Xiaomi 14 und Xiaomi 14 Ultra erschienen. Alle Infos.

Xiaomi 14 und Xiaomi 14 Ultra erschienen. Alle Infos. Foto

Xiaomi nutzte den aktuell in Barcelona stattfindenden Mobile World Congress (MWC), um zwei seiner Flaggschiffe, das Xiaomi 14 und das Xiaomi 14 Ultra, einem weltweiten Publikum vorzustellen. Diese Smartphones, die bereits in China vorgestellt wurden, sorgen nun auch international mit ihrem raffinierten Design und dem Fokus auf eine besondere Kamerafunktionen für Aufmerksamkeit. Beide Modelle können bereits vorbestellt werden, wobei die Preise kein Schnapper sind. Für das Xiaomi 14 Ultra werden mindestens 1.499 Euro und für das Xiaomi 14 bei 999 Euro abgerufen.

Das Xiaomi 14 ist ein Smartphone mit einem kompakteren 6,36-Zoll-LTPO-Display und einer Bildwiederholrate von 120 Hz, das sowohl die visuelle Leistung als auch die Akkulaufzeit optimiert. Im Gegensatz dazu bietet das Xiaomi 14 Ultra ein größeres 6,73-Zoll-Display mit 120 Hz und 1440p sowie eine 1-Zoll-Hauptkamera.

Das Xiaomi 14 Ultra ist mit dem neu eingeführten 1-Zoll-Sensor Sony LYT-900 ausgestattet, der mit dem des Oppo Find X7 Ultra identisch ist, und verfügt über ein variables Blendensystem, eine Funktion, die bereits im Xiaomi 14 Pro zu finden war. Dieses innovative Blendensystem bietet einen einstellbaren Bereich von f/1.63 bis f/4.0 über 1.024 Blendenstufen und ermöglicht eine nuancierte Kontrolle der Schärfentiefe, auch wenn der praktische Effekt für einige Nutzer marginal erscheinen mag. Das Xiaomi 14 Ultra verfügt über zwei stabilisierte Teleobjektive mit 3,2-fachem und 5-fachem optischem Zoom, eine Strategie, die an das Samsung Galaxy S24 Ultra erinnert. Darüber hinaus bietet das Gerät wie das iPhone 15 Pro die Möglichkeit der Log-Aufnahme für Videos, eine Funktion, die den Anforderungen professioneller Videoproduktionen gerecht wird, indem sie umfangreiche Nachbearbeitungen und Farbkorrekturen ermöglicht, um die Konsistenz über mehrere Kameras hinweg zu gewährleisten.

Das Design des Xiaomi 14 Ultra unterscheidet sich von dem der Vorgängermodelle und setzt auf flache statt abgerundete Kanten, ein Trend, der aufgrund seiner ergonomischen Vorteile immer beliebter wird. Darüber hinaus hat Xiaomi das Design des praktischen Zubehörs überarbeitet und das Kamera-Kit für das Ultra so aktualisiert, dass es eine Doppelfunktion erfüllt, einschließlich der eines externen Akkus. Das Xiaomi 14 ist zwar etwas weniger hochwertig als das Ultra, geizt aber nicht mit Kameraqualität und verfügt über ein Trio von 50-Megapixel-Sensoren für die Haupt-, Weitwinkel- und Telekamera (3,2fach), was eine deutliche Verbesserung gegenüber dem 10-Megapixel-Telebildsensor der Vorgängergeneration darstellt. Beide Modelle bieten durchdachte Designverbesserungen, wie das gedrehte Leica Branding für das Querformat und eine matte Oberfläche auf der Glasrückseite, die Griffigkeit und Ästhetik verbessert.

Nach oben scrollen