So funktioniert der Instagram Creator Marketplace

So funktioniert der Instagram Creator Marketplace Foto

Möchtest du auf Instagram sichtbarer für Markenkooperationen werden und auch mit Deinem Insta Profil und Account Geld verdienen? Die Muttergesellschaft von Insta Meta bietet mit dem Instagram Creator Marketplace dies an. Du brauchst also nicht unbedingt eine externe Agentur, die das für Dich managed, Du kannst das auch selber. Wir haben hier ein schnelle Tipps und Schritte zusammengefasst, wie du von Marken entdeckt werden und Kooperationen eingehen kannst.

Vorbereitung für den Instagram Creator Marketplace:

  • Zunächst solltest du prüfen, ob du die Bedingungen für den Creator Marketplace erfüllst.
  • Ein Business- oder Creator-Konto ist ein Muss. Damit erhältst du Zugang zum Professional-Dashboard direkt in deinem Profil.

Business Konto aktivieren:

  1. Öffne dein Professional-Dashboard, wähle die Branded-Content-Tools und dann „Creator Marketplace nutzen“.
  2. Folge den nächsten Schritten, akzeptiere die Bedingungen und erlaube Marken, Einblick in deine Insights zu bekommen und dir Nachrichten zu senden.
  3. Nachdem du die Nutzungsbedingungen akzeptiert hast, bist du offiziell dabei!

Optimiere Dein Konto um auch gefunden zu werden:

Definiere Keywords wie „Essen“, „Reisen“, „Sport“ oder „Beauty“, um deine Interessen zu zeigen. Marken finden dich dann leichter über diese Schlagworte.

Deine Posts und durchschnittliche Statistiken wie Reichweite und Follower-Zahl sind nun für potenzielle Partner und Unternehmen sichtbar. Das ist auch klar, denn die Werbetreibenden wollen ja genau wissen wieviel Reichweite Du ihnen bieten könntest.

Feinjustierung deiner Sichtbarkeit:

Natürlich musst du nicht mit allen Marken zusammenarbeiten. Du kannst das Ganze auch feinjustieren. Wähle aus, mit welchen Marken du bevorzugt zusammenarbeiten möchtest, indem du sie als bevorzugte Markenpartner hinzufügst. Erstelle oder erweitere dein Creator-Portfolio, um Marken mehr über dich und deine Inhalte zu erzählen.

Wichtige Hinweise noch:
Sobald du aktiv bist, vergiss nicht, deinen Branded Content entsprechend als „Bezahlte Werbepartnerschaft“ zu markieren. Das ist nicht nur eine Form der Transparenz Deiner Follower gegenüber, sondern auch im Sinne des Gesetzes. Du kannst die „Bezahlte Werbepartnerschaft“ in Feed-Beiträgen, Stories, Broadcast-Channels, Live-Videos, Reels und Instagram-Videos einbinden.

Beobachte zudem auf jeden Fall Dein Erfolg: Nutze die Insights, um die Performance deiner Inhalte zu analysieren und zu verbessern.

Aus dem Creator Marketplace abmelden:

Hast Du keine Lust mehr auf den Instagram Creator Marketplace ist das kein Problem. Über das Professional-Dashboard kannst du dein Profil jederzeit aus dem Creator Marketplace entfernen. Gehe dazu in die Branded-Content-Tools und passe deine Einstellungen an.

Mit diesen Tipps bist du bestens aufgestellt, um auf Instagram mit Unternehmen zu koopieren

Nach oben scrollen