ist kostenlos:
Nach oben scrollen