News, Tipps und Anwendungen aus E-Business, Tech und mehr

Google: Bard war gestern, Gemini ist heute und morgen. Lohnt das?

R Aktualisiert:
Google: Bard war gestern, Gemini ist heute und morgen. Lohnt das?
Google hat offiziell die Gemini-Ära eingeläutet. Die Nutzung von KI soll künftig zur Verbesserung der Nutzererfahrungen in den Bereichen Suche, Cloud-Services, Workspace-Lösungen und dem weit verbreiteten Abonnement Google One bringen. Sagt jedenfalls Google in einer Pressemeldung, in der sich das Unternehmen einmal mehr für sein Large Language Model abfeiert. LLM war gestern. Jetzt steht mit Gemini das selbsternannte Massive Multitask Language Understanding (MMLU) in den Startlöchern.
Anzeige
Google hat Bard auf Gemini aktualisiert, um den Nutzern eine noch bessere Interaktion mit der KI zu ermöglichen. Gemini Advanced, eine erweiterte Version von Gemini, wurde entwickelt, um besseres logisches Denken, Codieren und kreative Zusammenarbeit zu ermöglichen. Diese Version zielt darauf ab, verschiedene Bedürfnisse zu erfüllen, von der Bildung bis zur Unternehmensplanung, und ist in 40 Sprachen über Webschnittstellen und mobile Apps auf Android und iOS zugänglich.

Das Ganze soll nun insgesamt verbesserte Fähigkeiten zur Verarbeitung von Text, Bildern, Audio und Video bringen. Aber vor allem auch ordentlich Moneten auf das Google Konto. Schon jetzt ist klar, die Nutzung bliebt im geringen Maße frei, aber wer mehr will muss zahlen. Ab 10 Dollar geht der Spaß los, je nach Version. Genau wie bei OpenAI und sein ChatGPT. Dagegen ist das Preismodell von Gemini noch etwas undurchsichtig.

Neben Gemini Advanced führte Google den Google One AI Premium Plan ein, der die KI-Funktionen von Google konsolidiert. Dieser Plan ergänzt den bestehenden Google One Service und bietet erweiterten Speicherplatz und exklusive Produktfunktionen, um den Nutzern ein umfassendes KI-Erlebnis zu bieten.

Google plant die Integration von Gemini-Modellen in seine Workspace- und Google Cloud-Dienste, um die Tools für Produktivität, Kreativität und Cybersicherheit für Nutzer und Unternehmen zu verbessern. Der Übergang zu Gemini für Workspace deutet auf eine Ausweitung der KI-gesteuerten Funktionen hin und erweitert die Tools, die den Nutzern des Google One AI Premium-Plans zur Verfügung stehen.