Meta VR-Headset soll im Oktober auf den Markt kommen

Nachdem bekannt wurde, das Sony im kommenden Jahr das PlayStation VR2-Headset auf den Markt bringen will, zog Meta-CEO Mark Zuckerberg nun ebenso mit einer Ankündigung gleich. Im Podcast von Joe Rogan deutete er an, dass das Meta VR-Headset mit dem Codenamen „Project Cambria“ wahrscheinlich im Oktober rund um das jährliche Connect-Event des Unternehmens auf den Markt kommen wird.

Highlight des Geräts soll Augen- und Gesichtsverfolgung sein und somit die Möglichkeit, in der virtuellen Realität Augenkontakt zu haben. Bisher ist zum Meta VR-Headset folgendes bekannt: Es soll einen hochauflösenden Farbbildschirm, interne Sensoren zur Augenverfolgung und eine ausgeklügelte Augmented Reality haben. Als Namen spekulieren Medien wie Bloomberg auf „Meta Quest Pro“ heißen könnte. Weitere Generationen von Headsets seien auch in Planung.

Dieser Artikel erschien am und wurde am aktualisiert.
Veranstaltungstipp! Wir laden Sie ein zum kostenlosen Event: KI im Fokus

In eigener Sache: Die Welt der künstlichen Intelligenz entwickelt sich rasant. Um stets auf dem Laufenden zu halten, führen wir (ich) einen monatlichen Online-Impuls im und beim Digitalzentrum Zukunftskultur durch. Immer am letzten Donnerstag im Monat präsentieren wir in der kostenlosen Veranstaltung „KI im Fokus: Up to date in 30 Minuten“ interessante Entwicklungen und Neuigkeiten aus dem Bereich der Künstlichen Intelligenz des letzten Monats und das kurz und knapp in einer halben Stunde.

Der nächste Termin von KI im Fokus ist am 29. August 2024 von 12 Uhr bis 12:30 Uhr. Melden Sie noch heute an. Die Teilnahme ist kostenlos:
Nach oben scrollen