News, Tipps und Anwendungen aus E-Business, Tech und mehr

RatePAY jetzt auch mit Vorkasse im Portfolio

R Aktualisiert:

Neues Produkt wird auf der dmexco in Köln vorgestellt

Um der Nachfrage seiner Kunden gerecht zu werden, bietet der Berliner Zahlungsspezialist RatePAY nun auch die Vorkasse an. Die Vorkasse ist das beliebteste Zahlungsmittel deutscher Onlinehändler.

Ab sofort können Onlinehändler die Zahlungsart Vorkasse auch über den Payment-Spezialisten RatePAY abwickeln. Die Vorkasse ist das am häufigsten angebotene Zahlungsmittel in deutschen Onlineshops. Ihre Beliebtheit unter Onlinehändlern verdankt die Vorkasse ihrem niedrigen Ausfallrisiko und der unkomplizierten Integration. Jedoch ist die manuelle Abwicklung zeitraubend. Häufig gibt es Schwierigkeiten bei der Zuordnung der Zahlungseingänge, weil Kunden falsche oder zu wenig Daten eingetragen haben. Diese Daten zu verifizieren, bedeutet für den Händler oft einen sehr hohen manuellen Aufwand. Auch Rückerstattungen sind bei der Vorkasse aufwändig, wenn kein vollautomatisches System im Einsatz ist.

„Die Vorkasse führt RatePAY aufgrund der hohen Kundennachfrage ein“, sagt Miriam Wohlfarth, Geschäftsführerin von RatePAY. Für Händler, die bereits mit RatePAY zusammenarbeiten, ist die Einbindung der Zahlungsart sehr einfach und günstig, da alle Prozesse durch die Abwicklung von Rechnung, Ratenzahlung oder Lastschrift schon vorhanden sind. Die Zuordnung der Zahlungseingänge geschieht voll automatisiert. Mit der Abwicklung der Vorkasse durch RatePAY muss der Händler keine tägliche Zahlungseingangsprüfung durchführen und spart viel Zeit in der Buchhaltung.

Bei Nutzung der Vorkasse gibt RatePAY dem Händler im Regelfall am Tag nach Zahlungseingang voll automatisiert eine Freigabe für den Warenversand. Unabhängig vom Zahlungseingang schüttet RatePAY unmittelbar nach der Bestellung den Kaufpreis aus. Der Händler kann eine individuelle Warenreservierungsdauer vereinbaren, nach deren Ablauf eine unbezahlte Transaktion storniert und rückabgewickelt wird. Eine ausführliche Risikoprüfung findet bei der Vorkasse nicht statt, zumal sie in vielen Fällen eine Back-Up-Lösung ist, sollte die Bonitätsprüfung beim Rechnungs- oder Ratenkauf nicht positiv ausfallen.

Miriam Wohlfarth kommentiert die Produkteinführung: „Unser oberstes Ziel ist es, unseren Händlern individuelle und für ihren Onlineshop maßgeschneiderte Lösungen anzubieten. Da so viele Kunden die Vorkasse nachgefragt haben, haben wir uns entschieden, unsere Produktpalette zu ergänzen. Jetzt haben wir mit dem Rechnungskauf nicht nur die beliebteste Zahlungsart deutscher Onlinekunden im Portfolio, sondern auch das Lieblingszahlungsmittel der Händler, die Vorkasse.“

Über seine Produkte und Komplettlösungen informiert RatePAY auch auf der dmexco 2015 in Köln. Sie findet am 16. und 17. September 2015 auf dem Gelände der Koelnmesse GmbH statt. RatePAY ist an zwei Messeständen vertreten: Halle 7/C065 C069 und Halle 6/E028.

 

Über RatePAY

RatePAY bietet Onlinehändlern Payment-Lösungen für Ratenzahlung, Rechnungskauf, Lastschriftverfahren sowie Vorkasse und übernimmt dabei die komplette Abwicklung und das Ausfallrisiko. Das Unternehmen mit Sitz in Berlin wurde im Dezember 2009 von Internet- und Zahlungsdienstexperten gegründet. RatePAY ist ein Unternehmen der Otto Group.

Weitere Inhalte zum Thema:


Mehr Inhalt über:

Haftungsausschluss Inhalte

Unsere Inhalte vermitteln Fachwissen aus verschiedenen Themenbereichen, sind aber gleichzeitig auch immer Werbung für eine Idee, ein Konzept, Projekt, Produkt, Unternehmen oder eine Dienstleistung. Dies bedeutet, dass zwar Fachwissen von Experten vermittelt wird, aber gleichzeitig auch die Tätigkeiten eines Experten oder eines Unternehmens in Form von Textinhalten und Verlinkungen präsentiert werden können. Desweiteren weisen wir darauf hin, dass Inhalte zum Thema Finanzen keine fachliche Finanzberatung (Investmentberatung) darstellen und diese auch nicht ersetzen. Die Inhalte stellen keine Aufforderung zum Kauf oder Verkauf von Produkten / Finanzprodukten dar. Finanzprodukte jeglicher Art sind immer mit finanziellen Risiken verbunden. Es kann zu einem Totalverlust des eingesetzten Kapitals kommen. Investitions- oder Kaufentscheidungen sollten deshalb immer gut überlegt erfolgen. Zudem kann keine Garantie oder Haftung für die Richtigkeit, Vollständigkeit und Aktualität der zur Verfügung gestellten Inhalte und Informationen übernommen werden. Für den Inhalt der Artikel ist allein der Urheber verantwortlich. ECIN.de distanziert sich von dem Inhalt der Artikel. Der Inhalt wurde von ECIN weder auf ihre Richtigkeit noch darauf überprüft, ob damit die Rechte Dritter verletzt werden. Wenn Ihnen ein Rechtsverstoß auffällt kontaktieren Sie ECIN.de.