Facebook, Instagram: Emu Video und Emu Edit generieren KI-Videos

Künstliche Intelligenz und Social Media: Meta hat jetzt neue generative KI-Tools für die Erstellung von Videoinhalten und der Bildbearbeitung vorgestellt. Emu Video und Emu Edit sollen sowohl auf Instagram als auch auf Facebook eingeführt werden. Sie sollen es Content-Erstellern ermöglichen, innerhalb von Sekunden mit Hilfe von Textanweisungen Videos zu erstellen und In-Stream-Bilder zu bearbeiten.

Was Emu Video und Emu Edit bringen

Die sofortige Erstellung verschiedener Videoinhalte und Bildbearbeitungen reduziert die Zeit, die zwischen Kreativ- und Medienteams hin- und hergeht, und setzt Ressourcen für strategische Aufgaben wie die Publikumsanalyse frei. Der schnelle Zugang zu verschiedenen kreativen Ideen kann auch als Inspiration für Marketingfachleute dienen.

Was ist Emu Video?

Metas generatives KI-Tool für die Videoerstellung mit dem Namen Emu Video basiert auf der Technologie des KI-Forschungsprojekts „Emu“ des Unternehmens. Dieses Tool ermöglicht die Erstellung kurzer Videoclips anhand von Textanweisungen. Emu Video kann aus einfachen Text- oder Standbildeingaben hochwertige Videoinhalte erstellen. Dasselbe Modell ist auch in der Lage, vom Benutzer bereitgestellte Bilder auf der Grundlage einer Texteingabe zu animieren, was bisherige Arbeiten deutlich übertrifft und einen neuen Standard setzt.

Und so erklärt es Meta:

  • Zuerst wird ein Bild generiert, das von einem Textprompt abhängt.
  • Dann wird ein Video generiert, das auf dem Prompt und dem generierten Bild basiert.

Bewertung von Meta: „Die faktorisierte Generierung ermöglicht es uns, hochwertige Modelle zur Videogenerierung effizient zu trainieren. Im Gegensatz zu früheren Arbeiten, die eine tiefe Kaskade von Modellen erfordern, benötigt unser Ansatz nur zwei Diffusionsmodelle, um 512px, 4 Sekunden lange Videos mit 16fps zu erzeugen. Unsere Videos mit einer Auflösung von 512 Pixeln, 16 Bildern pro Sekunde und einer Länge von 4 Sekunden gewinnen bei beiden Kriterien gegenüber früheren Arbeiten: Make-a-Video (MAV), Imagen-Video (Imagen), Align Your Latents (AYL), Reuse & Diffuse (R&D), Cog Video (Cog), Gen2 (Gen2) und Pika Labs (Pika).“

Weitere Infos: > Webseite von Emu Video

Was ist Emu Edit?

Das neue Bildbearbeitungswerkzeug von Meta, Emu Edit, ermöglicht eine flexible Bearbeitung durch detaillierte Anweisungen, die Aufgaben wie lokale und globale Bearbeitungen, Entfernen und Hinzufügen von Hintergründen, Farb- und Geometrietransformationen, Erkennung, Segmentierung und mehr umfassen. Emu Edit folgt genau den Anweisungen und stellt sicher, dass Pixel, die nicht mit den angegebenen Aufgaben im Eingabebild in Verbindung stehen, unverändert bleiben.

Weitere Infos: > Webseite von Emu Edit

Foto: Screenshot Emu Video

Dieser Artikel erschien am und wurde am aktualisiert.
Veranstaltungstipp! Wir laden Sie ein zum kostenlosen Event: KI im Fokus

In eigener Sache: Die Welt der künstlichen Intelligenz entwickelt sich rasant. Um stets auf dem Laufenden zu halten, führen wir (ich) einen monatlichen Online-Impuls im und beim Digitalzentrum Zukunftskultur durch. Immer am letzten Donnerstag im Monat präsentieren wir in der kostenlosen Veranstaltung „KI im Fokus: Up to date in 30 Minuten“ interessante Entwicklungen und Neuigkeiten aus dem Bereich der Künstlichen Intelligenz des letzten Monats und das kurz und knapp in einer halben Stunde.

Der nächste Termin von KI im Fokus ist am 29. Mai 2024 (ausnahmsweise Mittwoch) von 12 Uhr bis 12:30 Uhr. Melden Sie noch heute an. Die Teilnahme ist kostenlos:
Nach oben scrollen