PR-Agenturen

25046 pr agenturen 47 1682149058 Foto

Die Abkürzung PR steht für die englischen Wörter „Public Relations“, was auf deutsch „Öffentlichkeitsarbeit“ bedeutet, aber eigentlich ein sehr weit gefasster Begriff ist und der mehr beinhaltet als die reine Kommunikation mit der „Öffentlichkeit“. PR-Agenturen sind entsprechend Unternehmen, die andere Unternehmen (aber auch Institutionen, Organisationen, Vereine und Einzelpersonen) mit kreativen und innovativen Maßnahmen dabei unterstützen ihre Beziehungen zu verschiedenen Zielgruppen zu verbessern. 

Top PR-Agenturen im Vergleich:

PR-Agenturen Infos, Tipps und Auswahl des richtigen Dienstleisters

1. Was leistet eine PR-Agentur?

PR-Agenturen vergleichen: Was eine PR Agentur leistet.

Hier mal schnelle eine Pressemeldung, da mal ein kurzer Blogbeitrag. Manch ein Unternehmen nimmt die Pressearbeit gerne in die eigene Hand. Will man aber langfristigen Erfolg lohnt es sich einmal die Leistungen von einer PR-Agentur (Kommunikationsagentur) anzuschauen. Nein, das ist nicht nur reine Pressearbeit. Eine gute B2B PR-Agentur deckt alle Bereiche ab, die mit Inhalten zu tun haben: Öffentlichkeitsarbeit, Content Marketing aber auch Social Media, Suchmaschinenoptimierung und Erstellung von kreativen Inhalten (Audio, Video, Fotos). Auch entwickelt eine Kommunikationsagentur  eine langfristige Strategie, um das öffentliche Image eines Kunden zu verbessern.

Ziel von allen Maßnahmen ist es die öffentliche Wahrnehmung über einen Kunden positiv zu beeinflussen, also beispielsweise die Marke eines Unternehmens zu stärken.

Das passiert vor allem in den Medien. Eine gute PR-Agentur baut Beziehungen zu den Medien auf, um die Sichtbarkeit der Marke / des Unternehmens zu erhöhen. Dazu gehört das Erstellen und verteilen von Pressemitteilungen, die Bereitstellung oder die Koordination von Interviews und die Akquirierung von Kontakten zu Journalisten. Eine gute PR-Agentur verfügt meist über ein großes Netzwerk an Medienkontakten, um die Inhalte zu platzieren.

Eine Kommunikationsagentur kann auch in Krisen helfen. Krisen-PR ist das Schlagwort. Zusammen mit dem Kunden wird eine professionelle PR-Agentur eine Kommunikationsstrategie erstellen und mit ihm gemeinsam kommunikativ die Krise bewältigt, damit der Kunde den Handlungsspielraum nicht verliert. Eine gute PR-Agentur informiert nach Rücksprache mit dem Kunden die Presse und andere wichtige Multiplikatoren sowie die Mitarbeiter. Im Nachgang unterstützt die Agentur das Unternehmen bei nachhaltigen PR-Maßnahmen, um die Reputation wiederherzustellen.

2. Wie wählt man eine gute PR-Agentur aus?

PR-Agenturen vergleichen: Wie man eine gute PR Agentur auswählt.

Die Auswahl einer PR-Agentur richtet sich immer nach den eigenen Bedürfnissen und der eigenen Zielsetzung. Grundsätzlich sollte die PR-Agentur aber eine große Erfahrung in der PR-Arbeit haben und auch die Branche kennen in der Sie tätig sind. Auch gute Kontakte zu Zielgruppen und Stakeholdern zeichnen eine gute PR-Agentur aus. Um zu erfahren, welche Erfahrungen eine PR-Agentur hat schauen Sie auf die Webseite des Dienstleisters. Gute Agenturen haben einen eigenen Seitenbereich für Referenzen. Wichtig: Eine Webseite ist immer nur eine Selbstdarstellung der Agentur. Vor allem bei größeren Budgets sollten Sie unbedingt einige präsentierte Referenzen einmal kontaktieren oder auch Erfolge recherchieren.

Eine gute PR-Agentur sollte sich auch durch Fachwissen in ihrer Branche auszeichnen. Super wäre ein Dienstleister, der genau in ihrer Nische PR-Leistungen übernehmen kann. Schauen Sie auch mal bei Ihren Konkurrenten wie die ihre Pressearbeit managen. Das kann helfen.

PR-Agenturen können eine „One Man /Woman Show“ sein, was den Vorteil der direkten Kommunikation eines direkten Ansprechpartner ermöglicht. Bei größeren Aufträgen und Vorhaben kann auch eine größere PR-Agentur Vorteile bieten, da diese über ein breiteres Portfolio an Fähigkeiten und Ressourcen verfügt und Aufgaben auf mehrere Personen verteilen kann. Aber auch in großen Agenturen, sollten Sie nur einen Ansprechpartner / Projektleiter haben.

Auf den Preis und die Kosten sollten Sie zuletzt schauen. Gute PR Arbeit kostet auch was. Trotzdem können Sie verschiedene Agenturen vergleichen und Preisangebote einholen.

3. Was kostet eine PR-Agentur?

PR-Agenturen vergleichen: Was eine gute PR Agentur kostet

Pauschal ist es schwer zu sagen, wieviel eine PR-Agentur kostet. Dies hängt von verschiedenen Punkten ab, wie die Art und den Umfang des Auftrags. Aber auch die Dauer des Projekts. Eine PR-Agentur kann entweder auf Stundenbasis oder auf Projektbasis arbeiten. Ein erfolgsbasiertes Honorar ist eher unüblich.  Die durchschnittlichen Stundensätze sind je nach Schwierigkeit und benötigtes Fachwissen sowie Situation sehr unterschiedlich und können im niedrigen bis mittleren dreistelligen Eurobereich liegen.

Wichtig ist es bei einem Preisangebot zu schauen, dass alle Ihre Wünsche in einer Kostenaufstellung aufgelistet wurden. Sie sollten mit einem realistischen Budget im Hinterkopf  PR-Agenturen anfragen und die verschiedenen Angebote vergleichen bevor Sie sich auf eine Agentur festlegen, die Ihre Anforderungen erfüllen kann und dennoch in Ihrem Budgetrahmen liegt.

Eine gute Auswahl an PR-Agenturen finden Sie in unserem ECIN-Anbietervergleich oben.

Nach oben scrollen